Gruselkabinett - Folge 168: Das tote Brügge. Hörspiel.

 

  • Herausgeber : Lübbe Audio; 1. Aufl. 2021 Edition (26. Februar 2021)

 

Brügge, 1892: Nach dem frühen Tod seiner Frau widmet Hugo Viane sein Leben einzig und allein der Trauer um sie. Erst die Liaison mit der Tänzerin Jane Scott, die der Toten zum Verwechseln ähnlich sieht, scheint seinem Leben wieder einen Sinn zu geben. Alsbald gerät der Witwer jedoch in einen Teufelskreis, da die vermeintliche Doppelgängerin nicht das ist, was sie zu sein scheint ... Mit den bekannten Stimmen von Peter Weis, Michael-Che Koch, Eva Michaelis, Herma Koehn, Ingeborg Kallweit, Marc Gruppe, Dana Fischer und Silke Horvath.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Gruselkabinett - Folge 168: Das tote Brügge aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

Hugo Viane hat schon früh seine geliebte Frau verloren. In seiner Trauer scheint er völlig aufzugehen und er ist extra nach Brügge gezogen, um sich in seinem Schmerz zu winden. Die Stadt wird hier als tot beschrieben, da es immer wieder still, düster und regnerisch ist. Doch gerade hier findet der Witwer, der einen Schrein für seine verstorbene Frau in seinem Haus erschaffen hat, das Ebenbild seiner Angebeteten. Die vergöttert er fortan, weil er denk, er könnte sie als Ersatz für seine Frau formen, aber da hat er die Rechnung ohne die berechnende Dame gemacht. Die Handlung ist eigentlich eine Anreihungen von dahin schmachten und leiden. So nimmt die Geschichten ihren Verlauf und wir waren teilweise schon mal genervt, da sich die Personen irgendwie im Kreis drehen. Die Handlung führt zu nichts auch wenn es am Ende noch einmal dramatisch wird. Dies ist aber so vorhersehbar und daher auch nicht überraschend.

Die Sprecher sind sehr gut und man nimmt ihnen die zugewiesene Rolle immer ab. Die beiden Hauptdarsteller sind wunderbar, können aber der recht trägen Geschichte auch nicht mehr Pep verleihen. Die Soundeffekte und die musikalische Untermalung sind ganz ordentlich, fallen aber nicht weiter ins Gewicht.

Diese Folge der Gruselkabinett-Reihe ist ein richtiges Hörspiel. Hier wir weniger erzählt, aber dafür mehr gespielt. Das finden wir sehr gut, da die andere Variante immer häufiger vorkommt und man anstatt eines Spiels mehr eine Lesung bzw. Erzählung bekommt. Hier ist aber leider die Geschichte sehr vorhersehbar und trocken erzählt, so dass für uns nur sehr mäßig die Spannung aufkommt, die es braucht, um den Hörer am Apparat zu halten. Daher ziehen wir zwei Punkte ab. Für Fans der Gruselkabinett-Reihe dennoch sehr empfehlenswert, da es einfach zur Serie gehört. Gut.

Gruselkabinett

Folge 167: E. & H. Heron: Flaxman Low – Der Fall Hammersmith
 

Hörspiel von Marc Gruppe
1 CD ca. 67 Minuten
ISBN 978-3-7857-8194-4
 
Hammersmith, 1892:
Warum hält es niemand länger als wenige Wochen in „The Spaniards“ aus, dem geerbten Haus des Lieutenant Roderick Houston? Sämtliche Bewohner berichten von merkwürdigen Geräuschen im Obergeschoss und einer geheimnisvollen Gestalt, die einen Mieter sogar beinahe getötet haben soll. Flaxman Low entscheidet sich zu einem Aufenthalt im vermeintlichen Spukhaus und gerät alsbald selbst in große Gefahr…

Mit den bekannten Stimmen von Rolf Berg, Jonas Minthe, Peter Weis, Jean Paul Baeck, Bernd Kreibich, Sascha von Zambelly, Sabina Trooger, Lutz Mackensy und Marc Gruppe.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Gruselkabinett - Folge 167: Flaxman Low – Der Fall Hammersmith aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

In dieser Hörspiel-Folge der Gruselkabinett-Reihe gibt es ein Wiedersehen mit Flaxman Low, dem Geisterjäger aus der Vergangenheit. In seinen neusten Fall geht es um ein scheinbar besessenes Haus, in dem ein Geist umgeht, der sogar fast für einen Todesfall verantwortlich ist. Ein alter Freund von Low ruft den Geisterjäger um Hilfe und dieser eilt zur Rettung. Naja, Rettung nicht wirlich, denn der Fall verpufft mehr oder minder in einem offenen Ende. Fast schon als Entschuldigung für die Folge, spricht Flaxman Low am Anfang noch darüber, dass nicht jeder Fall zur Zufriedenheit gelöst werden kann. Der Zusatz „sie werden das sicher kennen“ bezieht sich wohl auch auf die schon bekannten Folgen von Low, die auch eher unabgeschlossen endeten. Uns hat der Schluss nicht gefallen, da auch andere Lösungen oder Möglichkeiten da gewesen wären, die bestimmt den Fall richtig zu Ende erzählt hätten, anstatt offen zu Enden und den Zuschauer ohne richtige Aufklärung zurück zu lassen.

Die Sprecher sind sehr gut und machen ihre Sache toll, was aber nicht an der schwachen Story rütteln kann. Man bekommt hier auch ein richtiges Hörspiel und nicht wie schon öfter in der Reihe passiert einen gelesenen oder erzählten Bericht. Das Finden wir sehr gut. Die Soundeffekte sind nur wenig vorhanden, wenn dann können sie aber überzeugen. Die Musik hält sich auch zurück, ist aber ebenfalls ordentlich und rundet das Hörspiel ab.

Alles in Allem bekommt man hier leider nur ein durchschnittliches Hörspiel. Der Fall ist einfach nur mäßig interessant und vor allem der nicht vorhandene Schluss des Falls lässt und 2 Punkte abziehen.  Für treue Fans vom Gruselkabinett, die auch gerne die Flaxman Low Folgen hören ist das Hörspiel empfehlenswert. Andere werden es wohl eher nicht so gut finden. Insgesamt also wenig herausstechend. Gut, aber mehr nicht!

Gruselkabinett

Folge 166: Marie de France – Bisclavret
 

Hörspiel von Marc Gruppe
1 CD ca. 70 Minuten
ISBN 978-3-7857-8193-7
 
Bretagne, um 1170:
Der ehrbare Ritter Eric de Bisclavret verschwindet sehr zum Ärger seiner Ehefrau Catherine jeden Monat für drei Tage, ohne jemanden von seinem Verbleib in Kenntnis zu setzen. Als die Gattin erfährt, dass er sich in dieser Zeit in einen Werwolf verwandelt, sorgt sie durch eine List dafür, dass er nicht zurückkehren kann, und beginnt ein neues Leben. Der Werwolf sucht Zuflucht bei seinem Lehnsherrn und sinnt auf Rache…

Mit den bekannten Stimmen von Antje von der Ahe, Peter Weis, Jean Paul Baeck, Christian Stark, Bernd Kreibich, Sascha von Zambelly, Sabina Trooger, Rolf Berg, Marc Gruppe und Ursula Sieg.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Gruselkabinett - Folge 166: Bisclavret aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

Was passiert, wenn die große Liebe einem in den Rücken fällt, muss der arme  Ritter Bisclavret in der vorliegenden Folge des Gruselkabinetts erleben. Denn auf ihm liegt ein furchtbarer Fluch, der in jeden Monat zwingt einige Tage fern von seiner Liebsten zu sein. Doch diese hält es nicht aus und droht sich was anzutun,wenn er ihr sein Geheimnis nicht verrät. Als er dies tut, ist sein Schicksal besiegelt. Doch wie sagt man immer so schön, jeder bekommt was er verdient. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf und wir bekommen ein tolles Hörspiel. Die Handlung ist zwar ein wenig voraussehbar, aber sie wird stark erzählt, so dass man gebannt zuhört.

Die Sprecher sind sehr gut ausgewählt, besonders Antje von der Ahe als Ehefrau des Ritters ist einfach großartig. So durchtrieben, falsch und fies – es ist ein wahre Freude. Die Soundeffekte sind sehr gut und runden das Hörspiel ab.

Es gab schon einige schwächere Folgen beim Gruselkabinett, aber diese Folge ist der momentane Höhepunkt nach einigen schon wieder stärkeren Folgen. Die Stimmung wird sehr gut vermittelt und es macht einfach Spaß der Handlung zu folgen. Wir sind begeistert und vergeben die volle Punktzahl. Nicht nur für Fans der Reihe absolut zu empfehlen! Wunderbar!

#BlackLivesMattter

#stayhome

#WirBleibenZuhause

@WHO_Europe_DE

#COVID2019

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA, Panini, Comic, Graphic Novel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics