Inu Yasha New Edition 29

 

  • Taschenbuch: 354 Seiten

  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (1. Juli 2016)

  • Sprache: Deutsch

 

Kohaku trägt den letzten Splitter des Juwels der vier Seelen in sich, der mittlerweile jedoch so stark mit böser Energie verunreinigt ist, dass Kohaku das Bewusstsein verliert. Durch eine List schafft es Magatsuhi von dem Körper des Jungen Besitz zu ergreifen und stellt sich Inu Yasha und seinen Freunden entgegen.
Schafft Inu Yasha es, Magatsuhi zu besiegen und Kohaku wohlbehalten zurückzubringen?

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0  von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition Band 29  aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Die Jagd nach den Splittern vom Juwel der vier Seelen geht in die nächste Runde. Inu Yasha muss gegen seinen Freund kämpfen und auch Naraku ist nicht weit entfernt. Es entstehen kraftvolle  und erbitterte  Schlachten. Dabei müssen schwere Entscheidungen getroffen werden. Die spannende Story wird gut transportiert und der Leser ist aber der ersten Seite mitten drin. Man leidet mit den Freunden mit und möchte helfen. Unsere Highlight Episode ist 541 – „Eine Falle aus Licht“. Als besondere Extras sind ein Interview mit Rumiko Takahashi, sowie ein Inu Yasha Lexikon enthalten. Die Schwarz Weißen Zeichnungen sind Fein und Detailreich. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gut und adäquat.

 

Band 29 ist gelungen und macht Lust auf die New Edition 30!!

 

Inu Yasha (jap. 戦国御伽草子「犬夜叉」, Sengoku Otogizōshi „Inuyasha“, Die mittelalterliche Geschichte „Inu Yasha“) ist eine international erfolgreiche Mangareihe der japanischen Zeichnerin Rumiko Takahashi, die von November 1996 bis Juni 2008 in Japan erschien. Das Werk umfasst knapp 9.500 Seiten, wurde auch als Anime, Kinofilm, Roman und Computerspiel umgesetzt und lässt sich in die Genres Abenteuer, Fantasy, Drama und Komödie einordnen.

Inu Yasha New Edition 26

 

  • Taschenbuch: 354 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (7. April 2016)
  • Sprache: Deutsch

 

Naraku hat fast alle Splitter des Juwels der vier Seelen zusammen und steht kurz davor ihn zu vervollständigen. Damit Naraku nicht noch mächtiger wird, muss Inu Yasha verhindern, dass ihm auch der letzte Splitter in die Hände fällt. Indes macht sich auch Sesshomaru auf, um sein Schwert Tenseiga zu stärken. Doch durch die ihm gestellte Aufgabe bringt er nicht nur sich selbst in absolute Lebensgefahr…

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 26 aus der Kategorie Comics / Manga

 

In dem 26. Band ist die Suche nach den Juwelensplittern fast verloren, denn Naraku hat fast alles zusammelgesammelt. Nun gilt es für Inu Yasha zu verhindern, das auch das letzte Stück in seine Hände fällt, um Naraku nicht noch stärker werden zu lassen. Dabei kommt die Action natürlich nicht zu kurz. Die unheimlichen Gestalten sind stark inszeniert und man bekommt eine fast schon epische Geschichte geboten, die einen von der ersten Seite an packt.

Die Zeichnungen auf den 354 Seiten sind trotz der Action fast schon zart und verträumt, was ein starker Kontrast zu den Kämpfen ist. Der ins Auge stechende Zeichenstil lässt die Charaktere beinah zerbrechlich wirken, obwohl sie doch voller Kraft und Stärke sind. Dabei unterstreicht die Schwarz-Weiß-Optik die Handlung und die Zeichnungen wunderbar. Enthalten sind die Episoden 467 bis 485 und am ende des Bandes ist diesmal beim Inu Yasha Lexikon Meikai, die Totenweil ohne Licht, das Thema. Um das Gesamtpaket abzurunden ist noch ein Interview mit Rumiko Takahashi dabei.

Alles in Allem ist der 26.Band wieder eine starke Fortsetzung der Geschichte um den Halbdämon Inu Yasha. Ein großer Gewinn für jede Anime-Sammlung und für Inu Yasha-Fans ein absolutes Muss. Wir freuen uns auf den nächsten Band.

Inu Yasha New Edition 24

 

  • Taschenbuch: 354 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (4. Februar 2016)
  • Sprache: Deutsch

 

Damit Inu Yasha die Kräfte Tessaigas zu beherrschen lernt, soll er bei dem ehrwürdigen Eremiten Yorei Taisei trainieren. Doch das scheint leichter gesagt als getan, denn der stellt Inu Yasha und seine Freunde auf eine harte Probe und versiegelt die Kräfte Tessaigas. Schafft Inu Yasha es nicht, die ihm von Yorei Taisei gestellte Aufgabe bis zum Sonnenaufgang zu lösen, bleiben die Kräfte seines Schwertes auf ewig versiegelt. Doch der Eremit scheint nicht mit fairen Mitteln zu spielen und legt Inu Yasha immer mehr Steine in den Weg… Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 24 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Auch im 24. Band der New Editon von Inu Yasha geht es rund. In den Kapiteln 429-447 ist wieder eine Menge Action verpackt, die dem Leser kaum Luft zum Atmen lassen. Dabei wird die Geschichte um das Schwert Tessaigas weitererzählt und Inuy Yasha vor eine scheinbar unlösbare Aufgabe gestellt.

Die Zeichnungen sind gewohnt stark und man kann fast schon die Luftzüge spüren, wenn die Kämpfer ihre Bewegungen ausführen. Die Action wird sehr toll dargestellt und auch die ruhigen Szenen, die zwar nur vereinzelt vorhanden sind, können die Stimmung absolut gut herüberbringen. Im Lexikon am Ende des Bandes bekommen wir diesmal Midoriko und den Juwel der vier Seelen erklärt. Als Extra gibt es schließlich noch ein kurzes Interview mit dem Schaffer von Inu Yasha Rumiko Takahashi.

Alles in Allem bekommt man hier auf den 354 Seiten eine Menge geboten, das nicht nur eingeschworene Inu Yasha Fans begeistern wird, sondern bei Neueinsteigern Lust auf mehr macht. Sehr stark und definitiv empfehlenswert!

Inu Yasha New Edition 23

 

  • Taschenbuch: 354 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (14. Januar 2016)
  • Sprache: Deutsch

 

Moryomaru wird von Tag zu Tag mächtiger und will schon bald an Narakus Stelle treten. Naraku, der machtlos seinem Abkömmling gegenübersteht, hilft nun sogar Inu Yasha, damit dieser an Stärke zulegt. Sein Plan: Inu Yasha soll Moryomaru für ihn ausschalten, auch wenn das bedeutet für kurze Zeit an einem Strang zu ziehen. Aber welchen Nutzen zieht Naraku wirklich aus der Unterstützung Inu Yashas?

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 23 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Der 23. Band der New Edition führt die Geschichte des vorherigen Band fort und in den          Episoden 410 – 428 wird die Geschichte um Inu Yasha und Kagome weitererzählt. Die neue Edition zeigt wieder ungeschnitten die tollen Abenteuer des Halbdämons, der diesmal Unterstützung von unerwarteter Seite erhält.

Auf den 354 Seiten findet sich neben den Episoden auch noch das mittlerweile beliebte Lexikon. Diesmal beschäftigt es sich mit Hakudoshi, Akago und Moryomaru. Das Lexikon gibt einen knappen aber dennoch ausführlichen Überblick, so dass es auch Neueinsteiger möglich ist der Handlung zu folgen.

Alles in Allem bekommt der Leser hier wieder ein Rundum-Glücklich-Paket. Da die Geschichte nun doch schon sehr fortgeschritten ist, kann man diesen Band Fans auf jeden Fall empfehlen. Neueinsteiger werden sich auch zu Recht finden, aber das eine oder andere Detail wird ihnen entgehen. Deswegen empfehlen wir auf jeden Fall auch die vorherigen Bände zu lesen, um der Geschichte vollends folgen zu können. Insgesamt ein starker Band, der die Geschichte vorantreibt und viel Spaß beim Lesen macht!

Inu Yasha New Edition 22

 

  • Taschenbuch: 338 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (3. Dezember 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

Die Suche nach den Juwelensplittern führt Inu Yasha und seine Freunde zu einem Nonnenkloster, in dem sie Unterschlupf vor dem herannahenden Sturm suchen. Dort bekommen sie es prompt mit einem kratzbürstigen Katzendämon zu tun, der sich im Körper einer Nonne eingenistet hat. Zu allem Überfluss schafft der Dämon es, Kagome gefangen zu nehmen. Wie soll Inu Yasha es bloß schaffen, den Dämon zu bezwingen, ohne dabei die Leben von Kagome und der Nonne zu gefährden?

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 22 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

In dem vorliegenden Band der neuen Edition zu Inu Yasha sind die Episoden 392-409 enthalten, in denen Inu Yasha vor eine schwierige Aufgabe gestellt wird. In diesem Band stehen dabei Katzendämonen im Vordergrund, die die Geschichten düster und bedrohlich machen. Die Action kommt natürlich auch nicht kurz und so fliegt man geradezu durch die Seiten.

Die Zeichnungen sind im typischen Schwarz-Weiß Stil gehalten und stellen die Charaktere und Handlungen sehr gut dar. Die actionreiche Geschichte wird sehr gut eingefangen und so unterstreichen die Zeichnungen besonders die Kämpfe sehr gut.

Als Extra ist diesmal im Lexikonteil das Schwert Tessaiga beschrieben, dass aus einem Fangzahn von Inu Yashas Vater gearbeitet ist und somit die dämonischen Kräfte an den Träger weitergibt. In einem anschließenden Interview mit Rumiko Takahashi nimmt auch der Autor Stellung zu dem magischen Schwert. Insgesamt bieten die 332 Seiten des 22. Bandes eine Menge Unterhaltung und Abenteuer rund um den Halbdämon und seine Begleiterin Kagome. Wer Fan der Serie ist, sollte hier unbedingt zugreifen! Absolut empfehlenswert!

Inu Yasha New Edition 20

 

  • Taschenbuch: 354 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga (1. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 20 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Auch in dem 20. Band der neuen Inu Yasha Edition sind Szenen enthalten, die es nicht ins deutsche Fernsehen geschafft haben, dadurch sind die Bände der Neuen Edition ein besonderes Leckerbissen für alle Fans des Halbdämons. In diesem Band sind die Kapitel 354-372 enthalten, die besonders spannend sind, da Inu Yasha, um einem Freund zu helfen, das Böse in sich frei setzt. Eine tolle Dramatik wird in diesem Band aufgebaut, der mit einem offenen Ende Lust auf mehr macht. Die Zeichnungen in Schwarz-Weiß geben die Kampfszenen gekonnt wieder und man fliegt beim Lesen förmlich über die Seiten. Als Bonus ist wie immer ein kurzer Lexikoneintrag zu finden, der sich diesmal um Kanna, die ein Ableger von Naraku ist. Ein sehr starker Band auf 346 Seiten, der einmal mehr zeigt, warum die Reihe so beliebt und erfolgreich ist. Ein tolles Manga-Vergnügen, bei dem nun doch schon etwas Vorkenntnis nötig ist, um alles zu umfassen und in Einklang zu bringen. Daher für Inu Yasha Fans absolut empfehlenswert, komplette Neueinsteiger finden sich mit etwas Mühe aber auch zurecht!

Inu Yasha New Edition 19

 

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (3. September 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 19 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Auch in dem 19.Band der New Edition werden die sehr schönen und spannenden Geschichten um Iny Yasha weiter erzählt. Der Band enthält Szenen, die es so im deutschen Fernsehen noch nicht zu sehen gab und  führt den Leser in die fantastische Welt rund um den Halbdämonen. Dieser kommt seinem Widersacher immer näher, doch begegnet er noch einem neuen ungewöhnlichen Wesen, dass noch besiegt werden will. Die Geschichte wird auf 334 Seiten stark erzählt und umfasst die Episoden 336-353. Die Zeichnungen in Schwarz-Weiß sind sehr ausdrucksstark und detaillreich. Auch die Schatten und Effekte sind sehr gut dargestellt. Die Story macht Spaß und kann auch Neulinge überzeugen. Im Lexikon am Ende des Bandes geht es diesmal mit Kagura, die von Naraku geschaffen wurde und höchst gefährlich ist. Ihre verschiedenen Fähigkeiten werden beschrieben und so bekommen auch Gelegenheitsleser eine starke Übersicht. Alles in Allem ist der vorliegende Band wieder super und macht eine Menge Spaß. Hier kann jeder beruhigt zugreifen, Fans und auch Neulinge, man kann nichts falsch machen!

Inu Yasha New Edition 18

 

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga (6. August 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 18 aus der Kategorie Comics / Manga!!

In dem 18. Band zu der neuen Edition von Iny Yasha sind die Episoden 317-335 enthalten, die sich auf 348 Seiten tummeln. Die Suche nach dem letzten Juwelensplitter wird immer enger und Inu Yasha und seine Freunde müssen aufpassen, dass sie heile aus dem Reich der Toten entkommen können. Auch dieser Band weiß nicht nur mit seiner spannenden Geschichte, sondern auch mit den wunderschönen Schwarz-Weiß Zeichnungen, die sowohl Härte als auch Weichheit vermitteln. Die Abenteuer machen einfach Spaß und Inu Yasha Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Und auch Neueinsteiger werden ihre Freude haben. Im Lexikon wird diesmal die Gegenwart aus der Sicht von Inu Yasha beleuchtet. Insgesamt bekommt der Leser auch mit dem 18. Band eine wunderbare Fortsetzung der Manga-Saga, die man fast nicht mehr aus der Hand legen möchte und der Leser am Schluss mit Lust auf mehr zurückgelassen wird. Sehr empfehlenswert!

Inu Yasha New Edition 17

 

  • Taschenbuch: 354 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (2. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

Inu Yasha und seine Freunde suchen fieberhaft nach dem letzten Juwelensplitter, bevor der Naraku in die Hände fällt. Der Splitter soll sich an der Grenze zwischen Diesseits und Jenseits befinden, doch wie gelangt man dorthin? Hakudoshi hat bereits einen Plan und Inu Yashas Tatendrang kommt ihm gerade recht. Warum nur gibt Narakus Spross so bereitwillig wertvolle Informationen preis?

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 17 aus der Kategorie Comics / Manga!!

In dem 17. Band zu der neuen Edition von Iny Yasha sind die Episoden 298-316 enthalten, in denen die Suche nach dem letzten Juwelensplitter weiter geht und ein Wettlauf gegen den Gegner stattfindet. Auf 352 Seiten können sowohl Anfänger und Neulinge als auch Kenner des Halbdämons die abenteuerliche Suche mitverfolgen. Die actionreichen Kämpfe und die spannenden Geschichten machen Spaß und sind wunderbar als Zeichnung umgesetzt worden. Die schwarz-weißen Grafiken vermitteln die richtige Mischung aus Fantasie und Abenteuer. Im Lexikonteil werden Inu Yashas Vater und Myoga behandelt. Alles in Allem ein runder Band, bei dem man die Vorkenntnisse der vorherigen Bände nicht zwingend benötigt aber von Vorteil sind. Für Fans der Reihe ein Muss. Sehr empfehlenswert!

Inu Yasha New Edition 16

 

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (5. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

Naraku ist in seinem neuen Körper stark wie nie, glücklicherweise können Inu Yasha und Kagome den Wolfsdämon Koga in letzter Sekunden retten. Doch dann beginnt der Berg Hakurei über ihnen einzustürzen und gefährliches Miasma ist plötzlich überall. Naraku hat sich indes aus dem Staub gemacht, denn er verfolgt derzeit ein völlig anderes Ziel …

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 16 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Hier bekommt der Leser einen weiteren atemberaubenden Inu Yasha Band, der es in sich hat. Kagome und Inu Yasha müssen erneut wieder viele gefährliche Aktionen überleben. Die Handlung insgesamt ist sehr spannend und bringt die Hauptgeschichte weiter voran. Enthalten sind diesmal die Episoden 279 – 297 und als Lexikon gibt es Erklärungen zu den Splittern von Juwel der Seelen. Die Zeichnungen sind sehr schön und der herrliche Manda-Stil ist sehr ansehnlich. Alles in allem bekommt man hier auf über 350 Seiten ein fantastisches Abenteuer, das für jeden Inu Yasha Fan ein absolutes Muss ist. Sehr gelungen und empfehlenswert!

Inu Yasha New Edition 15

 

Inu Yasha und seine Freunde haben es bisher nicht geschafft, alle Sieben Krieger zu besiegen. Die Verbleibenden haben sich die Juwelensplitter ihrer Kameraden einverleibt und sind stärker denn je. Vor allem Bankotsu ist eine harte Nuss, denn er drängt Inu Yasha immer näher an den Berg Hakurei … und als Halbdämon droht ihm dort die Läuterung! Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!

 

  • Taschenbuch: 354 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (7. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 15 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

In den 15. Band der Neuauflage der Inu Yasha Reihe stehen auch diesmal der Halbdämon und seine Freunde vor großen Herausforderungen. Die Geschichten sind wie gewohnt stark erzählt und die wundervollen Zeichnungen zeigen detailliert die actiongeladenen und zugleich tiefsinnigen Szenen. In dem Band sind die Episoden 261-278 und ein Interview mit Rumiko Takahashi enthalten. Das Lexikon befasst sich diesmal mit den Menschen des Sengoku und ihre verschiedenen Hintergründe. Auf beeindruckenden 340 Seiten bekommt der Leser so einiges geboten, das auch für Neueinsteiger geeignet ist. Insgesamt ein weiterer starker Inu Yasha Band, der in der gewohnt hohen Qualität daherkommt und sehr gefällt. Empfehlenswert!

Inu Yasha New Edition 14

  • Taschenbuch: 338 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga (2. April 2015)
  • Sprache: Deutsch

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 14 aus der Kategorie Comics / Manga!!

Inu Yasha und seine Freunde geraten auch in diesem Band wieder in brenzlige Situationen aus denen es fast keinen Ausweg zu geben scheint. Die Zeichnungen sind wieder immer sehr schön und geben die fantasievolle Welt und die Action sehr gut wieder. Über sagenhafte 338 Seiten bekommt der Leser gehörig Abenteuer ohne Ende auf die Augen und genau das ist das tolle an Inu Yasha. Die Geschichten sind wunderbar auserzählt und faszinieren. Insgesamt ein rundum gelungener Band der Spaß und Lust auf mehr macht! Wunderbar und für Fans der Reihe absolut empfehlenswert!

Inu Yasha New Edition 13

 

  • Taschenbuch: 354 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (5. März 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf InuYasha New Edition Band 13 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Der Halb Dämon InuYasha und seine Freunde treffen im aktuellen Band auf erbitterte Feinde mit übernatürlichem Fähigkeiten. Besonders der Kampf mit Mukotsu fordert dem Team alles ab und dann trifft unverhofft Hilfe ein oder ein weiterer Gegner? Die Schwarz Weiß gehaltenen Zeichnungen sind fein und detailliert. Als besonderes Extra finden Fans ein passendes Lexikon für Band 13.

 

Cooler Band mit viel Aktion und einer Prise Humor... Macht Lust auf mehr!

Inu Yasha New Edition 11

 

  • Taschenbuch: 338 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (15. Januar 2015)
  • Sprache: Deutsch

 

Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 11 aus der Kategorie Comics / Manga!!

In Band elf beschließt Inu Yasha sich nicht mehr verwandeln zu wollen, aber aufhalten kann man das nur schwerlich. In den actiongeladenen Inu Yasha-typischen Abenteuern geht die Geschichte rasant weiter und in den Episoden 187-204, die insgesamt 332 Seiten umfassen, erlebt der Leser die fantastische Welt des Halbdämonen und seinen Freunden. Im Lexikon geht es diesmal um den Räuber Onigumo und Narakus Abkömmlinge. Alles in allem ein gelungener Band, der die Serie gekonnt fortsetzt und Lust auf mehr macht.

Inu Yasha New Edition 09

 

  • Taschenbuch: 354 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (6. November 2014)
  • Sprache: Deutsch

 

Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!


TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 09 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Der neue Band der Inu Yasha Reihe umfasst die Kapitel 149 – 167 und füllt 346 Seiten. Inu Yasha und Kagome müssen in diesem Band einen fiesen Teufelsdämon bekämpfen und auf tragische Weise scheint dies zuerst schief zu gehen. Der Leser bekommt eine animalische Seite von Inu Yasha zu sehen, die wieder einmal deutlich macht, dass er doch ein Halbdämon ist. Die stimmungsvollen Zeichnungen im typischen Schwarz-Weiß-Stil passen sehr gut zu der Story und lässt den Mangs zu einem kleinen Juwel werden. Im Lexikon wird diesmal die Jägerin Sango näher erklärt, die ebenfalls im Band vorkommt und durch eine Täuschung hinter Inu Yasha her ist. Ein wahrhaft fantastischer Band, der die Fans begeistern wird und die Story um den vermeintlichen Antihelden vorantreibt. Sehr stimmig und für Manga-Begeisterte ein absolutes Muss.

Inu Yasha New Edition 08

Taschenbuch: 354 Seiten
Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (2. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3770482727
ISBN-13: 978-3770482726
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Originaltitel: Inu Yasha Wide Ban 
Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 08 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Der achte Band der neuen Edition von Inu Yasha  umfasst die Kapitel 130 bis148 und hat insgesamt 346 Seiten. Die sehr komplexen Abenteuer um Iny Yasha und Kagome gehen in die nächste Runde und sie bekommen es mit gefährlichen Wolfsdämonen zu tun. Aber sie kommen nun auch wieder einigen Splittern des Juwels immer näher. Im Lexikon wird der Anführer der Wolfsdämonen Koga näher betrachtet. Die stimmungsvollen Zeichnungen geben die actiongeladenen Geschichten sehr zu wieder. Wieder einmal ein äußert gelungener Manga aus der Inu Yasha Reihe, der besonders für Fans der Serie ein Muss ist und durch die Komplexität eher schwer für Neueinsteiger zu verstehen ist. Sehr zu empfehlen.

Inu Yasha New Edition 07

Taschenbuch: 354 Seiten
Verlag: Egmont Manga (4. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3770482719
ISBN-13: 978-3770482719
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
 
Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind …
Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 07 aus der Kategorie Comic / Manga!!

 

Band 07 der Neuauflage von Inu Yasha beinhaltet die Episoden 111 – 129. Dem Leser wird die actionreiche Dämonen Love Story auf 354 hochwertigen schwarz-weißen Zeichnungen nähergebracht. Diesmal bekommt es Inu Yasha unter anderem mit seinem Bruder Sesshomaru zu tun. Band 07 hält einige Überraschungen bereit. Als besonderes Highlight: Das Inu Yasha Lexion & ein Interview mit der Autorin Rumiko Takahashi. 

 

Toller Manga – Klasse Reihe und wir freuen uns auf Band 8!!

Inu Yasha New Edition 06

  • Taschenbuch: 354 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (7. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770482700
  • ISBN-13: 978-3770482702
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre

 

Wie Hund und Fuchs. Inu Yasha bekommt Konkurrenz der spitzohrigen Art: Shippo (Jetzt bitte alle: „Ist der süüüüüüß!!“). Der verwaiste Fuchsdämon ist der erste von verschiedenen, höchst absonderlichen Gestalten die sich nach und nach seiner und Kagomes Suche nach dem „Juwel der Vier Seelen“ anschließen. Da er noch nicht ganz ausgewachsen ist, sind auch seine dämonischen Kräfte eher begrenzt. Formenwandel zum Beispiel führt immer zu einem Ergebnis, das entweder zum Brüllen komisch aussieht oder ihm einen buschigen Schwanz verpasst. Zudem ist er rotzfrech! Streiten kann der kleine Kerl jedenfalls schon wie ein Erwachsener. Am liebsten natürlich mit dem griesgrämigen Halbdämon… Der dämonisch-fantastische Ranma ½-Nachfolger, Inu Yasha, schließt nicht nur in Sachen schräger Humor nahtlos an seinen berühmten Vorgänger an, im heimatlichen Japan hat er ihm sogar längst den Rang abgelaufen. Und auch hier erfreut sich Takahashi-senseis neuester Streich immer größerer Beliebtheit!! Autorin Rumiko Takahashi gehört zu den wenigen Künstlerinnen, deren Arbeiten sich über 100 Millionen Mal verkauft haben. Das bedeutet, dass schätzungsweise jeder Japaner einen ihrer Comicbände besitzt. Auch unter deutschen Comiclesern hat Rumiko Takahashi seit der Veröffentlichung von Ranma 1/2 eine treue Anhängerschar

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 06 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Der sechste Band der Neuauflage von Inu Yasha beinhaltet 92-110. Auf 346 Seiten erleben Inu Yasha und seine Gefährten wieder spannende Abenteuer und suchen weiter nach den übrigen Splittern des Juwels. Im Lexikonteil am Ende ist dieses Mal Miroku das Thema und durchleuchtet das Hirn der Truppe. Die typischen schwarz-weißen Zeichnungen ziehen den Leser in den Bann und man kann fast den Band nicht beiseitelegen, bis die letzte Seite gelesen ist. Wer die vorherige Auflage von Inu-Yasha kennt wird hier nicht viel Neues erfahren. Wer aber die ersten fünf Bände der neuen Reihe hat und wissen will wie es weiter geht, für den ist dieser sechste Band ein Muss. Hier sind auch dringend die Vorkenntnisse der ersten fünf Bände nötig, um den spannenden Geschichten entsprechend folgen zu können. Sehr gelungen!

Inu Yasha New Edition 05

  • Taschenbuch: 354 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (5. Juni 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770482697
  • ISBN-13: 978-3770482696
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre


Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha New Edition 5 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

In dem fünften Band der neuen Ausgabe von Inu Yasha wird die Beziehung von Inu Yasha und Kagome noch mehr vertieft und so bekommt der Leser noch einen besseren Blick auf die beiden Charaktere. In diesem Band sind die Episoden 73-91 enthalten und das Lexikon beschäftigt sich diesmal Shippo und erklärt was er für eine Bedeutung für das Team hat. Wieder einmal ist es auf 352 Seiten gelungen, den Leser zu fesseln und in die Welt rund um Inu Yasha und Kagome zu ziehen. Die Grafiken bzw. Zeichnungen sind sehr ansprechend und geben die Emotionen bestens wieder. Die Stimmung wird durch die verschiedenen hellen und dunklen Abstufungen unterstützt und wirken manchmal sogar etwas düster. Ein absolut gelungener Band, der für Fans ein Muss ist. Neueinsteiger werden er wegen der komplexen Story schwer haben, sich in die Geschichte einzufinden, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Sehr gelungen.

Inu Yasha New Edition 04

 

Rumiko Takahashi  

, Oke Maas , Sakura Ilgert

 

Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Die einzelnen Bände der Neuauflage umfassen jeweils fast zwei der ursprünglichen Bände, dazu kommen Bonusseiten, Interviews mit der Starmangaka Rumiko Takahashi sowie schicke Farbseiten. Die edlen Cover mit Goldprägung machen die Inu Yasha New Edition zu einem besonderen Schmuckstück, das in keinem Mangaregal fehlen darf! 

 

Taschenbuch:338 Seiten

Verlag:Egmont Manga; Auflage: 1 (2. Mai 2014)

Sprache:Deutsch

ISBN-10:3770482689

ISBN-13:978-3770482689

Vom Hersteller empfohlenes Alter:10 - 12 Jahre

Originaltitel: Inu Yasha Wide Ban

Größe und/oder Gewicht: 18 x 12,4 x 3 cm

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha 4aus der Kategorie Comics / Manga!!

Auf der Suche nach den Juwelensplittern geraten Inu Yasha und Kagome in so manches gefährliches oder aber auch lustiges Abenteuer. Im vierten Band kommen ein paar wichtige Charakter dazu, die den beiden Hauptfiguren teilweise helfen und teilweise schaden wollen! Die tollen schwarzweißen Zeichnungen erzählen zusammen mit den lustigen Texten die spannenden Abenteuer und reisßen den Leser in die fantastische Welt von Inu Yasha! Der vierte Band beinhaltet die Episoden 54-72 und die Lexikon-Episode Sengoku-Zeit! Auf insgesamt 352 Seiten bekommt der geneigte Leser eine Menge geboten! So ist dieser absolut gelungene Manga ein echtes Muss für alle Fans der Serie! Vorkenntnisse sind förderlich, aber nicht zwingend erforderlich! Super!

Inu Yasha New Edition 03

Rumiko Takahashi , Oke Maas , Sakura Ilgert

 

 

Taschenbuch:352 Seiten

Verlag:Egmont Manga; Auflage: 1 (3. April 2014)

Sprache:Deutsch

ISBN-10:3770482670

ISBN-13:978-3770482672

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre

 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inuyasha 3 aus der Kategorie Comics / Manga!!

In dem dritten Band des Neustarts der erfolgreichen Manga Serie führt die Story um Inuyasha und Kagome und deren Suche nach dem Juwel fort. Enthalten sind die Episoden 36 bis 53 und auf 332 Seiten wird in schwarz-weiß und im typischen Manga-Stil die lustige Geschichte des ungleichen Duos erzählt. Die fantasievolle Welt des inuyasha trifft auf die Realität von Kagome und so sind Abenteuer praktisch vorprogrammiert. Als Bonus ist ein weiterer Teil des Inuyasha-Lexikons enthalten, welches sich hier mit dem konchenfressenden Brunnen beschäftigt. Alles in allem ein sehr gelungener Band, der für Fans der Serie ein absolutes Muss ist.

Inu Yasha New Edition 02

Oke Maas , Sakura Ilgert

 

 

Taschenbuch:354 Seiten

Verlag:Egmont Manga (6. März 2014)

Sprache:Deutsch

ISBN-10:3770482662

ISBN-13:978-3770482665

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre

 
Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar, dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Diese Neuauflage mit bisher nicht in Deutschland veröffentlichten Farbseiten, neuen Covern und tollem Bonusteil ist ein Muss für alle Inu-Yasha-Fans!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha 2 aus der Kategorie Comics / Manga!!

Der zweite Band der berühmten Manga-Serie behandelt auf 336 Seiten die Episoden 18-35 und das Inu Yasha Lexikon mit Thema „Kagome“. Hier wird die Geschichte über Kagome und Inu Yasha auf ihrer Suche nach den Splittern des Juwels der vier Seelen fortgeführt. Die tapfere Heldin kann zwischen der realen Welt und der fantastischen Welt hinter dem alten Brunnen Hin und Her reisen und erlebt sowohl auf den einen, als auch auf der anderen Seite wundersame Abenteuer und begegnet skurrilen Figuren. Ein großartige Manga, der sowohl den weiblichen als auch den männlichen Leser gefallen wird. Ein unterhaltsames, actionreiches Abenteuer, das mit wunderbaren Zeichnungen beeindruckt. Wir sind gespannt auf die Fortsetzung!

Inu Yasha New Edition 01

Oke Maas , Sakura Ilgert

 

6. März 2014 

 

Taschenbuch:354 Seiten

Verlag:Egmont Manga (6. März 2014)

Sprache:Deutsch

ISBN-10:3770482654

ISBN-13:978-3770482658

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre

 

Als Schülerin Kagome in den alten Brunnen fällt, landet sie im mittelalterlichen
Japan und rettet einen fellohrigen Jungen. Der grummelige Hundedämon Inu Yasha
ist fortan an ihrer Seite und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem
ganz besonderen Zauberjuwel. Der verleiht seinem Besitzer große Macht. Klar,
dass auch allerlei böse Geister an der Suche interessiert sind ... Diese
Neuauflage mit bisher nicht in Deutschland veröffentlichten Farbseiten, neuen
Covern und tollem Bonusteil ist ein Muss für alle Inu-Yasha-Fans!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Inu Yasha 1 aus der Kategorie Comics / Manga!!

Die Neuauflage der Inu Yasha Reihe ist sehr gut gelungen. Die mystische Story über ein Mädchen, dass in einen Brunnen gezogen wird, die Wiedergeburt eine großen Kämpferin ist und fortan gegen fantastische Wesen kämpfen muss, um Splitter eines heiligen Juwels zu finden – einfach großartig und für weibliche und männliche Leser bestens geeignet. Viel Spannung, Action und charmanter Witz prägen diesen Manga. Dieser Neustart der beliebten und erfolgreichen Serie ermöglicht es auch einen hervorragenden Einstieg in das Inu Yasha Universum. Enthalten sind auf den 343 Seiten die ersten 17 Episoden und ein Inu Yasha Lexikon mit dem Thema „Inu Yasha“. Rundum ein super Manga, der Lust auf mehr macht.

Meinung der PISA: 5,0 / 6 PISA PUNKTE!!! Die Bewertung bezieht sich auf die beiden hier aufgeführten Mangas. Der Anfang und das Ende einer tollen ( leider zu kurzen) Manga - Reihe!!! Tolle Zeichnungen, gute Story und eine Liebesgeschichte mit viel Aktion ( und Humor) erzählt... Was will der Fan mehr? Vielleicht Komplett in Farbe?!

Inu Yasha, Bd. 56

Rumiko Takahashi
Taschenbuch Seiten: 208
Originalverlag: VIZ/Shogakukan
ISBN: 978-3-7704-7075-4
6,00€ [DE] 6,20€ [AT]

Der Abschlussband:
Der Endkampf mit Oberfiesling Naraku ist in vollem Gange: Doch sind unsere Helden bereit, die nötigen Opfer zu bringen, um den bösen Halbdämon zu vernichten, oder entpuppt sich das eigene Gewissen als größtes Hindernis für den Sieg?
Und Kagome muss sich entscheiden, ob sie an Inu Yashas Seite bleibt oder in ihre eigene Zeit zurückkehrt...
Im letzten Band der epischen Saga um den Juwel der vier Seelen kommt es zum finalen Showdown!

Jetzt endlich komplett!

__________________


Inu Yasha, Bd. 01

Rumiko Takahashi
Taschenbuch Seiten: 192
Originalverlag: Shogakukan
ISBN: 978-3-89885-523-5
5,00€ [DE] 5,20€ [AT]

Inu Yasha (jap.
戦国御伽草子「犬夜叉」, sengoku otogizōshi „inu yasha“, Die mittelalterliche Geschichte „Inu Yasha“) ist eine international erfolgreiche Mangareihe der japanischen Zeichnerin Rumiko Takahashi, die von November 1996 bis Juni 2008 in Japan erschien. Das Werk wurde auch als Anime, Kinofilm, Roman und Computerspiel umgesetzt.

Die Handlung von Inu Yasha spielt vorrangig im Japan der Sengoku-Zeit (15. und 16. Jahrhundert). Viele der Charaktere sind Yōkai, Oni oder andere Wesen aus der japanischen Mythologie. Der Hauptcharakter Inu Yasha sowie einige weitere basieren auf den Inugami. Yōkai sind mächtige übernatürliche Wesen, die auch in menschenähnlicher Gestalt auftreten. Im Gegensatz zum westlichen Dämon sind sie aber keineswegs ausschließlich böse. Die Handlung dreht sich vorrangig um den Kampf der Hauptcharaktere gegen einen Dämon namens Naraku. Außerdem geht es um die Dreiecksbeziehungen zwischen Inu Yasha, Kagome und Kikyō.

Das Werk mit einem Umfang von knapp 9.500 Seiten erschien von 1996 bis 2008 und lässt sich in die Genres Abenteuer, Fantasy, Drama und Komödie einordnen.

Inu Yasha
犬夜叉Bed.: Inu dt. Hund, Yasha buddh. Dämon, Nachtgespenst, vgl. Yaksha
Ist der Protagonist und ein Hanyō. Seine Hauptwaffe ist das magische Schwert Tessaiga, welches aus einem Fangzahn seines Vaters geschmiedet wurde, und hundert Dämonen auf einmal töten kann. Vollwertige Yōkai können das Schwert nicht benutzen und Inu Yasha kann die Macht von Tessaiga nur nutzen, wenn er vorhat, damit Menschen zu beschützen. Das Schwert ist meist nur eine rostige Klinge, verwandelt sich aber, sobald es gezogen wird, in ein scharfes Schwert. Der am häufigsten verwendete Angriff ist das Kaze no Kizu (
風の傷 dt. „Wunde des Windes“, in der Fernsehserie „Windnarbe“). Er trägt einen roten Kariginu – (Jagd-)Kleidung eines Hofadligen – aus dem beständigen Haar der Feuerratte (hinezumi).
Da er ein Hanyō ist, wird Inu Yasha in Neumondnächten zu einem Menschen und verwandelt sich in gefährlichen Kämpfen ohne Tessaiga in einen blutrünstigen Dämon. Er ist sehr temperamentvoll und häufig etwas schroff. Inu Yasha isst gern Ramen, das Kagome ihm aus ihrer Zeit mitbringt.

Kagome Higurashi
日暮かごめBed.: Higurashi dt. Sonnenuntergang, Abend
Kagome nach dem Kinderspiel Kagome Kagome
Ist die weibliche Hauptfigur, 15 Jahre alt und eine Schülerin der Mittelstufe aus dem heutigen Tokio. Kagomes Hauptwaffe sind Pfeil und Bogen. Sie hat, genau wie Kikyō, die Gabe mittels der magischen Pfeile Dämonen zu bekämpfen und deren Zauber zu brechen.
Eine verzauberte Kette von Kaede ermöglicht es Kagome, durch den Befehl „Sitz!“ im Manga/Film bzw. „Mach Platz“ in der Anime-Fernsehserie (jap. Osuwari) Inu Yasha zu Boden zu zwingen, sodass er sich für einen kurzen Moment nicht mehr bewegen kann.

Shippō
七宝Bed.: buddh. 7 Bodenschätze
Das fast gleich ausgesprochene Shippo (
尻尾) bedeutet Schwanz
Ist ein junger Fuchsyōkai (Kitsune), der sich der Gruppe um Inu Yasha angeschlossen hat, weil seine Eltern von den Yōkai Manten und Hiten getötet wurden. Er sieht in Kagome eine Art große Schwester und Ersatzmutter. Er kann sich in alles Mögliche verwandeln, wenn auch nicht sehr gut: Sein Schwanz wird nicht mitverwandelt. Obgleich Shippō meist ein sehr kindliches und verspieltes Verhalten an den Tag legt, zeigt er sich doch erwachsen und verantwortungsbewusst, wenn es darauf ankommt. Sein freches Mundwerk beschert ihm öfters eine Kopfnuss von Inu Yasha. Shippōs Angriff heißt Kitsunebi (
狐火), was so viel wie „Fuchsfeuer“ bedeutet.

Miroku
弥勒Bed.: jap. für Maitreya, eine Art buddh. Messias
Ist ein buddhistischer Mönch. Er handelt allerdings manchmal eigensinnig und ist ein Frauenheld. Er ist von Naraku mit einem „Windloch“ (
風穴 Kazaana) in der rechten Hand verflucht, welches nur an die männlichen Nachkommen vererbt wird. Er setzt es als Waffe ein, indem er den Gegner damit einsaugt, sonst ist es mit Gebetsperlen/Gebetskette versiegelt. Allerdings wird es ständig größer und wird ihn eines Tages selbst einsaugen, wie auch schon seinen Großvater und Vater zuvor. Er reist mit Inu Yasha, um Naraku, den Urheber des Fluches, zu töten und damit den Fluch zu brechen. Damit sein Blut weiterfließt, fragt er jede Frau, ob sie ihm ein Kind gebären will, worauf Sango immer sehr empört reagiert.

Sango
珊瑚Bed.: Koralle
Ist eine Dämonenjägerin (
妖怪退治屋 Yōkai Taijiya) und mit ihrem Bruder Kohaku die einzige Überlebende ihres Dorfes, da dieses Dorf von Naraku mit einer List ausgelöscht wurde. Ihre Hauptwaffe ist ein gigantischer Bumerang (飛来骨 Hiraikotsu, dt. „fliegender Knochen“).

Kirara
雲母Bed.: Glimmer
Ist eine Nekomata, eine Art japanischer Katzendämon, der in seiner normalen Form einer kleinen Katze mit zwei Schweifen gleicht. Bei Gefahr verwandelt sie sich zu einer Art feurigem Säbelzahntiger, wächst und kann fliegen. Sie ist die treue Helferin und Freundin von Sango.

Gegenspieler
Naraku
奈落Bed.: Hölle, Abgrund
Ist ein Hanyō und der Hauptantagonist. Er sucht das Juwel der vier Seelen, um ein vollwertiger und zugleich der mächtigste Dämon zu werden. Er verfolgt seine Ziele rücksichtslos, tötet dabei unzählige Menschen und spinnt viele Intrigen. Er kennt keine Gefühle und lässt meist seine Abkömmlinge kämpfen. Obwohl er ein Dämon ist, hat er noch das Herz des Räubers Onigumo, der ursprünglich in Kikyō verliebt war. Diese Gefühle Onigumos existieren noch immer in ihm und da sich diese hinderlich auswirken, würde er Kikyō am liebsten töten.

Kanna
神無Bed.: ohne Gott
Ist der erste Abkömmling Narakus. Sie kann mit ihrem Spiegel Angriffe reflektieren und die Seelen anderer einfangen. Kanna ist jedoch machtlos gegen Kagomes Pfeile. Da sie erst nach Kagura auftritt, wird sie fälschlicherweise oft für den zweiten Abkömmling Narakus gehalten.

Kagura
神楽Bed.: shintoistischer Tempeltanz
Ist der zweite Abkömmling Narakus und die Schwester Kannas. Sie ist Herrscherin über den Wind und hasst Naraku, weil dieser ihr Herz besitzt und damit ihr Leben in seiner Hand hat. Sie Kämpft mit einem Fächer und ihre Attacken beinhalten meist den Begriff Tanz. Später versucht Kagura Sesshōmaru dazu zu überreden, Naraku für sie zu töten. Zwischen beiden entwickelt sich im Lauf der Geschichte eine gegenseitige Zuneigung.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics