DOCTOR WHO: GEFANGENE DER ZEIT 1

 

Erstveröffentlichung 18.10.2016

Format Softcover

Seiten 160

Autoren Scott TiptonDavid Tipton

ZeichnerRoger Langridge

StorysDoctor Who - Prisoners of Time 1-6

 

Ein großartiges Doctor-Who-Abenteuer, das alle Inkarnationen bis zum Elften Doctor und die beliebtesten seiner Begleiter in einem wahrhaft epischen Raum-und-Zeit-Abenteuer zusammenführt, bei dem sie gegen die größten Übeltäter der Galaxis antreten müssen, um das Universum, die Zukunft, die Vergangenheit und die Gegenwart zu retten.

Alle elf Doktoren in einer Storyline

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Doctor Who: Gefangene der Zeit: Bd. 1 aus der Kategorie Comics / Manga!!

Mit dem vorliegenden wird dem Leser ein spannendes Abenteuer mit 11 Doktoren präsentiert. Nacheinander geraten nämlich jeder Doctor und seine jeweiligen Begleiter bzw.  Freunde in ein lustiges und sehr unterhaltsames Geschehen. Dabei werden die Freunde des Docs immer von einer mysteriösen Figur entführt, um die Doktoren zu isolieren. Dabei wird jeder Doc einzeln betrachtet doch die kurzen Geschichten, wechselnden Charaktere, Orte und Zeiten verlangen viel Konzentration, um alles zu verstehen und um den Faden nicht zu verlieren. Für Neueinsteiger wird es schwierig sein, sich mit der komplexen Handlung und den verschiedenen Doktoren zu Recht zu finden.

Jeder Abschnitt im Band ist einem Doctor gewidmet und hat auch seinen eigenen Stil. Diese sind in der Tat sehr unterschiedlich und zeigen Bilder, die einen normalen Zeichenstil haben und sehr detailliert sind, oder wiederum wirken als wären die Gesichter von Fotos eingefügt und bearbeitet worden, so dass sie wie Zeichnungen aussehen. Hier wird dem Leser ein kunterbuntes Abenteuer geboten, bei dem die Farben definitiv im Fokus stehen und knallig bunt das Auge erfreuen. Das Cover zeigt auf der Vorderseite eine Steuerkonsole aus der wie Hologramme diverse Gesichter von den verschiedenen Doktoren nach oben projiziert werden. Schon hier kann man sehen, dass besonders auf das Aussehen der Gesichter viel Wert gelegt wurde und so sind die markanten Gesichtszüge der vier gezeigten Docs sehr gut zu erkennen. Die Konsole steht vor einer futuristischen Wand, die mit einen Lochmuster versehen ist. Die Vorderseite  erstrahlt in den Farben Grün, Grau und Schwarz und zeigt so ein futuristisches Design. Auf der Rückseite sind man in einem Bild die verschiedenen Doktoren in einer Art Gruppenbild zusammenstehend. Auch hier spielt Farbe ein große Rolle. Schön das sie nicht zu grell sind.

Der Leser bekommt hier ein spannendes Abenteuer rund um Doctor Who, das zwar nichts für Neulinge ist, aber Fans werden hier absolut auf ihre Kosten kommen. Das Ende ist offen gestaltet und macht so schon Lust auf den zweiten Band. Wir sind gespannt wie es weiter geht!

Doctor Who – Der elfte Doctor: Bd. 2: Zu Diensten

 

  • Taschenbuch: 128 Seiten

  • Verlag: Panini; Auflage: 1 (22. August 2016)

  • Sprache: Deutsch

 

 

Eine Gefahr aus der Vergangenheit holt den elften Doctor ein, als die Zeit innerhalb der Tardis plötzlich beginnt rückwärts zu laufen. Ein fast vergessener Alien-Krieg um die Herrschaft im All manifestiert sich im London der nahen Zukunft. Und die Machenschaften von SERVEYOU Inc. offenbaren sich, als der Doctor die Organisation dort trifft, wo es sie am meisten schmerzt ihrem Geldbeutel! Autor: Al Ewing, Rob Williams Zeichner: Simon Fraser, Boo Cook

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Doctor Who – Der elfte Doctor: Bd. 2: Zu Diensten aus der Kategorie Comics / Manga!!

Doctor Who hat schon über eine lange Zeit seine treuen Fans und auch mit den wechselnden Darstellern des Doctors kann er sich einer immer mehr wachsenden Gemeinde von Anhängern erfreuen. Doch seine Abenteuer sind ganz schön verrückt und man braucht schon manchmal eine ganze Menge Konzentration, um den Geschichten folgen zu können. Auch in der Comic-Umsetzung ist dies der Fall, besonders bei dem vorliegenden Band. Denn hier fängt die Geschichte mit einem Ende an und doch ist es ein Anfang. Man braucht schon ein paar Seiten, um zu verstehen, warum die nur in dieser Geschichte vorhandenen Seitenzahlen rückwärts zählen. Denn die Geschichte vom Doctor läuft vorwärts während sich seine Umgebung phasenweise rückwärts verhält. So bekommt der Doctor mehr und mehr einen Überblick wie er die Geschehnisse am Ende (also hier am Anfang) verhindern kann. Allein diese erste Geschichte ist so verrückt und so markant, dass sie allein schon ein Kauf des Bandes wert wäre. Doch der Band enthält noch weitere Abenteuer, die zwar nicht ganz so verrückt sind wie die erste, aber dennoch jeden Fan begeistern werden.

Die Zeichnungen sind wunderbar und können mit einer Menge Details aufwarten. Trotz einer gewissen Grobheit und Skizzencharakter werden die Darsteller der TV-Serie sehr gut gezeigt und man erkennt alle wieder. Besonders der Doctor ist sehr gut zu erkennen. Die Farben sind vielfältig und recht bunt auch wenn es immer wieder Phasen gibt, in denen dunkle oder eben helle Farben vorwiegend sind. Auf der Vorderseite des 128 Seiten starken Bandes ist der elfte Doctor mit dem TV-Darsteller als Foto gezeigt. Er hält eine kleine Tardis aus der er selbst zu steigen scheint und dabei eine kleine Tardis hält usw. Dabei wird im Hintergrund eine grüne Spirale gezeigt, die noch einmal den leichten Wahnsinn des Comics zeigt.

Abschließend sei gesagt, dass, obwohl wir hier die Worte „verrückt“ und „Wahnsinn“ benutzt haben, der Comic absolut lesenswert ist. Die beiden Ausdrücke sind auch von der positiven Seite aus zu betrachten, denn was wäre Doctor Who ohne eine Prise Wahnsinn. Der Comic macht einfach nur Spaß und wird vor allem die Fans des Doctors ansprechen, die hier ein Abenteuer erleben, das höchste Aufmerksamkeit erfordert – aber das kennen die Anhänger des Doctors bereits. Für Neueinsteiger ist der Band nicht so optimal, da er vielleicht einen falschen Eindruck machen könnte und der Band auf Grund der ersten verrückten Geschichte bald schon in der Ecke landet. Dieser Band bietet Comic-Spaß vom Feinsten!

The Light at the End (Doctor Who) (Englisch)

 

November 23rd 1963 is a day that sets in motion a catastrophic chain of events which forces the first eight incarnations of the Doctor to fight for their very existence. As a mysterious chaos unfolds within the TARDIS, the barriers of time break apart...

 

 

Blood of the Daleks (Doctor Who) (Englisch) 1 + 2

 

"People of Red Rocket Rising, my fellow citizens. Our long night is over. I've been contacted by a benevolent people. They too have known great trials, but they have overcome them and made it their mission to help others do the same. They have offered us refuge, and passage to the nearest human worlds. They have the resources, and the patience and compassion, to evacuate every one of us. My fellow citizens, my friends, rescue is at hand!"

The Eighth Doctor adventure continues...... "The crashed ship. The one Tom Cardwell saw all those years ago. And you borrowed its technology, didn't you? Maybe even found a Dalek or two in the wreckage. Dead, but intact. And you began to turn human beings into creatures like them. You did that? I'm right, arent I?

 

 

Doctor Who: Destination Nerva: Fourth Doctor Adventures. (Englisch)

 

After saying their goodbyes to Professor Litefoot and Henry Gordon Jago, the Doctor and Leela respond to an alien distress call beamed direct from Victorian England. It is the beginning of a journey that will take them to the newly built Space Dock Nerva- where a long overdue homecoming is expected.

A homecoming that could bring about the end of the human race.

 

 

Doctor Who: The Juggernauts (Englisch)

 

In a small mining colony on the dark and distant planet of Lethe, events are occurring the results of which could dramatically affect things on a universal scale. For within the dingy corridors of the artificial biosphere, the lone survivor of a devastating crash has expertly wormed his way into the lives of the colony's personnel. A scientist known as Davros.

Separated from one another across space and time, the Doctor and Mel find themselves in very different predicaments: Mel has been employed on Lethe, while the Doctor has been imprisoned aboard an alien spacecraft. Both situations are inexorably linked, however, and at the apex of the two sits Davros and the terrifying possibility of a new threat even more powerful than the Daleks!

Rescuing Mel and stopping Davros should be the Doctor's primary goals, but could it be that this time, Mel does not wish to be rescued? And might Davros actually be working on something for the benefit of the civilised galaxies?

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Doctor Who „The Light at the End“, Blood of the Daleks 1&2”,

“Destination: Nerva”  “The Juggernauts” aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

 

Doctor Who ist schon seit Jahrzehnten ein Garant für starke Science Fiction Unterhaltung. Der Doctor und seine Freunde werden von vielen Fans begeistert verehrt und durch die verschiedenen Staffeln versuchen die verschiedenen Ausgaben des Doctors durch die Reisen durch Zeit und Raum das Universum zu retten. Mit den vorliegenden englischen Hörspielen bekommt man nun eine neue Art geboten, den Erlebnissen des Doctors zu folgen. Die vier verschiedenen, teilweise aus mehreren CDs bestehenden Abenteuer sind wunderbar erzählt und sehr schön bildlich dargestellt. Die Hörspiele sind von durchweg starker Qualität und beispielhaft gehen wir näher auf die aus unserer Sicht Höhepunkt-Folge „The Light at the End“ ein.

 

Denn in dieser Folge wird man geradezu überwältigt von der Anzahl der Doctors, Begleitern und Tardisse konfrontiert, wenn das Zeit-Raum-Gefüge fast zusammenzubrechen droht. Auch wenn diese Folge entsprechend kompliziert ist und man sich etwas Mühe geben muss, um den entsprechenden Handlungssträngen und Charakteren zu folgen, kann man in dieser Episode stellvertretend für die anderen erkennen, mit wie viel Liebe die Geschichte erzählt wird und die Charaktere gezeichnet werden. Dabei wird man nach und nach mit immer mehr Details beschäftigt und langsam ergibt sich aus dem fragmentartigen Puzzle ein großes Ganzes. Wenn so viele Personen in einem Hörspiel verwickelt sind, ist es besonders wichtig, dass die Sprecher entsprechend gut sind, was hier äußerst gut gelungen ist. Die spannende Geschichte, bei der man zuerst überhaupt keinen Durchblick hat, wird sehr stark erzählt und man hat fast die Bilder vor dem inneren Auge. Eine Prise englischen Humors darf dabei natürlich auch nicht stören und so bekommt man Doctor Who-Unterhaltung vom Allerfeinsten!

Die anderen Folgen sind ebenfalls sehr gut gemacht und besonders Hörer, die sich bereits mit der Welt von Doctor Who auskennen, werden bekannte Dinge, Orte und Personen wiedererkennen. Aber auch wenn man mit Doctor Who noch keinen direkten Kontakt hatte, so wird einem der Einstieg hier leicht gemacht, da doch das Eine oder Andere erklärt wird.

 

Die englische Sprache wird sehr natürlich ausgesprochen und wenn man gut Englisch versteht, hat man keine Mühe, der Handlung zu folgen. Kann man nicht so gut Englisch, wird man allerdings nicht so viel Freude daran haben, da es sich hier nicht um Lern-Hörspiele mit langsamer Aussprache und einfachen Wörtern handelt. Fortgeschrittene werden allerdings keine Probleme haben. Alles in Allem sind wir absolut positiv überrascht und können diese Hörspiele absolut empfehlen. Aber Achtung, wer vor dem Genuss dieser Abenteuer noch kein heißblütiger Fan von Doctor Who war, könnte schnell süchtig werden.

 

Spannend, lustig, kauzig und futuristisch – Einfach Klasse!

DOCTOR WHO: DER 10. DOCTOR

 

Erstveröffentlichung 13.10.2015
Format Softcover
Seiten 132
Autoren Nick Abadzis

Zeichner Elena Casagrande

Arianna Florean

Storys Doctor Who 10.1

 

Doctor Who, der durch Zeit und Raum reist und in immer wieder neue Inkarnationen schlüpft, um die Menschheit vor Aliens, Robotern und Monstern zu bewahren, ist in der Popkultur Großbritanniens so fest verankert wie Superman in den USA oder Tintin in Frankreich. Auch in Deutschland wächst die Fangemeinde der Whovians rasant. Der Start der aktuellen Staffel mit dem zwölften Doktor wurde sogar mit Sondervorführungen in den Kinos zelebriert. Nun erscheinen endlich auch die heiß ersehnten Comics hierzulande bei Panini.

BAFTA Award für die beste Drama-Serie 2006!

Der Comic-Hit zum Serien-Klassiker!

 
 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Doctor Who - Der zehnte Doctor: Bd. 1: Herrschaft des Schreckens aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Im ersten Comicband des Doctors begibt er sich wieder durch Zeit und Raum.

 

Doctor Who ist ein Superheld mit besonderen Fähigkeiten und wird mittlerweile nicht nur in Großbritannien verehrt. Der zehnte Doctor reist mit seiner Telefonzelle, um drohendes Unheil abzuwenden. Die Geschichte wird im Band gut transportiert und der Leser erfährt eine Menge. Gabrielle und der Doctor bekommen es mit Geistern oder Metawesen zu tun. Die Charaktere der Serie wurden dabei gut getroffen. Die Zeichnungen sind fein und bieten jede Menge Einzelheiten. Die Farben sind tief und kräftig. Das Cover wurde ansprechend gestaltet. Das Preis-Leistungsverhältnis ist angemessen.

 

Der erste Band ist ein gelungener Einstieg in die Welt des Timelords und begeistert dabei nicht nur Fans.

Doctor Who - SHADA

 

  • Broschiert: 420 Seiten
  • Verlag: Cross Cult; Auflage: 1 (November 2014)
  • Sprache: Deutsch

 

SHADA basiert auf den Originaldrehbüchern, die der legendäre Douglas Adams für ein Doctor-Who-Abenteuer verfasste, das nie ausgestrahlt wurde. Ein Time Lord und alter Freund des Doktors namens Professor Chronotis hat sich an die Universität von Cambridge zurückgezogen, weil dort niemandem auffallen wird, dass er die Jahrhunderte überdauert. Als er Gallifrey verließ, nahm er das Verehrungswürdige und Uralte Gesetz von Gallifrey mit, eines der Artefakte, die aus Rassilons dunklem Zeitalter stammen. Es darf nicht in die falschen Hände fallen. Und der unheimliche Skagra hat definitiv die falschen Hände. Er will das Buch. Er will das Geheimnis von Shada lüften. Und er will den Verstand des Doktors … Douglas Adams starb im Mai 2001. Er ist der Autor von Per Anhalter durch die Galaxis. Gareth Roberts hat neun Doctor-Who-Romane geschrieben.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Doctor Who – Shada von Douglas Adams und Gereth Robert aus der Kategorie Bücher / Romane!!

 

Douglas Adams, der Autor des Erfolgromans „Per Anhalter durch die Galaxis“, hat ein Drehbuch zu einer Doctor Who Folge geschrieben, das nie verfilmt worden ist. In dem vorliegenden Roman ist nun das Drehbuch zu einem über 400 Seiten starken Buch gearbeitet worden. Da Adams das Werk nicht vollendet hat, ist Gareth Roberts als Co-Autor für die Fertigstellung verantwortlich. Der typische Stil von Douglas Adams ist klar zu spüren und hat den gewohnten leicht albernen Stil. Fans der Doctor Who-Reihe werden in dem Roman die geliebte Welt des Doctors klar wieder erkennen und das Buch lieben. Insgesamt sehr gelungen, kurzweilig und absolut Doctor Who. Sehr empfehlenswert.

Erscheinungsdatum: 21.11.2013

Doctor Who Wunderschönes Chaos
 
von Gary Russell
13x18, TB, sw, 260 Seiten, Preis: 12,80 €
ISBN 978-3-86425-311-9
 
Donna Noble ist zurück in London, um Zeit mit ihrer Familie zu verbringen und von ihren Abenteuern mit dem Doktor zu berichten. Ihr Großvater, Wilfred, ist besonders gut gelaunt – er hatte einen neuen Stern am Himmel entdeckt, der daraufhin nach ihm benannt wurde. Er nimmt den Doktor, als Ehrengast, mit zu der Benennungszeremonie.

Doch der Doktor ist misstrauisch, auch über andere Veränderungen, die man am Himmel beobachten kann. Vor allem dieser eine Stern dort hinten. Nein, nicht der. Der da, ein Stück weiter links …

Kurz darauf wird die Weltbevölkerung von einer mysteriösen, lilafarbenen Energiematerie kontrolliert, die die Persönlichkeit ändert und die die Menschen seltsamen Handlungen zwingt. Eine alles verzehrende, finstere Macht aus dunkler Vorzeit ist zur Erde gekommen … und keiner kann sich davor schützen!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Doctor Who Wunderschönes Chaos aus der Kategorie Comic / Manga / Bücher!!

Gut geschriebenes Taschenbuch über den zehnten Doctor. Kann der Doctor die böse Macht vernichten und die Erde retten? Gary Russell hat es geschafft, die Spannung der Handlung auf den 260 Seiten solide hochzuhalten.

Fans der Serie / Reihe werden klar auf ihre „Kosten“ kommen!!

Erscheinungsdatum: 14.05.2013

Doctor Who

Rad aus Eis

von Stephen Baxter
21,5x14,6, HC, sw, 430 Seiten, Preis: 22,00 €
ISBN 978-3-86425-195-5

NEUER releaseTERMIN: vorauss. 14. Mai

Von Stephen Baxter, Meister der Science-Fiction und Bestseller-Autor (u. a. DIE LETZTE FLUT), kommt zum 50. Jubiläum der britischen TV-Kultserie ein brillantes DOCTOR WHO-Abenteuer …

Eine Polizei-Notrufzelle, die keine Polizeizelle ist, rast durch einen Strudel jenseits von Zeit und Raum. Die TARDIS hat den Doktor und seine Begleiter Jamie und Zoe zu allen möglichen Orten geführt. Doch als sie ohne bestimmtes Ziel reisen, trifft die TARDIS eine Entscheidung für sie … und ob sie nun wollen oder nicht, sie werden landen, wer weiß schon wo und wann?!


Das Rad. Ein Ring aus Eis und Metall, der sich um einen der Saturnmonde dreht, ist die Basis einer Minenkolonie, die die rohstoffhungrige Erde mit Nachschub versorgt. Kein guter Ort, um aufzuwachsen.

Die Kolonie wird seit einiger Zeit von Problemen geplagt. Vielleicht sind es Kobolde, vielleicht auch nur eine Pechsträhne. Aber die Instrumente versagen immer häufiger, Diebstähle und Gaunereien stehen auf der Tagesordnung. Außerdem gehen Gerüchte um, dass an Bord des Rades seltsame Kreaturen lauern. Die jungen Arbeiter trauen sich kaum noch in die kaninchenbauartigen Mondminen. Unter ihnen auch Phee Laws, der bei einem seiner Ausflüge auf den Saturnringen, eine seltsame blaue Box entdeckt …

Als Doctor Who, Jamie und Zoe auf dem Rad ankommen, hat die Lage bereits ihren kritischen Punkt erreicht. Zu allem Überfluß werden sie plötzlich selbst für die Misere verantwortlich gemacht, was ihre Untersuchungen der Vorkommnisse nicht gerade befördert und die vielen Rätsel, die bis zum Ursprung des Sonnensystem zu führen scheinen, weiter verkomplizieren … Schon bald sind der zweite Doctor und seine Mitstreiter in einem Geheimnis gefangen, das bei Erschaffung des Sonnensystems seinen Anfang nahm. Ein nicht nur gedankliches Labyrinth, welches das Rad zerstören – und sie alle töten könnte!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Doctor Who Rad aus Eis von Stephen Baxter aus der Kategorie Bücher / Romane!!

Endlich ist eine Doctor Who Roman auch auf Deutsch erschiene. Passend zum 50. Jubiläum kommt das Buch, aufwendig gestaltet und toll erzählt, auf dem Markt. Dieser großartige Science Fiction Roman der sich mit dem zweiten Doctor Who beschäftigt, reißt den Leser in eine fantastische Welt voller Abenteuer und spannender Fälle. Wer Doctor Who mag, wird dieses Buch lieben, weil bekannte Figuren mitwirken und realistisch dargestellt sind. Aber auch Neueinsteiger haben die Möglichkeit in die Story hineinzukommen und ihren Spaß zu haben. Empfehlenswert.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics