Auf den Spuren von Lucky Luke

 

Autor(en):
Morris

Auf den Spuren von Lucky Luke

 

Lucky Luke wird 70-Jahre! Ein solch beeindruckendes Jubiläum muss natürlich gebührend gefeiert werden und was würde sich dazu besser eignen, als dieser auf 2.222 Stück limitierte und nummerierte Jubiläumsband?

 

"Auf den Spuren von Lucky Luke" ist ein gewaltiger Bildband mit zahlreichen, teils bislang unveröffentlichten Skizzen, Fotos und Artwork von Morris, der unter den bisherigen Publikationen seinesgleichen sucht! Darüber hinaus ergänzt die umfangreiche Monographie über den Mann der schneller zieht als sein Schatten mit einer Vielzahl erstmalig in Deutschland erscheinender Artikel und Texte dieses repräsentative Abbild des Lucky Luke-Universums.

 

Diese hochwertige Jubiläumsausgabe erscheint als gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag. Die nummerierte und limitierte Auflage ist ein Muss für alle Fans und Sammler.

 

Hier finden Sie alles zum Lucky Luke Jubiläum!    

 

 

Produktinformationen:

gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag

ISBN: 978-3-7704-3938-6

312 Seiten

Format (BxH): 27,6 x 29,6 cm

Übersetzung: Horst Benner

Erscheinungsdatum: 06.10.2016

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Auf den Spuren von Lucky Luke aus der Kategorie Bücher / Romane!!

 

Dieser vorliegende Band ist dem Cimichelden Lucky Luke und seinem Schöpfer gewidmet. Er gibt hier viele Erklärungen zu dem Leben des Erfinders Morris, dessen Werdegangs und seine Inspirationen. Durch den Band kann man die Entwicklung von Lucky Luke durch die vielen Skizzen sehen. Die verschiedenen Formen sind wirklich sehr interessant. Es gibt auch sehr viele Comic-Strips zu sehen, die als Beispiele zu den jeweiligen Erklärungen dienen. Leider sind diese zumeist in Französisch. Die ist zwar schön wegen der Originalität, aber für diejenigen, die der Sprache nicht mächtig sind ist dies eher störend.

Die informativen Text und Ausschnitte aus Original-Skizzen und Entwürfen sind sehr interessant und zeigen eine Menge über die mittlerweile 70 Jahre alte Geschichte des Westernheldens. So stellt der Band eine klasse Huldigung einer Ikone des Comic Genres dar. Der Band ist als Hardcover mit Umschlag gestaltet. Auf der Vorderseite des Umschlags sieht man eine Art Schatten von Lucky Luke, der wie eine grobe Kohlezeichnung aussieht.

Fans des Cowboys werden hier bestimmt eine Menge Neues erfahren und etwas über Morris und die Entstehungsgeschichte erfahren können. Wer allerdings einen Comic erwartet, wird vermutlich enttäuscht. Auch wenn der Aufwand zur Gestaltung des Buches sicherlich sehr hoch ist, finden wir den momentan ausgegebenen Preis etwas zu hoch und finden das Preis-Leistungsverhältnis etwas unangemessen. Trotzdem gelungen!

Der Mann, der Lucky Luke erschoss: Hommage 1

 

  • Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
  • Verlag: Egmont Comic Collection; Auflage: 1 (3. August 2016)
  • Sprache: Deutsch

 

Aus Anlass des 70. "Lucky-Luke"-Jubiläums wirft dieser erste von zwei albenlangen Hommage-Bänden einen frischen Blick auf das von Morris ersonnene Wildwest-Universum.
Bereits der dramatische Titel "Der Mann, der Lucky Luke erschoss" erregt Aufmerksamkeit und auch inhaltlich hat Matthieu Bonhommes Interpretation es wirklich in sich! Mit seinem lebendig-realistischen Strich lädt er ein, Morris' so vertrauten Cowboy-Kosmos und seine Figuren einmal ganz anders zu entdecken. Dabei beantwortet er unter anderem auch eine Frage, die so manchen schon länger umtreiben dürfte: Wie kam es eigentlich dazu, dass unser Held dem Rauchen abschwor und den Glimmstengel gegen einen Grashalm eintauschte?

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Der Mann, der Lucky Luke erschoss: Hommage 1 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Zum 70. Geburtstag des wohl bekanntesten Comic-Cowboys Lucky Luke ist eine Hommage erschienen, die in Form eines Bandes passend zu den anderen Comic-Abenteuern gestaltet ist. Dabei wird dem Leser sofort ins Auge fallen, dass der Zeichenstil hier völlig anders ist als eigentlich gewohnt. Das liegt augenscheinlich an dem Künstler Matthieu Bonhomme, der in dieser Hommage seinen ganz eigenen Stil einbringt und mit einer Schlagzeile als Titel eine spannende Geschichte verspricht. Die Handlung selbst ist gut erzählt und zeigt Lucky Luke, wie er einen Mord und einen Postkutschenüberfall aufklärt und auch mit dem Rauchen aufhört. Der dramatische Titelkampf ist ein großes Highlight, auf das man geradezu im Band hin fiebert.

Kommen wir nun zu den Zeichnungen und leider müssen wir sagen, dass wir hier enttäuscht wurden. Zwar ist ein anderer Zeichenstil nichts schlimmes, im Gegenteil, denn so gibt es frischen Wind für den immerhin schon seit 70 Jahren tätigen Cowboy. Allerdings ist besonders Lucky Luke so dargestellt, als ob er dauern ein „Duck-Face“ aufsetzt und leider bliebt uns das dauernd im Kopf als wir die Seiten gelesen haben. Zusätzlich gibt es eher weniger Bilder, die im normalen Farbdesign koloriert wurden. So werden häufig zweifarbige Bilder verwendet, die in Blau-Schwarz, Gelb-Schwarz oder anderen Kombinationen zu sehen sind. Dadurch wirken die Bilder plakativ und für unseren Geschmack zu künstlerisch. Was uns für ein typisches Lucky Luke Abenteuer gefehlt hat war der Witz. Hier wird kaum mal ein lustiger Spruch gebracht und Jolly Jumper schweigt komplett. Auf dem Cover wird Luke im Showdown bei Regen gezeigt, was sehr dramatisch wirkt und Lust auf mehr macht.

 

Insgesamt kann die Hommage an Lucky Luke mit einer starken Geschichte auftrumpfen, doch leider wird durch die für uns nicht so gelungen Zeichnungen und Farbkombinationen das Vergnügen geschmälert. Aus diesem Grund ziehen wir auch einen Punkt ab. Für Fans der Reihe, die sich auch an einem anderen Zeichnungsstil nicht stören, werden hier einen starken Band bekommen, den man vermutlich immer wieder lesen wird. Gelungen, wenngleich auch mit Abstrichen!

Am 29. September 2012 erscheint der erste Band der neuen Lucky Luke Edition. Vier weitere Themenbände folgen noch im Oktober 2012.

Jeder Band enthält zwei der beliebten Einzelalben, zusammengefasst zu verschiedenen Themen: Knastbrüder, Schurken, Westernshow, Rothäute und Hundeleben.

Begleiten Sie den „lonesome cowboy“, wenn er die Westernheldin Calamity Janes beim Lösen eines mysteriösen Falls unterstützt oder immer wieder die vier berüchtigten Dalton-Brüder hinter Gitter bringt. Bei jedem Abenteuer steht ihm der treue Schimmel Jolly Jumper zur Seite. Und auch Rantanplan, der wenig intelligente Hund, weicht ihm nur selten von der Seite.

Wählen Sie zwischen Softcover- und Hardcoverausgabe und sichern Sie sich eines der auf 100.000 Stück limitierten Exemplare. Bestellen Sie alle fünf Bände im Set, erhalten Sie eine hochwertige Sammelbox dazu. Zu jedem Hardcoverband gibt es zudem eine passende Sammelfigur.

Alle Geschichten stammen von dem Zeichner Morris und dem Texter René Goscinny.


MEINUNG DER PISA: 5,0 / 6 PISA PUNKTE!! Eine tolle Sonderedition der beliebten Comic-Serie und sollte in keiner Sammlung fehlen. Zwar bietet „Westernshow“ keine neuen Geschichten, trotzdem hat der Comic Charme und eine tolle Grafik. Dieses Album weckt Erinnerungen an früher und man freut sich auf die weiteren Bände.

____

Lucky Luke Edition
Band 1 - 5

EHAPA COMIC COLLECTION/ EGMONT EHAPA VERLAG

Seiten: 96
Größe: 175mm x 243mm

Hardcover je 19,95 EUR/ 35,- CHF, im Set 99,70 EUR/ 149,90 CHF
Softcover je 9,99 EUR/ 18,90 CHF, im Set 49,95 EUR/ 89,90 CHF

Ab 29. September 2012 im Buch- und Zeitschriftenhandel und im ehapa-shop.de

Lucky Luke Sammleredition in hochwertiger Hardcover Ausstattung Bände 1 - 5 mit exklusiven Figuren und Sammelschuber

Weitere Ansichten
Knastbrüder, Schurken, Rothäute, Westernshow und Hundeleben. So heißen die neuen Lucky Luke Edition Themenbände, die am 29. September als exklusive Sammleredition in den Handel kommen. Darin werden die zehn beliebtesten Abenteuer des Mannes, der schneller schießt als sein Schatten in völlig neuem Glanz präsentiert und das noch dazu in einer streng limitierten Auflage von 500 Exemplaren - ein Muss für jeden begeisterten Sammler!

Die neue Lucky Luke Edition umfasst jeweils zwei zu einem Themenband zusammengefasste Einzelbände. Alle Geschichten stammen vom Texter René Goscinny und dem Zeichner Morris.

Lucky Luke, der schneller schießt als sein Schatten, tritt 1946 erstmals in Aktion. Die fein gestaltete Lucky Luke Edition präsentiert einige der besten Abenteuer mit dem einsamen Cowboy, der durch den Wilden Westen zieht, um für Ordnung und Gerechtigkeit zu sorgen.

Alle fünf Rücken der Hardcover-Reihe ergeben zusammen ein schickes Bild von Lucky Luke. Außerdem gibt´s den passenden Sammelschuber und die exklusiven Sammelfigur gratis dazu.

Band 1: Westernshow
Western Circus: Es verschwindet auf mysteriöse Weise spurlos eine Postkutsche, mit der Calamity Janes neuer Karabiner geliefert werden soll. Lucky Luke hilft der Westernheldin, den Fall zu lösen.

Der weiße Kavalier: Lucky Luke deckt das Geheimnis einer Theatergruppe auf, die durch den Westen zieht und in Wahrheit eine gerissene Einbrecherbande ist. Damit er auf Spurensicherung gehen kann, schlüpft er in die Rolle des weißen Kavaliers, in der er nicht wirklich brilliert.

Band 2: Knastbrüder
Vetternwirtschaft: Lucky Luke brachte die historischen Daltons Bob, Grat, Bill und Emmet hinter Gitter. Ihre Vettern Joe, William, Jack und Averell, die alles andere als harmlose Kleingangster sind, wollen sich deshalb an ihm rächen.

Die Daltons und der Psycho-Doc: Professor Dr. Dr. Otto von Himbeergeist vertritt die These, dass Kriminelle nur kranke Menschen seien, die durch Erlebnisse in ihrer Kindheit auf die schiefe Bahn geraten sind. Sein Versuch, die These an den Daltons zu belegen, scheitert allerdings.

Band 3: Schurken
Billy The Kid: Fort Weakling, einst ein lebhaftes Städtchen, ist wie ausgestorben, denn es wird von Billy the Kid terrorisiert. Gemeinsam mit Josh Belly schmiedet Lucky Luke einen Plan, um den Ganoven dingfest dingfest und aus den verschüchterten Einwohnern wehrhafte Bürger zu machen.

Jesse James: Jesse James flüchtet nach Texas, wo er sich ausgerechnet die Stadt Nothing Gulch unter den Nagel reißen will . Doch dank Lucky Luke gewinnen die Einwohner zunehmend Selbstachtung und so können sie sich nach anfänglichen Pannen schließlich doch erfolgreich gegen die Gauner zur Wehr setzen.

Band 4: Rothäute
Der falsche Mexikaner: Aus Rache macht der Gangster Horseshoe Harry gemeinsame Sache mit den Blaufuß-Indianern und versucht die Stadt Rattlesnake Valley einnehmen. Aber Lucky Luke lässt sich davon nicht beeindrucken und macht den falschen Mexikaner dingfest.

Der Apachen-Canyon: Colonel O'Nollan führt mit seinem Regiment im Fort Canyon einen ebenso zähen wie absurden Kleinkrieg gegen die Apachen. Im Auftrag des Bundesbüros für Indianerangelegenheiten soll Lucky Luke endlich dauerhaften Frieden stiften.

Band 5: Hundeleben
Den Daltons auf der Spur: Zum ersten Mal wird Lucky Luke bei seinem Kampf gegen das Verbrechen von dem treuen, aber etwas dummen Hund Rantanplan begleitet. Zwar ist dieser bei der Suche nach den Daltons nicht besonders hilfreich, doch im Gefängnis lässt er das kriminelle Quartett nicht mehr aus den Augen.

Die Erschaft von Rantanplan: Lucky Lukes tierischer Gefährte Rantanplan erbt das gesamte Vermögen von Oggie Svenson. Der nächste Erbe wäre Joe Dalton - und der setzt natürlich alles daran, um den Vierbeiner aus dem Weg zu räumen. Zum Glück ist Lucky Luke nicht weit.

Sammelfiguren:
Lucky Luke als weißer Kavalier
Joe Dalton
Billy The Kid
Patronimo
Rantanplan

Nur im EHAPA-SHOP erhalten Sie alle Ausgaben in Soft- oder Hardcoveraussattung sowie mit oder ohne Sammelschuber.
Produktinformationen
Hardcover
Seiten: je 96
Größe: 175mm x 243mm
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands!

___________

Lucky Luke Bd. 37 Billy The Kid

Autor: Morris, René Goscinny
gebunden
Seiten: ca. 48
ISBN: 978-3-7704-3583-8
Erscheint: 06.02.2012

Lucky Luke Bd. 38 Jesse James

Autor: Morris, René Goscinny
gebunden
Seiten: ca. 48
ISBN: 978-3-7704-3584-5
Erscheint: 06.02.2012

Viel zu lange vergriffen ... jetzt wieder lieferbar! Sechzehn Juwelen der Western-Parodie schließen endlich die Lücken in den Regalen.

Meinung der PISA: 5,0 / 6 PISA PUNKTEN!! Ein Muss für jeden Liebhaber und schneller gelesen, als der Schatten ... Einfach Klasse!!!

Lucky Luke - Der Cowboy, der schneller zieht als sein Schatten

Lucky Luke gehört seit jeher zu den großen Klassikern der Comicliteratur. Sein geistiger Vater und Schöpfer Morris zeichnete schon 1949 die erste Geschichte mit ihm in der Hauptrolle. Er ist also im so genannten "besten Alter" – allerdings sieht er bedeutend jünger aus und fühlt sich auch so.

Am Anfang seiner Laufbahn war er noch deutlich dünner und rauchte wie ein Schlot. Letzteres konnte er sich erfolgreich abgewöhnen und hat dafür 1992 sogar eine Auszeichnung einer internationalen Gesundheitsorganisation erhalten! Er wirkt immer absolut cool und gelassen. Denn im Wilden Westen muss ein Held einfach so sein. Nie Angst oder Schwäche zeigen, das gehört quasi zu seinem Beruf! Wenn man es wie er dauernd mit so durchtriebenen Typen wie den Daltons zu tun hat, muss man eben besonders auf der Hut sein. Unterstützung findet er dabei bei seinem Freund und Partner Jolly Jumper, auf den er sich bedingungslos verlassen kann.

Das erstaunliche Pferd kann Tee kochen, seiltanzen und im Extremfall sogar sprechen, außerdem hilft er ihm oft aus der Klemme. Beibringen brauchte man ihm das nicht. Das scheint angeboren zu sein. Jolly war schon immer hoch intelligent und ständig bereit, dazu zu lernen. Man weiß allerdings nicht, ob er das von seiner Mutter oder seinem Vater hat.

Lucky Lukes Hund Rantanplan ist selbst zum Star geworden und hat seine eigene Comic-Reihe. Denn obwohl Rantanplan als der dümmste Hund im Wilden Westen verrufen ist, ist er gleichzeitig sehr sympathisch. Ihm passieren ständig die dämlichsten Fehler, weil er ziemlich schwer von Begriff ist. Er ist tollpatschig und extrem schusselig, aber man kann ihm einfach nicht böse sein. Außerdem drehen sich all seine Gedanken immer irgendwie ums Essen.

Einerseits erscheint Lucky Luke als der perfekte Held; andererseits lässt er sich andauernd von Leuten zu Sachen überreden, die ihn in Schwierigkeiten bringen. Aber ihn daher für zu gutmütig zu halten, trifft es nicht. Er will einfach helfen und geht Schwierigkeiten nicht aus dem Weg. Außerdem braucht ein gutes Abenteuer eine große Portion an Action und unvorhergesehenen Spannungsmomenten. Daher werden ihm die tollsten Geschichten auf den Leib geschrieben!

Im Lauf der Jahre veränderten Morris und seine Autoren die Figur. Lucky Luke, anfangs nur humoristisch angelegt, wurde ironischer, manchmal sogar zynisch und traf immer auf schillernde Persönlichkeiten der realen Western-Geschichte, die ja auch die Frühgeschichte der USA ist. Nur mit den Frauen, mit denen hat er es nicht so. Aber das Schicksal teilt er mit fast allen großen Comic-Helden. Denn wer für das Wohlergehen der eigenen Familie verantwortlich ist, den treibt es nicht mehr so schnell in halsbrecherische Abenteuer.

Wenn er nicht gerade Halunken und Schurken jagt, spielt er Hauptrollen in zahlreichen Zeichentrickfilmen (Serien und Spielfilme). Das benötigt einiges an Vorbereitung und Drehzeit. Wenn er Urlaub hat, dann sitzt er am liebsten am Lagerfeuer und entspannt sich. Oder er reitet durch den Wilden Westen und trifft sich mit seinen Freunden. Aber meistens halten ihn die Daltons auf Trab, die es einfach immer wieder schaffen, aus dem Gefängnis auszubüxen.

Am Ende eines Abenteuers sieht man ihn meistens in der Abendsonne in die Wüste reiten. Da kann er endlich aus vollem Hals ein Lied singen: „I’m a poor lonesome cowboy“ („Ich bin ein armer einsamer Cowboy“). Das hat er sich mal in einem alten amerikanischen Westernfilm abgeschaut. Jetzt erwarten die Leser das jedes Mal von ihm – es ist ein Beweis für das Happy End. Meistens steckt er aber schon ziemlich schnell wieder in einem neuen Abenteuer.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics