Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 08: Der Röntgen-Zwischenfall. Sonderermittler der Krone

 

  • Audio CD
  • Verlag: Bastei Lübbe (Tonpool) (16. März 2017)
  • Sprache: Deutsch

 

Wilhelm Conrad Röntgen, ein bekannter deutscher Wissenschaftler, wird Opfer einer Entführung. Was nur die Wenigsten wissen, Röntgen ist eine Entdeckung gelungen, die die Medizin nachhaltig verändern wird. Doch die Entführer haben einen anderen Plan und wollen die X-Strahlung für ihre finsteren Verbrechen nutzen. Dazu droht ein Krieg zwischen Großbritannien und dem Kaiserreich, den alles deutet daraufhin, dass der britische Geheimdienst seine Finger im Spiel hat. Nur sieben Tage bleiben Mycroft Holmes und seinem Team Röntgen zu befreien und Englands Unschuld zu beweisen. OscarWilde und seinen Gefährten steht ein mörderischer Kampf gegen die Zeit bevor. Wir es ihnen gelingen, zu verhindern, dass Europa in den Abgrund taumelt?

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Oscar Wilde & Mycroft Holmes 8 - Der Röntgen-Zwischenfall aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

Diese Folge von Oscar Wilde und Mycroft Holmes handelt von der Entführung von Wilhelm Conrad Röntgen, der vor der Veröffentlichung seiner Bahnbrechenden Erfindung steht. Da politische und militärische Motive hinter er Tat zu stecken scheinen, sind die Länder Europas angespannt und es droht Krieg. Wilde wird auf den Fall angesetzt und muss den Erfinder finden, bevor eine Frist abgelaufen ist und tatsächlich Kriege ausbricht. Der Fall wird ganz spannend erzählt, jedoch wirkt der Einfluss der Organisation „der Zirkel der Sieben“ nach und man bekommt es auch mit einem alten Feind zu tun. Wir finden einen roten Faden sehr wichtig, aber hier wird zu viel mit Monstern und Mythen gespielt, was gerade in der Welt von Holmes und Co. etwas Fehl am Platze ist. Dennoch ist die Folge im Grunde solide und kann mit einer schönen Geschichte aufwarten, in die man sich fallen lassen kann.

Die Sprecher sind wieder sehr gut und besonders Sascha Rotermund ist als Oscar Wilde phänomenal. Aber auch Joachim Tennstedt ist als Röntgen sehr gut. Die Nebenrollen sind ebenfalls sehr gut besetzt und mit Klaus Dieter Klebsch ist eine absolute Bösewicht-Größe wieder mit dabei. Die Soundeffekte sind vorhanden und unterstreichen das Hörspiel sehr gut, halten sich aber auch etwas zurück. Dies gilt auch für die Musik, die ganz toll zur Folge passt.

Insgesamt muss man hier aufpassen, dass man nicht zu sehr ins Mysteriöse abdriftet. Manchmal sind einfach zu viele Monster vorhanden, was schade ist. Hier hält man sich in diesem Punkt gut zurück und man bekommt ein rundes Hörspiel. Wäre mit Klaus Dieter Klebsch nicht ein so fantastischer Bösewicht dabei, würden wir wohl eine schlechtere Wertung abgeben. Für Fans der Reihe sehr empfehlenswert, als Einsteigerfolge aber eher nicht geeignet. Sehr gelungen!

Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 07: Ritual des Grauens. Sonderermittler der Krone.

 

  • Audio CD
  • Verlag: Bastei Lübbe (Tonpool) (13. Januar 2017)
  • Sprache: Deutsch

 

London wird von einer blutigen Mordserie erschüttert. Opfer sind in allen Fällen Wissenschaftler und Doktoren. Die Tatorte geben Scotland Yard Rätsel auf. Die Ermittlungen drohen im Sande zu verlaufen. In seiner Verzweiflung wendet sich Inspektor Fowler an Sherlock Holmes. Doch dieser lehnt den Fall ab und verweist ihn an seinen Bruder Mycroft. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. In immer kürzeren Abständen kommt es zu weiteren Bluttaten. Wer hat ein Interesse daran, einige der klügsten Köpfe des Landes tot zu sehen?

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Oscar Wilde & Mycroft Holmes 7 - Ritual des Grauens aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

Eine unheimliche Mordserie geht um in London und er hinterlässt am Tatort immer wieder Spuren von Lehm. Nachdem Sherlock Holmes den Fall abgelehnt hat, bekommen ihn Oscar Wilde und Mycroft Holmes zugeschoben. Wilde bekommt es darauf mit einem fiesen Schurken zu tun, den man bereits aus einer früheren Folge kennt. Das Rätsel der Morde birgt ein mystisches Geheimnis, das einer alten Legende folgt. Da die Serie immer mehr zu einer Mysterie-Serie wird, ist dieser Ansatz eigentlich ganz gut. Aber wenn man als Krimi- oder Thriller Serie wirken will, sollte man hier aufpassen, nicht zu sehr in die fantastische Welt abzudriften. Die Handlung wird gut zu Ende gebracht und hat auch wieder mit dem Zirkel der Sieben zu tun, was dann wieder den roten Faden in die Geschichte bringt. Man bekommt hier eine solide Handlung, die für unseren Geschmack aber zu sehr in Mystische schwenkt.

Die Sprecher, allen voran Sascha Rotermund als Oscar Wilde, sind sehr gut besetzt. Mit Klaus Dieter Klebsch bekommen wir auch wieder einen großartigen Bösewicht geboten. Klebsch scheint in seinen bösen Rollen, auch bei anderen Hörspielserien, aufzugehen. Das kann man auch hier hören. Durch die platziert eingesetzten Soundeffekte und die passende Musik wird das Hörspiel sehr gut abgerundet.

Auch die siebte Folge setzt die Handlung um den Zirkel der Sieben fort. Für unseren Geschmack entwickelt sich die Serie aber in eine etwas merkwürdige Richtung. Anstatt wie bei den Sherlock Holmes Reihen eine wissenschaftliche oder natürliche Erklärung zu haben, geht es hier mehr und mehr um Übernatürliches. Das finden wir sehr schade. Die politischen Verwicklungen zu der damaligen Zeit bietet eigentlich genug Potenzial, um eine Agentenserie über die Sonderermittler der Krone zu erschaffen. So hat man mehr und mehr den Eindruck von Akte X im 19. Jahrhundert. Dennoch ist die Folge für die, die sich davon nicht stören lassen, absolut empfehlenswert, da die Handlung sehr unterhaltsam ist. Sehr gelungen!

Kalter Fels-Folge 05

 

  • Audio CD (9. September 2016)

  • Anzahl Disks/Tonträger: 1

  • Label: Lübbe Audio Hörspiel (Tonpool)llter

 

Das Geständnis eines Gefangenen bringt Mycroft Holmes auf die Spur einer Insel, die auf keiner Seekarte verzeichnet ist. Weit draußen im nördlichen Atlantik sollen Hinweise zu finden sein, was den mörderischen Zirkel der Sieben zu seinen blutigen Verbrechen antreibt. Eine Expedition wird ausgerüstet, um das geheimnisvolle Eiland zu suchen.  Schnell wird klar, der Häftlinge hat die Wahrheit gesprochen, denn plötzlich hat ein unbekannter Gegner ein großes Interesse daran, dass Oscar Wilde und seine Begleiter nie ihr Ziel erreichen, und schreckt dabei auch vor Mord und Sabotage nicht zurück. Doch Oscar Wilde ist fest dazu entschlossen, dem kalten Stück Fels, sein dunkles Geheimnis zu entreißen.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Oscar Wilde & Mycroft Holmes 05 – Kalter Fels aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

In der neuesten Folge erleben Wilde und Holmes nicht nur eine Kutschfahrt des Schreckens, sondern bekommen es auch noch mit einer geheimnisvollen Insel zu tun. Auf den Spuren des Ursprungs des Zirkels der Sieben geraten sie dabei ein aufs andere Mal in Lebensgefahr. Auf der besagten Insel hoffen Sie Spuren des Zirkels zu finden. Doch sind hier sehr merkwürdige Gestalten vor Ort, die uns die ganze Zeit an die Insel von Dr. Moreau. Wenn nämlich Ponys mit Haien gekreuzt werden hat man eher den Eindruck eines Trash-Horror-Films. Dies war uns einfach zu viel des Guten. Die eigentlich sehr stimmige Geschichte, die auch als Erklärung für die Vorfälle in der Folge zuvor dienen sollte, wird durch diese sehr futuristische Kreuzung von Tieren gestört.

Die Sprecher machen einen guten Job auch wenn Reent Reins in der Rolle des Mycroft Holmes manchmal zu besserwisserisch und zu steif wirkt. Die Effekte im Sound sind sehr gut eingesetzt und unterstreichen das Szenario gut.

Oh man, es hätte so schön sein können. Die Serie Oscar Wilde und Mycroft Holmes schlägt nun schon bei der zweiten Folge hintereinander aus der Reihe und zeigt uns Teile in der Handlung, die für uns nicht passen. Wer hat sich denn das mit den Hai-Ponys ausgedacht, das kommt ja schon an das Niveau von Sharknado, Sand Sharks oder Ähnlichem heran. Bitte, bitte wieder eine ordentliche Handlung, gerne mit viel Verschwörung und aus mystischen Sachen, die aber dann wissenschaftlich erklärt werden können. Schade, schade, schade!

Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 04

Tod der Königin
Sonderermittler der Krone

 

Ersterscheinung: 14.07.2016

 

Immer wieder versuchte der Zirkel der Sieben, Großbritannien mit seinen perfiden Plänen zu schaden. Nur Oscar Wilde und seinen Mitstreitern ist es zu verdanken, dass sie in letzter Sekunde vereitelt werden konnten. Doch nun holt die geheimnisvolle Organisation, die sich die Vernichtung Großbritanniens auf die Fahne geschrieben hat, zum großen Schlag aus. Gemeinsam mit dem durchtriebenen Wissenschaftler Doktor Grell, wollen sie das englische Königshaus vernichten und das Land ins Chaos stürzen. Zwischen Ordnung und Anarchie steht nur eine kleine Gruppe von Männern, die bereit sind, ihr Vaterland mit dem Leben zu verteidigen. 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Oscar Wilde & Mycroft Holmes 04 - Tod der Königin aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

Wilde und Holmes müssen in dieser Folge die englische Königin beschützen. Die Attentäter sind sehr gefährlich und dazu eigentlich gar keine Menschen mehr. Und gerade hier wird die sehr schöne Hörspielserie Wilde und Holmes bizarr. Denn wenn die Serie bisher noch auf normalen Pfaden wandelte, Geheimbünde und angebliche übernatürliche Kräfte gehören hier dazu, wird es nun mit den Halb-Mensch-halb-Maschine-Geschöpfen doch sehr merkwürdig. Zwar war die Wissenschaft damals zu großen Taten bereit, doch Menschen mit Zahnrädern und elektrischen Spulen im Hirn? Die Geschichte mit der Verschwörung und des Zirkels der Sieben ist eigentlich superspannend und macht viel Spaß, aber nun wird hier ein Weg eingeschlagen, der den schönen, schrulligen Charakter des Hörspiels am Ende des 19. Jahrhundert ruiniert.

Die Sprecher sind stark und besonders Sascha Rotermund ist ausnehmend gut. Er hat sichtlich Spaß an der vielseitigen Rolle des Oscar Wilde und spielt mit den verschiedenen Facetten des legendären Schriftstellers. Das hier Klaus Dieter Klebsch wieder einmal als Bösewicht ins Geschehen eindringt, ist ebenfalls sehr gut. Keiner kann den Bösewicht in Hörspielen so gut sprechen wie er. Die Inszenierung ist sehr ordentlich und kann durch gekonnten Einsatz von Geräuschen und Musik einen schönen Hintergrund für das Geschehen bieten.

Wer sich nicht vor einer für uns nicht zum Thema passenden Geschichte sträubt und Science Fiction mit viktorianischem Flair mag, der ist hier an der richtigen Stelle. Uns geht dabei der Charme der vorherige Folgen etwas verloren. Wir hatten das Gefühl, dass die Handlung zu sehr ins Fantastische abdriftet, was eigentlich nicht zu Holmes und Co. passt. Schade, wir hoffen dass dies kein dauerhafter Richtungswechsel ist.

Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 02: Finsteres Hochland. Sonderermittler der Krone

 

  • Audio CD
  • Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Audio) (11. März 2016)
  • Sprache: Deutsch

 

Die Angst geht um im schottischen Hochland. Immer wieder verschwinden Reisende auf den einsamen Straßen der Highlands. Treibt ein wildes Tier sein Unwesen in der abgelegenen Region des britischen Königreiches oder sind es raffinierte Straßenräuber, die entlang der Straßen auf ihre Beute lauern? Die Bevölkerung beobachtet die Entwicklung mit großer Sorge. Oscar Wilde ist überrascht, als ihm die Aufgabe übertragen wird, die tatsächlichen Hintergründe der Vermisstenfälle zu klären. Widerwillig begibt er sich mit einer kleinen Gruppe von Ermittlern ins abweisende Hochland. Kaum vor Ort eingetroffen muss Wilde erneut erkennen, dass er sich einer Gefahr gegenübersieht, die weitaus tödlicher ist als zunächst angenommen.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Oscar Wilde & Mycroft Holmes 02 - Finsteres Hochland aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

 

Die zweite Folge der neuen Hörspielreihe ist sehr unterhaltsam und sehr spannend. Auch wenn Mycroft Holmes mehr oder minder die Fäden im Hintergrund zieht und durch erpresserische Machenschaften den in Ungnade gefallenen Schriftsteller Oscar Wilde für sich an der „Front“ einspannt, kann man die Beziehungen zu den äußerst charmanten Fällen von Sherlock Holmes und Dr. Watson deutlich spüren. Der nun vorliegende zweite Fall führt den Ermittler wider Willen, Wilde, ins schottische Hochland, wo eine brutale Serie von Morden die Menschen in Angst und Schrecken versetzen. Als Zuhörer ist man ein Stück näher an der Lösung, da man gleich am Anfang einen der Morde miterlebt und den Wahnsinn in dem Fall zu spüren bekommt. Dass sich dies jedoch nur als vordergründige Verschleierung für eine wahrhaftige Verschwörung entpuppt, macht die Folge nicht nur sehr spannend, sondern auch noch politische sehr interessant.

Die Sprecher, allen voran der wunderbare Sascha Rotermund als Oscar Wilde, sind mit Eifer dabei und verleihen den Figuren das gewisse Etwas. Der Gastauftritt des großartigen Dietmar Wunders rundet das Ensemble ab und der Zuhörer kann sich auf einen Rausch für die Ohren gefasst machen. Der Fall wird sehr spannend erzählt und kann auch mit den Sound-Effekten absolut punkten. Die karge Gegend der schottischen Highlands ist was schon greifbar.

Alles in Allem erfüllt diese zweite Folge alle Erwartungen, die die erste geweckt hat. Hier ist eine neue Reihe zu hören, die besonders Fans von Sherlock Holmes sehr gefallen wird, da hier die Deduktion aus einer neuen Sicht begangen wird. Zwar kommt Wilde nicht an die Genialität von Holmes heran, aber es macht wahnsinnigen Spaß dem Schriftsteller beim Heranarbeiten zuzuhören. Wilde lernt mit der Deduktion umzugehen und schiebt hier außerdem noch die menschliche Seite nicht beiseite, so wie es Holmes häufiger tut. Wir sind begeistert und freuen uns auf weitere Abenteuer, des Ermittlers wider Willen und seinem „Puppenspielers“. Daumen hoch!

Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Folge 01: Zeitenwechsel. Sonderermittler der Krone.

 

  • Audio CD
  • Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Audio) (11. März 2016)
  • Sprache: Deutsch

 

Es wird behauptet, im Leben eines Menschen gäbe es einige wenige Tage, die sein Leben grundliegend verändern können. Einen solchen erlebt der irische Schriftsteller Oscar Wilde im Frühjahr 1895. Anstelle neuer Ausschweifungen und Ruhm als Autor drohen eine Gefängnisstrafe und der persönliche Ruin. Doch plötzlich tritt ein fremder an Wilde heran und bietet ihm einen möglichen Ausweg aus seiner schwierigen Situation. Sofern er sich bereit erklärt, als Sonderermittler der Krone zu arbeiten, könne auf eine Haftstrafe verzichtet werden. Schweren Herzens nimmt er die neue Aufgabe an. Vielleicht hätte er anders entschieden, wenn er gewusst hätte, was die Zukunft für ihn bereithält, denn bereits sein erster Fall entpuppt sich als ein wahrer Horrortrip. Einem zu allem entschlossenen Gegner ist jedes Mittel recht, England und die Monarchie zu zerstören.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Oscar Wilde & Mycroft Holmes 1 – Zeitenwechsel aus der Kategorie Hörbücher / Hörspiele!!

Sherlock Holmes ist der große überragende Ermittler, mit dem es nicht viele aufnehmen können. Sein Bruder Mycroft jedoch zeigt eine ähnliche Genialität und eben dieser tut sich mit Oscar Wilde, dem britischen Schriftsteller zusammen, um im Dienste der Krone Gefahren abzuwehren. Der offen homo- bzw. bisexuelle Schrfitsteller Wilde muss aber dazu erste einmal aus den Fängen der Polizei befreit werden, der wegen seines skandalträchtigen Lebens einer langen Haftstrafe entgegen sieht. Mit dem typiscchen Charme des viktorianischen Londons und der leichten Snobidität der beiden Hauptprotagonisten, erlebt man als Hörer eine sehr kurzweilige Zeit, in der neben der Zusammenfindung von Wilde und Holmes auch noch ein mysteriöser Kriminalfall gelöst werden muss.

Die Sprecher sind sehr gut ausgewählt und besonders die beiden Hauptsprecher Reent Reins und Sascha Rotermund können absolut überzeugen. Gerade Rotermund zeigt wieder einmal seine Wandlungsfähigkeit und ist selbst bei der Darstellung eines weiblichen Charakters nicht unglaubwürdig. In einer Nebenrolle ist auch der wundervolle Wolfgang Bahro zu hören, der als Diener eine unheimliche Rolle spielt.

Alles in Allem bekommt man hier einen starken Auftakt geboten, der Lust auf mehr macht und der sich nicht hinter dem Meisterdetektiven und seines Partners Watson verstecken muss. Was die Serie wirklich taugt, wird sich schließlich in den nächsten Folgen zeigen, denen wir in freudiger Erwartung entgegen schauen. Einfach Top!

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics