Dreamland Grusel 31-Die Rache der Natur

 

  • Audio CD (29. September 2017)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Dreamland (Delta Music)

 

Tag täglich schädigen und schänden Menschen die Natur und ihre Kreaturen. So auch im kleinen finischen Ort Susikylä. Lange hatte Mutter Natur tatenlos zusehen müssen, wie die Menschen sich aus Gier, Ignoranz oder purer Boshaftigkeit an ihr vergingen... Doch mit dem Mord an einem ihrer Beschützer und Verbündeten, so wie dem Diebstahl eines Naturschatzes, ist eine Grenze überschritten und die Zeit war gekommen und die Menschen würden sie spüren, sie… Die Rache der Natur

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamland-Grusel 31 – Die Rache der Natur aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

Die Natur wird vom Menschen seit Jahrhunderten ausgebeutet, besonders im 21 Jahrhundert wird dies immer schlimmer. Doch was passiert, wenn der Mensch eines Tages zu weit geht und eine Grenze überschreitet. Genau dies ist das Thema des vorliegenden Hörspiels. Denn als in einem finnischen Ort ein Schatz von einem scheinbaren Penner aus dem Wald geklaut wird, der Mutter Natur gehört, schlägt diese zurück und schickt mit Tieren und Pflanzen ihre Krieger aus, die die Menschheit bestrafen sollen. Wer soll die Kraft der Natur aufhalten? Das Hörspiel wird sehr stimmungsvoll erzählt. Die Skrupellosigkeit der Menschen steht hier klar im Vordergrund. Was kann die Natur alles ertragen und was sollte man tunlichst vermeiden? Hier bekommt man einen Ökö-Horror-Thriller, der leider etwas mit dem großen erhabenen Zeigefinger die Moral verkündet. Am Ende steht eine Person vor den Scherben ihrer Existenz und der großen Frage, ob man das hätte verhindern können!

Das Hörspiel kann mit vielen bekannten Stimmen beeindrucken. Ob nun Peter Groeger, Dietmar Wunder, Kerstin Dräger, Charles Rettinghaus oder Patrick Bach – hier haben sich absolute Hörspielgrößen zusammengefunden, die allerdings in Nebenrollen glänzen. Die Hauptrollen sind mit weniger bekannten Stimmen besetzt, die aber alle einen tollen Job machen. Christian Rode als Erzähler gehört schon fast zur Grundausstattung und ist einfach super. Die musikalische Untermalung ist passend und besonders die Soundeffekte, wir sagen nur wütende und bestialische Nerze, sind sehr stark und runden das gute Ergebnis ab.

Uns hat das Hörspiel sehr gefallen, fanden aber die Moral etwas zu plump. Grundsätzlich finden wir solche Geschichten sehr gut, jedoch ist die Auflösung dann etwa zu flach. Die Splatter-Elemente sind sehr gut und wenn die Natur zur Rache schreitet ist das äußerst gelungen. Insgesamt ziehen wir für den moralischen Zeigefinger einen Punkt ab, ansonsten ist das Hörspiel sehr gelungen und wir fühlten uns sehr unterhalten. Für Fans der Reihe ein Highlight!

Dreamland Grusel 29-Im Schatten des Rippers

 

  • Audio CD: 1 Seite (5. Mai 2017)
  • 1 Seite
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Dreamland (Delta Music)

 

Wer war Jack the Ripper wirklich? Im Jahr 1903 offenbart sich in London, am Sterbebett eines Geistlichen, wer der unheimliche Mörder von Whitechapel wirklich war. Das Tagebuch Alan Sparbornes, das die kranken Gedanken des unheimlichen Killers in gnadenloser Brutalität darlegt, zeigt wer der Mann hinter dem Namen Jack the Ripper wirklich war. Es deckt das Geheimnis auf hinter dem... Schatten des Rippers. Autor Martin Clauß hat sich intensiv mit der Geschichte des vielleicht bekanntesten Killers aller Zeiten beschäftigt, Akten von Scotland Yard gewälzt und einen der spektakulärsten Romane um dieses Thema geschaffen. Mit DreamLand-Grusel 28 und 29 liegt diese unheimliche Geschichte nun auch als starbesetzte Hörspielumsetzung vor

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamland Grusel 29 - Im Schatten des Rippers aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

Der zweite Teil des Zweiteilers setzt die Erzählungen des Rippers fort, der sich anhand seines Tagebuchs und diversen Erzählungen offenbart. Dieser Ansatz hat einige gut Ideen und besonders der religiöse Hintergrund und die Deckung durch die Kirche sind sehr gut. Das Ende kommt uns etwas zu abrupt und wir finden, dass hier die Handlung nicht gut zu Ende erzählt wird. Zudem wird auch das Konzept des Erzählers, der eine Geschichte von jemanden erzählt, der in einem Buch liest und die von einem anderen auch noch erzählt wird, nicht gelungen. Dieses hat uns schon bei der ersten Folge sehr gestört. Man bekommt quasi eine Geschichte in einer Geschichte in einer Geschichte. Das sind einfach zu viele Ebenen, die den Hörer verwirren und das Erlebnis des Hörspiels stören. Wäre die Geschichte besser erzählt worden, hätte wir auch nicht so viele Punkte abgezogen. Ansonsten passt diese Folge gut in die Dreamland Grusel-Reihe und sie bietet mal eine ganz andere Sicht auf den bekannten Serienmörder.

Die Sprecher können nichts für das Erzählkonzept und geben eine sehr solide Leistung ab. Besonders Detlef Bierstedt und Christian Rode sind ausgezeichnet. Ihre Stimmen verleihen der Geschichte die richtige Tiefe und betten die Handlung sanft auf ihren Stimmen. Gerade Christian Rode gehört ja schon seit Jahren zum Dreamland Grusel-Team und davor zu der Neon-Reihe-Crew und ist aus dieser Hörspielreihe nicht mehr wegzudenken. Die Soundeffekte sind gut und passen zu der Handlung. Die Musik ist dezent und rundet das Hörspiel ab.

Insgesamt bekommt man ein gutes Hörspiel, dass durch die verwirrende und ermüdende Erzählweise jedoch nicht völlig überzeugen kann. Die Handlungsansätze sind sehr interessant und gibt Grund zum Nachdenken. Alles in Allem ziehen wir aber 1,5 Punkte ab. Wer die Dreamland Grusel-Reihe mag, sollte hier aber unbedingt zugreifen. Trotz einige Schwächen lohnt sich das auf jeden Fall. Gelungen!

Dreamland Grusel 28-Der Atem des Rippers

 

Audio CD: 1 Seiten

Verlag: Dreamland (10. März 2017)

Sprache: Deutsch

 

Wer war Jack the Ripper wirklich? Als die letzte Stunde von Pater Henry Ouston gekommen war, offenbarte er das Geheimnis seines Lebens: Bitte hören Sie, was ich zu sagen habe. Und denken Sie nicht, es seien die Phantastereien eines Sterbenden, die aus mir sprechen. Ich bin vollkommen Herr meiner Sinne. Ich kenne den Mörder von Whitechapel. Ich weiß, wo er heute ist, kenne sein wahres Ich, denn ich gab ihm Unterschlupf und roch den...

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamland Grusel 28 - Der Atem des Rippers aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

In der Geschichte der brutalen Mörder fasziniert wohl keine die Menschheit so wie Jack the Ripper. Dadurch, dass die bestialischen Morde plötzlich aufhörten und die Identität des Killers nie geklärt werden konnte, und wohl auch nie wird, ist die Peron von Jack the Ripper ein großes Mysterium. Und so ist die Geschichte um den wohl schlimmsten Killer eine wahre Fundgrube für allerlei Gruselgeschichte. So auch bei dem vorliegenden Hörspiel. Hier wird die Geschichte aber mal ganz anders erzählt, wenn aufgeklärt wird wer Jack the Ripper ist und aus welchen Motiven er gehandelt hat. Dies wird durch ein Tagebuch offenbart, das von Jemand nach einer Verfolgungsjagd gefunden und mitgenommen hat. So spielt sich das Hörspiel dann auch mehr wie eine Lesung ab als eine gespielte Szene. Diese sind nämlich eher weniger vorhanden. Durch die abwechselnden „Vorleser“, nämlich dieser Finder und Jack selbst, soll eine gewisse Dynamik und Abwechslung geschaffen werden, aber es wirkt leider schnell ermüdend. Man hat eine Lesung in einer Lesung in einem Hörspiel und das nervt irgendwann. Schade, denn hier wird ein starker Ansatz zu Jack the Ripper geboten, der mal eine ganz andere Variante ins Spiel bringt.

Die Sprecher sind eigentlich gut ausgewählt und das Team um Detlef Bierstedt und Werner Wilkening macht einen guten Job. Besonders Wilkening kann durch Nuancen seiner Stimme den alternden und den jungen Ripper gut spielen. Doch da die gespielten Szenen eher wenig vorhanden sind, nutzen hier die tollen Sprecher nicht so viel. Das Gefühl einer inszenierten Lesung lässt einen während des gesamten Hörspiels irgendwie nicht los. So werden hier auch Soundeffekte nur sparsam eingesetzt, was den Eindruck der Lesung noch verstärkt.

Zu guter Letzt mussten wir am Ende des Hörspiels feststellen, dass es sich um einen Zweiteiler handelt. Darauf wird weder auf der Hülle noch im Hörspiel selber ein Hinweis darauf gegeben. Wir hätten uns gewünscht, das am Ende von diesem ersten Teil ein „Fortsetzung folgt“ oder ähnlich enthalten gewesen wäre. So ist man etwas verblüfft und besonders Neueinsteiger oder nicht so geübte Hörspiel-Hörer könnten echt enttäuscht über diese „Ende“ sein, da es eben keins ist. Insgesamt und alleinstehend gesehen bietet „Der Atem des Rippers“ eher nur durchschnittlichen Hörspiel-Spaß. Wir sind gespannt wie es weiter geht und ob der zweite Teil eine gute Auflösung bietet.

Dreamland Grusel 27-Frankensteins Vermächtnis

 

  • Audio CD (27. Januar 2017)

  • Anzahl Disks/Tonträger: 1

  • Label: Dreamland (Delta Music)

 

Die beiden Medizinstudenten Larry Brown und David Grant werden von ihrem Dozenten Prof. Wollstonecraft dazu auserkoren, ihn auf seinem Schloss zu besuchen und ihm bei seinen Untersuchungen zu assistieren. Der Professor ist eine Koryphäe im Bereich der Transplantation und auf der Suche nach dem Geheimnis des Lebens. Larry und David wird erst bewusst auf was sie sich eingelassen haben, als sie von einem scheinbar Wahnsinnigen, der ihnen zwei unglaubliche Bücher zukommen lässt, vor dem Professor und dessen Helfer gewarnt werden. Doch da ist es schon zu spät! Welche Experimente macht der Professor wirklich? Auf die beiden Freunde wartet…Frankensteins Vermächtnis.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamland Grusel 27-Frankensteins Vermächtnis aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

Schon in der Neon-Grusel-Reihe war das Thema Frankenstein sehr beliebt. In mehreren Variationen wurde die Erschaffung des Monsters eingebaut und war stets gruselig. Auch in der Fortsetzung der Reihe als Dreamland Grusel-Serie wird das Thema gerne aufgegriffen, so wie in der vorliegenden Folge. Hier wird die Geschichte nun aus Sicht zweier Studenten erzählt, die von ihrem Professor auf sein abgelegenes Schloss eingeladen werden. Doch erfahren Sie, dass der Professor ein Monster wie Frankenstein erschaffen will und geraten damit in Lebensgefahr. Die Geschichte bekommt hier einen modernen Anstrich und besonders der Aspekt, dass die Originalhandlung von Mary Shelly wortwörtlich mit eingebunden ist und man einen ganz neuen, wenngleich auch fiktiven Hintergrund zu ihrem Roman bekommt, wird sehr stark eingebunden. Da hat jemand eine starke Idee gehabt, die hier auch noch super umgesetzt wurde.

Die Sprecher können sich hier absolut hören lassen. Christian Rode als verrückter Professor ist schon großartig, wenn dann aber noch der fantastische Patrick Bach dazu kommt, brauch man sich um das Hörspiel keine Sorgen mehr zu machen. Bach versteht es die naive und auch die gewitzte Seite des Studenten heraus zu kitzeln und ist als Sprecher einfache eine Wucht. Was wäre die Grusel-Hörspiel-Gemeinschaft nur ohne ihn! Die Soundkulisse ist stark und zaubert lebendige Bilder vor dem inneren Auge.

So machen Hörspiele einfach nur Spaß. Eine tolle Geschichte mit einer neuen Herangehensweise an ein bekanntes Thema und tolle Sprecher. Hier bekommt der Hörer nach was er verlangt. Absolut empfehlenswert – bedingungslos!

Dreamland Grusel – 24 Die Rache der Todespuppe

 

Autor: Markus Duschek, John Baker
Erstveröffentlichung: 05.02.2016

Gesamtspielzeit: ca. – min.
Empfohlen ab 16 Jahren

 

Der Puppenspieler Yuri, seine Tochter Blanka und ihr Bruder Branko gehören zum fahrenden Volk. Immer wieder werden sie beschimpft und oft verjagt, so auch in einem kleinen, rumänischen Dorf. Vladan, Anführer einer Gruppe brutaler Verbrecher, hat ein Auge auf die hübsche Blanka geworfen und bedrängt sie. Als seine Tochter plötzlich verschwindet, fürchtet Yuri um ihr Leben und begibt sich mit Branko auf die Suche nach ihr. Dabei geraten die beiden in eine Falle und Yuri wird grausam getötet. Blanka kann Vladan entkommen und sinnt auf Rache. Mit Hilfe einer alten Zeremonie ruft sie den Geist ihres Vaters und sorgt dafür, dass dieser in den Körper einer seiner Puppen fahren kann. Yuri geht auf Rachefeldzug gegen Vladan und seinen Verbrecherring. Es beginnt „Die Rache der Todespuppe“…

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamlandgrusel 24 - Die Rache der Todespuppe aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

In der vorliegenden Folge der Dreamlandgrusel-Reihe bekommt es der Hörer mit einem DER ultimativen Gruselfiguren zu tun – der lebenden Puppe. Charmant wird hier eine Geschichte beschrieben, bei der eine junge Frau Opfer eines brutalen Übergriffs wird. Die Familie will Gerechtigkeit doch die kehrt sich gegen sie und so muss ein Ritual der Gerechtigkeit auf die Sprünge helfen. Die Story ist gut erzählt und es macht viel Spaß ihr zuzuhören. Auch die Sprecher sind sehr gut aufgelegt. Besonders Udo Schenk als Bösewicht ist so schön Böse, dass es einem eine Gänsehaut den Rücken herunter jagt.

Die Soundeffekte sind ordentlich, wobei es allerding etwas mit den kleinen tapsigen Schritten der Puppe übertrieben wurde. Insgesamt ist das Hörspiel gut gelungen und fügt sich dank der Szenerie und der stimmigen Atmosphäre wunderbar in die Dreamlandgrusel Reihe ein. Jedoch könnte es nach unserer Meinung nach etwas gruseliger sein. Alles in Allem für Fans der Reihe empfehlenswert!

Dreamland Grusel 23-Haus der bösen Träume

 

  • Audio CD: 1 Seiten
  • Verlag: Dreamland (20. November 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamland-Grusel 23 – Haus der bösen Träume aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

 

Holla die Waldfee -  hier ist was los. Bei der neuen Folge der Dreamland-Grusel-Serie bekommt man gleich in der ersten Minute Gänsehaut und die lässt einen bis zum Schluss nicht mehr los. Wenn die junge Sara auf Wohnungssuche auf die ältere Louise trifft, hat man als Hörer sofort ein ungutes Gefühl. Auch bei der weiteren Entwicklung der Geschichte, bei der man als Zuhörer der Hauptfigur immer zurufen möchte „Renn so schnell Du kannst“, kann dieses Gefühl gehalten werden. Farina Brock spricht dabei die naive Sara so wunderbar, dass man ihr ihre Leichtgläubigkeit gerne verzeiht. Die Geschichte entwickelt sich gut und der sich einschleichende Wahnsinn wird subtil herübergebracht. Als Hörer hat man einen leisen Anfangsverdacht und kommt den Treiben schneller auf die Schliche als die Hauptfigur, was den Genuss allerdings überhaupt schmälert. Die einzelnen Sprecher machen die Atmosphäre sehr düster und man wünscht sich, dass das Hörspiel nicht so schnell vorbei geht. Ein starker Schluss rundes das sehr gelungene Hörspiel ab und man bekommt ein fast perfektes Ergebnis. Nur das Outtro ist unserer Meinung nach fehlgeschlagen, denn durch die Aufklärung, die bestimmt anders mehr Sinn gemacht hätte, wird das schaurige Gefühl etwas kaputt gemacht. Insgesamt sehr stark und für Hörspielfans, die sich gerne gruseln absolut zu empfehlen.

Dreamland Grusel 22-Im Bann der Teufelskrähe

 

Schwarze Federn, rot glühende Augen und heisere Schreie, die Teufelskrähe! Im Internat Schloss Krähenfels geht die Angst um. Bereits mehrere Schüler und eine Lehrerin wurden Opfer der riesigen Krähe. Um dem Grauen auf die Spur zu kommen und der Teufelskrähe Einhalt zu gebieten, werden die beiden erfahrenen Detektive Tom und Nina eingeschaltet. Doch schon bald erfahren sie am eigenen Leib, welche Gefahr von der Bestie tatsächlich ausgeht. Werden sie diesen Fall überleben? Oder wird der Bote aus der Hölle triumphieren?

 

  • Audio CD: 1 Seiten
  • Verlag: Dreamland (2. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamland-Grusel 22 – Im Bann der Teufelskrähe aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

 

Die neueste Folge aus der Dreamland-Grusel-Reihe ist eine Homage an zwei Helden aus einer früheren Hörspiel-Reihe aus den 80er Jahren – Tom & Locke. In dieser Reihe ermittelten der sportliche Tom mit seiner Freundin Nina, genannt Locke, in kleineren Fällen. Die beiden Charaktere tauchen auch jetzt, 30 Jahre später, wieder auf. Das wird zwar nicht wirklich bestätigt, aber die Tatsache, das es die gleichen Sprecher sind, die die gleichen Hobbies haben und jetzt, wo sie erwachsen sind, immer noch mysteriöse Fälle untersuchen ist schon eindeutig. Auch der Running Gag des Fujijama-Karategriffs, der schon früher für Lacher sorgte, ist hier dabei. Hörer, die Tom und Locke kennen, werden sich somit von Anfang an wundern, was die beiden Helden der Kindheit bei Dreamland-Grusel machen, denn sie haben eigentlich immer mit bodenständigen Fällen zu tun gehabt. Und Dreamland-Grusel steht eigentlich eher für Vampire, Dämonen und andere unheimliche Gestalten. Die Story selbst ist lustig erzählt, aber mit dem passenden Vorwissen um die Protagonisten stark vorhersehbar. Alles in allem feiern wir hier aber die Kindheit und die Erinnerung an die tolle Zeit der 80er-Jahre Hörspiele, die die heute Mit- bis Enddreißiger so geprägt haben. Die Episode 22 aus der Reihe macht viel Spaß und besonders für Insider ist sie ein absolutes Highlight. Dank der tollen Qualität der Sprecher und der akkustischen Effekte ist das Hörspiel sehr gelungen und empfehlenswert!

Dreamland Grusel 21-Der ewige Widersacher(2/2)

 

  • Audio CD: 1 Seiten
  • Verlag: Dreamland (17. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

Er war die Ausgeburt der Hölle, der Sohn des Teufels: Lazarus, der Seelenlose. Auf einer Insel hatte er unzählige Jünger um sich geschart und bereitete dort im Geheimen den Angriff auf die Menschheit vor. Warum ich das weiß? Ich erfuhr auf einer Schiffsreise davon, bei einer schicksalhaften Begegnung mit einem Geistlichen. Reverend Malligan teilte mir dort mit, dass es meine Bestimmung war, gegen diesen mächtigen Feind alles Guten anzutreten, denn nur ich sollte ihn der Überlieferung nach an der Ergreifung der Weltherrschaft hindern können. Ich, der Nachfahre des tapferen und edlen Tempelritters Otto de la Roche, Jonathan Rochester. Doch wie sollte mir das gegen eine Übermacht an Gegnern und gegen ein solch mächtiges Wesen wie den Sohn des Teufels gelingen?

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamlandgrusel 21 – Der ewige Widersacher aus der

Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

 

Der zweite Teil des Zweiteilers führt die Geschichte aus dem ersten Teil fort und wirft den Hörer mitten ins Geschehen. Da es keine „was bisher geschah“-Szene gibt, sollte man zwingender Weise den ersten Teil kennen, da man sich sonst fragt wer die ganzen Leute sind und warum da einer auf dem Kreuzzug ist. Insgesamt ist die Fortsetzung viel besser als der erste Teil, jedoch gibt es auch hier die fast schön störenden Zitate aus der Geschichte und Bibel, bei denen man sich fragt, ob sich da jemand spezifische Gedanke zu gemacht hat, oder ob sie einfach genommen wurden, weil sie grade zum Thema passen. Die Rahmenhandlung passt dafür um so besser. Die Sprecher machen Spaß und besonders Martin Kessler als Sohn des Teufels zeigt mal wieder seine diabolische Seite, die er beherrscht wie fast kein Zweiter. Auch ohne Bild kann man das Blitzen in den Augen sehen bzw. hören. Insgesamt bietet der zweite Teil einen sehr gelungenen Abschluss, der die Geschichte  abrundet. Ohne die Zitate wäre hier auch die Höchstpunktzahl drin gewesen.

Dreamland Grusel 20-Ein höllisches Vermächtnis (1/2)

 

  • Audio CD: 1 Seiten
  • Verlag: Dreamland; Auflage: 1 (19. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

Seit Anbeginn der Zeit lauert das Böse im Verborgenen, immer wieder versuchen die Mächte der Finsternis die Menschheit zu unterjochen und die Macht zu erlangen. Ob bei der Kreuzigung des Heilands oder den Kreuzzügen im Mittelalter, immer wieder hatten die dunklen Mächte ihre Finger im Spiel. Doch tapferen Menschen gelang es stets, gegen die Mächte der Finsternis zu obsiegen.

Im Jahre 1876 versucht Lazarus, der Sohn des Teufels, ein weiteres Mal die Macht über die Welt an sich zu reißen. Doch diesmal gibt es nur einen Menschen, der sich ihm entgegen stellen kann. Er ist der Erbe eines tapferen Templers, dem es schon einmal gelang, Lazarus in seine Schranken zu weisen. Doch der Unglückselige weiß noch nichts von seinem Schicksal. Auf Jonathan Rochester wartet… Ein höllisches Vermächtnis.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamlandgrusel 20 – Ein höllisches Vermächtnis aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

 

Das neueste Hörspiel aus der Dreamlandgrusel -Reihe ist der erste Teil eines Zweiteilers. Am Anfang wird man mit Zitaten aus der Bibel beglückt und man bekommt einen kurzen Umriss über den Tod von Jesus Christus und warum er schließlich mit einer Lanze getötet wurde. Dies ist der Auftakt zu einem etwas wirren ersten Teil, der zwischen Zitaten aus verschiedenen Genren, wie z.B.  Literatur, Geschichte, oder auch Religion, vermischt wird und der Hörer zuerst überhaupt nicht weiß wohin die Reise geht. Diese auch für erfahrene Hörspiel-Hörer verwirrende Tatsache lässt das Hörspiel fast schon ein wenig langweilig werden. Erst am Ende wird erklärt warum diese Rückblenden bzw. Zitate einen Sinn ergeben und man froh ist am Ball geblieben zu sein. Alle Hoffnung liegt nun im zweiten Teil des Hörspiels, das hoffentlich unterhaltsamer sein wird und den langatmigen Teil aufwerten und zu einem großen Ganzen verschmelzen lassen wird. Wir sind gespannt.

Dreamland Grusel 1-Kampf der Vampire (Special Edition)

 

  • Audio CD: 100 Seiten
  • Verlag: Dreamland (10. April 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamland-Grusel 01 Special 10th Anniversary Edition aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

 

In der neuaufgelegten Ausgabe der ersten Folge aus der Dreamland-Grusel Reihe wurde der Sound überarbeitet, neue Musik verwendet und drei Sprecher ersetzt. Dies fällt nicht sofort auf, doch im direkten Vergleich merkt man den abgerundeten Sound und ein insgesamt stimmigeres Erlebnis. Die drei neuen Sprecher fügen sich wunderbar ins Gesamtbild ein und so gibt es keine unschönen Momente. Ob nun aber die Serie eine Remasterte Ausgabe benötigt, soll jeder selbst entscheiden. Alles in Allem ein sehr gutes Hörspiel aus der Feder von H.G. Francis bei dem am Ende auch noch ein Interview mit dem Hörspiel-Guru zu finden ist. Wer Gruselhörspiele liebt, kann hier sorgenfrei zugreifen.

Dreamland Grusel 19-Draculas Todesinsel

 

Veröffentlicht 27.02.2015
Künstler Rode,Christian/Weygand,Christian/Schaffrath,Heidi/
Titel Dreamland Grusel 19-Draculas Todesinsel
Komponist Francis,H.G./Duschek,Markus/Baker,John
EAN 9783939066682
Artikel N25928
Lieferant Delta Music & Entertainment GmbH & Co. KG
Label Dreamland
Anzahl Ton/Video Träger 1
Art Ton/Video Träger CD

 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Dreamlandgrusel 19 – Draculas Todesinsel aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

 

Bei der neuen Folge aus der Dreamland Gruselserie verschlägt es die überlebenden eines Flugzugsabsturzes auf eine seltsame Insel. Schon im Flugzeug geschehen merkwürdige Dinge und so nimmt der Schrecken seinen Lauf. Besonders an diesem Hörspiel ist, dass ein altes Hörspiel aus der Neon Gruselserie hier quasi fortgesetzt wird. Soweit möglich wurden sogar die gleichen Sprecher genommen. Hier haben also Kenner der alten Gruselserie einen starken Bonus, wird doch die spannende Geschichte weitergeführt und schließlich im großen Showdown beendet. Man weiß sofort wieder worum es damals ging und hat immer wieder ein Schmunzeln im Gesicht, wenn man sich an Einzelheiten erinnert. Tolle Sprecher, spannende Story und eine großartige Verknüpfung zu einem früheren Hörspiel – mehr geht schon fast nicht mehr! Für Fans den gepflegten Grusel-Hörspiels ein absolutes Muss.

 

 

 

 

Dreamland Grusel 11 - Die Totenpatrouille

Autor: Alec Roberts
Erstveröffentlichung: Ende Februar 2011
  



 

Inhalt:
Eine mysteriöse Mordserie stellt den jungen Sheriff einer Kleinstadt im Süden der USA vor ein schier unlösbares Rätsel. Nicht die geringsten Spuren von dem oder den Tätern sind zu finden und obwohl alle Opfer erschossen wurden, findet man nicht ein einziges Projektil in den Körpern der Toten. Auch Ermittlungen im Umfeld der Opfer verlaufen im Sand, denn diese scheinen in keinster Weise etwas miteinander zu tun gehabt zu haben. Harry Walsh, ein befreundeter Polizist des Sheriffs, empfiehlt einen auf mysteriöse Fälle spezialisierten Ex-FBI-Mann zu den Ermittlungen heranzuziehen. Doch zunächst bleiben die Mordfälle mysteriös. Bis ein weiterer Mord geschieht. Und plötzlich wird der Sheriff mit einer unfassbaren Wahrheit konfrontiert

Besetzung:
Erzähler Christian Rode
Doktor Chuck Jaeger Peter Lakenmacher
Sheriff Riana Barrin Vanessa Petruo
Deputy Ritch Björn Schwenzer
Dr. Gregory Simmons Vert Stevens
Daniel McCahon Stephan Chreszinski
Sergant Bowen Detlef Tams
Schamane Gordon Piedesack
Assistentin Miriam Roemheld
Harry Walsh Joschi Hajek
1. Wachmann Matthias Brinck
2. Wachmann Marc Andre Pippinger
Zentrale Jörg Schuler
Wirtin Katharina von Daake

Gesamtspielzeit: ca. 60 min.
Empfohlen ab 12 Jahren

Meinung der PISA: 4,5 / 6 PISA PUNKTE!! Ein gelungenes Gruselhörspiel im Westernstyle. Tolle Sounds und gute Sprecher bringen dem Hörer ein Gänsehautfeeling. Die Story ist bis auf dem etwas abgesetzten Ende gut gelungen..

Dreamland Grusel 10 - Mit den Insekten kam das Grauen Blutgericht der Insekten


Autor: A. F. Morland
Erstveröffentlichung: 22.10.2010

Inhalt:
Der Krimi-Autor Jerry Baker wird von seinem Verleger gebeten, einen Ausflug in den Horrorsektor zu machen, der zurzeit angesagt sei. Gerade zu diesem Zeitpunkt ist in der Tageszeitung von einem mysteriösen Vorfall zu lesen: Ein junger Mann sei Opfer einer Riesenspinne geworden.
Jerry Baker sieht die Geschichte als eine Art Inspiration und beginnt mit der Recherche. Dabei entdeckt er eine abgelegene Einrichtung nahe der Sichtungsstelle der Spinne und landet schließlich im Labor des Wissenschaftlers Hugh Carel, der an verbotenen Transplantationen arbeitet. Er entführt Menschen und ersetzt deren Köpfe gegen riesige Fliegenschädel und schafft so neben Riesenspinnen auch Hybrid-Monster. Er schafft sich eine Armee von Monstern, mit denen er zuerst England und dann die ganze Welt beherrschen will.
Für Jerry gilt es jetzt rechzeitig aus den Fängen des Wissenschaftlers zu entkommen, denn dieser möchte ihn zum Anführer seiner Armee machen und ihm Linda Caldwell, eine weitere unfreiwillig Gefangene, als Weibchen zur Seite stellen.
Zusammen versuchen die beiden zu fliehen. Aus einem Gefängnis voller Monster, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint…

Besetzung:
Jerry Baker/Erzähler David Nathan
Linda Caldwell Cathlen Gawlich
Dr. Hugh Carel Wolfgang Rüter
Fliegenkopf Steve Raimund Junker
Fliegenkopf Peter Oliver Krull
Gregg Villard Helmut Winkelmann
Jossy Dean Thomas Birker
Captain Steeby Trooger Erik Albrodt
Professor Kelly Engelbert von Nordhausen
Krankenschwester Marion von Stengel
Professor Zarkoff Christian Rode
Briefträger Raphael Vogt
Polizeiarzt Utz Richter
Steffen Einert Fabian Soop
Annemarie Wobisch Sonita Sodhi
Gunnar Wobisch Tom Steinbrecher
Jasmin Vanessa Petruo
Marco Friedrich Schönfelder
Sylvia Frauke Hemmelmann
Alex Christopher Albrodt
Hauptkommissar Keller Torsten Sense
Hauptkommissar Meyer Peter Lakenmacher
Polizist 1 Hennes Bender
Polizist 2 Daniel Antonowicz
Polizist 3 Alex Streb
Köpfe K.-Dieter Klebsch, Costa Meronianakis u. Katja Brügger
sowie Marc Andre Pippinger, Marcus Görner, Patrick Harzig, Joschi Hajek, Claudio "Hank" Vorlauf, Matthias Brinck, Jörg Schuler, Katharina Gens, Anja Arncken, Steffen Seyffer und Olaf Böttcher

Produktionsteam:
Produktion u. Regie Thomas Birker
Dialogbuch Marcus Görner u. Thomas Birker
Lektorat Alex Streb
Musik Tom Steinbrecher, Mario Cuneo u. Andreas Max
Titelmelodie komponiert von Carsten Bohn
Soundabmischung u. Endmix Tom Steinbrecher
Cover u. Layout Daniel Theilen
Typo u. Satz Thomas Rippert

Gesamtspielzeit: ca. 100 min.
Empfohlen ab 16 Jahren

Meinung der PISA: 4,5 / PISA PUNKTE!! Eine gelungene Doppelfolge zum Jubiläum. Auch wenn der Anfang etwas behebig startet, so ist es ein kurzweiliger Hörspielspaß ganz nach guter alter Grusel Tradition... Gut gemachte harte und rockige Klänge versetzten die Hörer in eine entsprechende Stimmung.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics