SHAZAM!

 

Erstveröffentlichung 14.08.2018
Format Softcover
Seiten 188
Autoren
Geoff Johns
Zeichner
Gary Frank
Storys
Justice League (Vol . 2) 7-11
0
14-16
18-21
 
Sein Name bedeutet Macht! Ein Zauberwort verwandelt den Waisen Billy Batson in den mächtigsten Sterblichen der Welt - doch um eine übernatürliche Bedrohung abzuwenden, muss Billy erst seine größte und unerwartetste Fähigkeit entdecken! Der moderne Klassiker von Geoff Johns und Gary Frank in einer prächtigen Neuauflage!

Von Geoff Johns und Gary Frank!

Die Vorlage für den kommenden Filmhit!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Shazam! aus der Kategorie Comics / Manga!!

Mit Shazam! Kommt ein weiterer DC-Held zu uns, der seine Anfänge bereits in den 40er Jahren hatte. Damals noch als Captain Marvel kämpfte er gegen viele Gegner und für das Gute. Jetzt steht eine aufwendige Verfilmung bevor und der vorliegende Comic gibt den Lesern eine Gelegenheit, den mächtigsten Sterblichen der Welt näher kennen zu lernen. Shazam ist eigentlich der 12-jährige Waise Billy, der seinen eigenen Kopf hat und bei seinen Pflegeeltern und seiner Umwelt regelmäßig aneckt. Ein mysteriöser Magier verleiht ihm aber die Kräfte von Shazam, die ihn in einen erwachsenen Superhelden verwandeln, wann immer er den Namen ausspricht. Zuerst setzt er die Kräfte recht egoistisch ein, aber schon bald kommen die ersten Gegner zu ihm, die es im Sinne des Guten zu bezwingen gilt. Der Band stellt quasi einen Neustart dar, der einen schönen Einstieg ermöglicht. Die Handlungen werden interessant und spannend erzählt.

Die Zeichnungen sind sehr detailliert und man bekommt vor allem bei den Gesichtern viele Nuancen zu sehen. So sind die Figuren allesamt sehr ausdrucksstark. Auch der Hintergrund und die Umgebung sind schön detailliert, so dass man ein tolles Gesamtbild erhält. Die Farben sind recht natürlich gehalten und stehen nicht im Vordergrund. Insgesamt könnte man schon fast sagen, dass der Band farblich eher trist gehalten ist. Auf der Vorderseite des Bandes ist Shazam gezeigt, der von einem Blitz eingehüllt ist. Im Hintergrund sind Freunde und Gegner von ihm dargestellt. Auf der Rückseite sieht man Shazam, der durch eine Comic-Seite bricht. Wieder umgeben ihn Blitze und er sieht hier eher böse aus.

Wer sich näher mit dem kommenden Helden Shazam beschäftigen will, bekommt mit dem vorliegenden band einen guten Einstand geboten. Ohne jegliche Vorkenntnisse wird man hier bestens unterhalten und man erlebt einen nicht ganz artigen Jungen, der die Pflichten eines Superhelden auferlegt bekommt. Der Band ist sehr gelungen, allerdings ist die Handlung für unseren Geschmack ein wenig dünn, weshalb wir einen Punkt abziehen. Stark und sehe lesenswert!

HELLBLAZER 3: DER TOD UND DER TRINKER

 

Erstveröffentlichung 10.07.2018
Format Softcover
Seiten 140
Autoren
Tim Seeley
Richard Kadrey
Zeichner
Jesus Merino
Davide Fabbri
Storys
Hellblazer 13-18
 
Der magische Trickser John Constantine muss der Londoner Polizei erklären, wie Leichenteile in seine Klimaanlage kommen. Nur hat ihm jemand zuvor einen Drink spendiert, dem er einen höllischen Hangover verdankt. Bei seinen Nachforschungen trifft er Swamp Thing, Zatanna und die Justice League ..

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Hellblazer: Bd. 3: Der Tod und der Trinker aus der Kategorie Comics / Manga!!

Wer Constantine kennt, der weiß, dass er kein einfaches Leben hat. Mit einer Gabe gesegnet, oder sollte man doch besser bestraft sagen, kann er mit den dunklen Wesen der Hölle in Verbindung treten. Die haben es auch zum großen Teil auf Constatine abgesehen und das kann er im vorliegenden Band spüren. Nach dem Genuss eines teuflischen Wiskeys, hat Constatine nicht nur eine Filmriss, sondern auch Gedärme und viel Blut in der Klimaanlage. Und so ist er auf der Liste von Verdächtigen bei der Polizei. Doch was hat der Wiskey damit zu tun? Im zweiten Teil bekommt es Constantine mit Hippies und scheinbar indischen Monstern zu tun. Die Handlung wird cool und spannend erzählt, halt ganz im Stil, der zu Constantine passt.

Die Zeichnungen sind explizit, zeigen aber immer noch so viel, dass man die Handlung versteht. Es gibt nackte Haut aber keine nackten Tatsachen. Auch bei dem Monstern und beim Übergeben hält sich der Comic soweit zurück, dass man den Band ab 12 Jahren freigeben kann. Die Farben sind freundlich und insgesamt ist die Atmosphäre überraschend hell, da man ja eigentlich von Constatine erwartet, dass alles düster ist. Auf der Vorderseite ist Constatine mit Kippe in der Hand von vielen Seelen umringt, die alle mit einem Schuss in die Stirn hingerichtet wurden. Auf der Rückseite sieht man Constantine, der vor einem Hintergrund voll von Schädeln, chinesischen Schlangen und antiken Statuen durch Wasser wartet.

Alles in Allem bekommt man hier einen tollen Band, der ganz die Stimmung von Constantine einfängt. Die Geschichte macht Spaß und sie passt gut zu dem Anit-Helden. Wer Constantine mag, der sollte hier unbedingt zugreifen. Aber auch ohne große Vorkenntnisse der vorherigen Bände kann man hier auf seine Kosten kommen. Sehr gut und empfehlenswert!

Superman/Batman/Wonder Woman Special

  • Taschenbuch: 148 Seiten
  • Verlag: Panini; Auflage: 1 (24. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch

 

DAS ENDE NAHT!
Superman, der größte Held der Erde, und Batman, der Dunkle Ritter von Gotham City, werden zum Opfer einer mörderischen Wette: Die Superschurken aus Gotham sollen den Mann aus Stahl zu Fall bringen, während eine Reihe von Supermans ärgsten Gegnern den Mitternachtsdetektiv ins Visier nimmt. Jahre später erfährt Wonder Woman, dass ihr Geliebter, der stählerne Beschützer von Metropolis, unheilbar erkrankt ist und sterben wird. Es gibt keine Rettung für ihn…

Zwei dramatische Storys aus dem neuen DC-Universum vor Rebirth, die hier zum ersten Mal auf Deutsch erscheinen. Eine unverzichtbare Ergänzung für die Fans zum DC-Event DIE LETZTEN TAGE VON SUPERMAN!

Mit den drei größten Helden von DC Comics!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Superman/Batman/Wonder Woman Special aus der Kategorie Comics / Manga!!

Der vorliegende Band verspricht mit seinem Titel Abenteuer von Batman, Superman und Wonder Woman. Dies stimmt eigentlich auch, doch nur in der ersten Geschichte taucht Wonder Woman auf. Hier geht es um die Beziehung zwischen Wonder Woman und Superman, die letzterer gerade beendet hat. Hintergrund ist, dass er todkrank ist. Die Geschichte endet offen und es gibt einen Vermerk, dass man die Fortsetzung in einem anderen Band findet. Dies finden wir absolut unpassend. Dann hätte man hier vielleicht eine ganz andere Geschichte erzählen sollen. So wird man in das nächste Abenteuer geworfen und weiß gar nicht wie das erste ausgeht, es sei denn man hat oder kennt diesen anderen Band. Im Rest des Bandes geht nur noch um Batman und Superman. Deren Gegner haben sich miteinander verschworen und wollen nun den jeweils anderen Superhelden zur Strecke bringen, weil diese auf die Gegner des anderen Helden nicht eingestimmt sind. Die Geschichte hat nette Ansätze ist aber im Grunde recht unlogisch.

Die Zeichnungen sind durchweg sehr schön und zeigen viele Details. Auch wenn verschiedenen Stile vorhanden sind, so bekommt man doch ein harmonisches Bild. Die Farben sind in dem Teil mit Wonder Woman noch recht fröhlich und kräftig. Wenn es nur um Batman und Superman geht wird mehr Schwarz eingesetzt und so bekommt der Rest des Bandes einen düsteren Eindruck. Auf der Vorderseite des Bandes sind Wonder Woman, Batman und Superman gezeigt, wie die zusammen durch eine Art Leinwand fliegen und diese zerfetzen. Auf dieser Leinwand sind noch andere Mitglieder der Justice League gezeigt. Während die drei Haupt-Superhelden farbig gestaltet sind ist die Leinwand in Beige-Tönen gehalten. Auf der Rückseite sieht man Superman und Batman, wie sie in voller Action vom Himmel „fallen“. Im Hintergrund sind zwei Wolkenkratzer und eine Statue zu sehen. Die Statue hat eine Engelsseite, die im Hellen liegt und eine Teufelsseite, die im Dunkeln liegt. Außerdem sieht man hier noch eine kurze inhaltliche Zusammenfassung.

Alles in Allem sind wir von dem Band etwas enttäuscht. Eine nicht zu Ende erzählte Geschichte, die auf einen anderen Band verweist, ist wirklich nicht cool. Entweder man erzählt die Handlung zu Ende oder man nimmt eine andere Geschichte. So bleibt man ziemlich unbefriedigt zurück. Für Fans von Batman und Superman gut geeignet, da die zweite Geschichte recht ordentlich und unterhaltsam ist. Schade, hier wäre mehr drin gewesen.

POISON IVY

 

Erstveröffentlichung 13.12.2016

Format Softcover

Seiten 140

Autoren

Amy Chu

Zeichner

Clay Mann

Stephen Segovia

Ethan Van Sciver

Storys

Poison Ivy: Circle of Life and Death 1-6

 

Poison Ivy kennt man als giftige Schurkin, Terroristin und Antiheldin. Jetzt errichtet die Pflanzenflüsterin und beste Freundin von Harley Quinn in Gotham ein Refugium für ihre grünen Freunde. Als im botanischen Garten ein Mord geschieht, deutet alles auf Ivy hin – der Anfang einer unglaublichen Geschichte über Liebe, Leben, Tod und Monster ...

Mit Harley Quinn, Catwoman und Swamp Thing als Gaststars

Das größte Abenteuer von Harleys bester Freundin und Batmans giftigster Gegnerin

Komplette Miniserie in einem Band

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5  von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Poison Ivy: Kreislauf von Leben und Tod aus der Kategorie Comics / Manga!!

Poison Ivy, die sexy Rächerin der Natur ist zurück und zeigt uns in der vorliegenden Mini-Serie, was sie als Wissenschaftlerin und Zwitterwesen aus Mensch und Pflanze so alles drauf hat. Um Wesen um sich zu haben, die sind wie sie und mit denen sie etwas anfangen kann, züchtet sie Sporlinge. Dies sind Babys, die aus Pflanzenknopsen „geboren“ werden. Doch im Labor in dem sie arbeitet kommt es vermehrt zu Todesfällen und sie sieht nicht nur ihre Arbeit bedroht, sondern auch ihre Schöpfung. Gemeinsam mit den schnell wachsenden Sporlingen, Harley Quinn und Catwoman beginnt nun ein Abenteuer, das nicht nur sehr unterhaltsam ist, sondern auch dem Leser vorhält, wie wir mit der Natur umgehen ohne dabei den moralischen Zeigefinger zu heben. Im Comic ist ja so gut wie alles möglich und warum sollte die Pflanzenfrau Poison Ivy nicht auch Zwitterwesen nachzüchten können. Und so hat man schließlich eine lustige und fantastische Geschichte, die beim Lesen sehr viel Spaß macht.

Die Zeichnung sind in diesem Band sehr zart und haben einen femininen Touch. So werden viele Details gezeigt und man bekommt vieles zu sehen. Was unserer Meinung nach nicht so gut gelungen ist, sind die Gesichter. Diese wirken manchmal etwas verzerrt und passen nicht immer in das harmonische Gesamtbild. Das trübt den Totaleindruck des Bandes etwas. Die Farbgestaltung ist wieder sehr gut und man sieht themenbedingt sehr viel Grün. Dadurch ergibt sich ein tolles farbenfrohes Bild, das die Geschichte sehr gut unterstützt und aufwertet. Der Band ist auf der Vorderseite mit der hinreißenden Poison Ivy gestaltet, die sich auf eine Pflanzenranke rekelt. Außerdem kann man hier schon ein wenig die Sporlinge sehen, die ja noch eine große Rolle in den Band spielen. Passend zum Inhalt ist das Cover in Grün, Rot und Braun gehalten. Ein tolles Cover, dass zum Lesen einlädt. Die Rückseite zeigt Poison Ivy im Kampf gegen ihren Gegner. Auch hier stehen die Farben Grün und Braun im Vordergrund.

Dieser Band ist absolut gelungen. Besonders die weibliche Leserschaft wird sich über die Frauen-Power in diesem Band freuen. Hier stehen die femininen Vorzüge im Mittelpunkt. Lustig, spannend, unterhaltsam und etwas Action – großartig! Für Fans von guten Comics sehr zu empfehlen!

Convergence Sonderband: Bd. 2

 

  • Broschiert: 204 Seiten
  • Verlag: Panini; Auflage: 1 (21. März 2016)
  • Sprache: Deutsch

 

Der zweite Sonderband zum Mega-Event präsentiert die diebische Catwoman im lila Kostüm, die auf den Batman aus KINGDOM COME trifft. Wonder Woman bekommt es währenddessen mit dem Vampir-Joker von der Blutsauger-Erde zu tun und Aquaman mit Deathblow. Währenddessen wird Guy Gardner von Hal Jordan und John Stewart in die Wüste von Telos getrieben.

Autor: Justin Gray
Zeichner: Cliff Richards

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Convergence Sonderband # 2 - Kampf der Welten aus der Kategorie Comics / Manga!!

Auch dieser Convergence Band bietet wieder starke Crossovers aus dem DC Universum. So trifft Catwoman auf einen Batman aus Kingdom-Come, einige Green Lantern müssen gegen einen Anti-Gott kämpfen und Aquaman muss gegen Deathblow ran. Besonderes Highlight ist hier die Begegnung Wonder Woman gegen einen Vampir-Joker, der hier sehr gruselig und unglaublich toll inszeniert wurde. Die Geschichten drehen sich alle um den Kampf der verschiedenen Welten gegeneinander, um seine eigene Stadt vor dem Untergang zu retten. Die Action, die hier vorprogrammiert ist, wird in beeindruckenden Bildern wieder gegeben, die dem Leser fast keine Chance zum Luftholen geben.

Die Zeichnungen sind von Geschichte zu Geschichte unterschiedlich und doch können alle Stile durch die hohe Detailgrad faszinieren. Die Farben sind durchweg dunkel und düster gehalten, was die bedrohliche Situation, in der die Superhelden stecken, noch verdeutlicht. Auf der Vorderseite ist ein Motiv aus der Catwoman/Batman-Geschichte gezeigt, in der die beiden in einen Kampf am Himmel verwickelt sind. Die Rückseite zeigt den Vampit-Jocker, der die vermeintlich wehrlose Wonder Woman gerade beißen will.

Auf über 200 Seiten wird man hier bestens unterhalten und besonders DC-Fans kommen hier voll auf Ihre Kosten. Allein die Covergestaltung macht schon Lust auf mehr und der Inhalt kann halten was der Einband verspricht. Rundum gelungen und absolut zu empfehlen!

CONVERGENCE MEGABAND 1

 

Erstveröffentlichung 19.01.2016
Format Softcover
Seiten 388
Autoren Greg Rucka Jeff Parker Len Wein Marv Wolfman Dan Abnett
Zeichner Tim Truman Kelley Jones Nicola Scott Cully Hamner Tom Mandrake

Storys Convergence: Justice League International 1-2 Justice Society of America 1-2 Hawkman 1-2

Shazam 1-2 Swamp Thing 1-2 The Question 1-2 New Teen Titans 1-2 Suicide Squad 1-2
 
Die aus Raum und Zeit entführten Städte und ihre Helden ziehen in den Krieg! In diesem fetten Event-Megaband erleben wir die Justice League International, die Helden des Kingdom-Come-Universums, die Suicide Squad, die Justice Society von Erde 2, Hawkman und Hawkwoman, Shazam und den Batman des viktorianischen Zeitalters, Swamp Thing, den Vampir-Batman von der Blutsauger-Erde, die Titans, die Doom Patrol, Question und Two-Face!

Swamp Thing von Wein & Jones, Hawkman von Tim Truman, Question von Greg Rucka

8 abgeschlossene Zweiteiler zum Mega-Event!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Convergence Megaband: Bd. 1 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

In diesem bombastischen Band, der über 380 Seiten umfasst, müssen die unterschiedlichsten Helden oder auch Schurken gegeneinander antreten. Dabei kommen so großartige Crossovers wie Swamp Thing gegen den Vampir-Batman zustande. Die Action kommt hier nicht zu kurz, im Gegenteil, denn von der ersten Seite an spürt der Leser, was alles auf ihn zukommt. Der Band hält was die Beschreibung auf der Rückseite verspricht. Die einzelnen Geschichten sind in sich abgeschlossen und teilweise durch eine Doppelseite mit Erklärungen zu dem einen oder anderen Charakter unterbrochen.

Die Zeichnungen der 8 Geschichten sind von unterschiedlichen Künstlern gezeichnet worden und so sind auch verschiedene Zeichenstile zu sehen. Diese reichen von sehr feinen, flächendeckenden Bildern bis zu eher groben Zeichnungen, die im Stil der früheren Comics gehalten sind. Die farbliche Gestaltug ist an die jeweilige Geschichte angepasst, aber durchweg eher düster. In manchen Stories ist mehr Schwarz als in anderen, doch bleibt die bedrohliche Atmosphäre auch in den restlichen Handlungen rein visuell nicht verborgen. Auf dem Cover wird eine Szene aus einer der Geschichten dargestellt und zeigt den Kampf zwischen dem Swamp Thing und Vampir-Batman.

Alles in Allem ist dieser Band ein echter Hit. Allein der Umfang der atemberaubenden Handlungen beeindruckt. Hier stimmt einfach alles – Plot, Cast und Zeichnungen. Wer hier nicht zugreift hat selber Schuld. Beide Daumen hoch!

JOKER ANTHOLOGIE

 

Erstveröffentlichung 17.11.2015
Format Hardcover
Seiten 372

Autoren Bill Finger

Dennis O'Neil
Alan Grant
Andy Kubert u.a.

ZeichnerBob Kane

Jerry Robinson
Dick Sprang
Neal Adams u.a.
 

75 Jahre Joker! Diese Anthologie ist ganz dem Clownprinzen des Verbrechens gewidmet und bringt auf über 370 Seiten Infos und Facts und 18 der besten Joker-Storys von namhaften Comic-Künstlern, von Jokers Anfängen im Jahre 1940 bis heute!

Edle Hardcover-Ausgabe!

Eine Auswahl namhafter Comic-Künstler!

Ein Muss für jeden Comic-Fan!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Joker: Anthologie aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Der junggebliebene Joker bekommt zum 75. Jährigen ein besonderes Jubiläumsbuch.

 

Auf 370 Seiten bekommen die Fans des Joker unzählige Informationen und Fakten geliefert, zudem sind auch einige der besten Storys mit dabei. Bob Kane und Bill Finger schufen diesen durchgeknallten Bösewicht 1940 und veränderten damit die gesamte Pop-Kultur ( wie z. B. auch die Kinowelt – um nicht die brillanten Darstellungen von Jack Nicholsen & Heath Ledger zu vergessen) und die Comicwelt. Die Zeichnungen gehen von klassisch bis hin zu modern. Die Farben sind reich und kräftig.

 

Joker Anthologie ist ein gelungenes Gesamtwerk und ein MUSS für jede Sammlung!!

NIGHTWING PAPERBACK 4

 

Erstveröffentlichung 17.11.2015
Format Softcover
Seiten 148
AutorenKyle Higgins

ZeichnerBrett Booth

Will Conrad
StorysNightwing 19-24
 
Dick Grayson alias Nightwing hat erfahren, dass der Mörder seiner Eltern gar nicht tot ist. Also reist er nach Chicago, um den Killer zu stellen. Doch in der Stadt herrschen eigene Gesetze und Regeln, und Freunde können rasch zu Feinden werden ... und Feinde zu Verbündeten!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Nightwing Band 4 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

In Band 5 muss Dick seine Vergangenheit überwinden und damit seine Gegenwart bewältigen. Dabei führt seine Reise nach Chicago – die Stadt der verbotenen Helden -  zu einem totgeglaubten Feind. Die Geschichte wird sehr gut und spannend erzählt. Die 140 Seiten vergingen beim Lesen wie im Flug. Die Zeichnungen sind sehr fein und detailreich. Die Farben sind kräftig und klar, wobei die dunklen Töne natürlich überwiegen. Das Cover ist vortrefflich gelungen. Das Preis – Leistungsverhältnis ist sehr gut!

 

Nightwing is back und macht Lust auf mehr…

HARLEY QUINN 5

 

Erstveröffentlichung 10.11.2015
Format Softcover
Seiten 116

Autoren Amanda Conner

Jimmy Palmiotti

Zeichner Chad Hardin

Darwyn Cooke
John Timms
Storys Harley Quinn 14-15
 

Die abgedrehte Hit-Serie um die Ex von Batman-Gegner Joker! Vermieterin, Singlefrau, Rentnerpsychologin und Tierfreundin ... Was passiert, wenn es Harley zu viel wird und die verrückteste Braut des DC-Universums komplett durchdreht? In einer Geschichte zum Event "Futures End" steht überdies Harleys Traumhochzeit mit ihrem Clownprinzen an ...

Mit Artwork von Comic-Meister Darwyn Cooke

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Harley Quinn Band 5 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Harley Quinn ist Bildschön, Supersexy & total Durchgeknallt.

 

Genau das macht sie zur passenden „Frau“ vom Joker! In Band 5 kommt sie von New York auf eine bewohnte Insel bis zurück nach New York ( durch die Hilfe von Aquaman ) und muss dabei einiges durchleben. Der Comic ist farbenfroh und die Zeichnungen sind detailreich.

 

116 Seiten verrückter Comicspaß mit Harley Quinn und ihrem Joker

DC Comics ist einer der größten US-amerikanischen Comicverlage neben Marvel Comics.

Gegründet wurde der Verlag 1934 von Malcolm Wheeler-Nicholson als National Allied Publications. Der heutige Name, „DC Comics“, leitete sich von einer der ersten, sehr erfolgreichen Comicserien des Verlages, „Detective Comics“, ab, die seit 1937 erscheint. Der Verlag ist seit 1969 eine Tochtergesellschaft von Warner Bros. Seinen Hauptsitz hat der Verlag in New York City. Die heutige Präsidentin ist Diane Nelson.

Die wichtigsten Superhelden im DC Universium

Batman (engl. für „Fledermausmann“) ist ein Comic-Held, der von Bob Kane geschaffen und von Bill Finger vor dem Erscheinen weiterentwickelt wurde. Finger veränderte das ursprünglich steife Cape in ein wallendes und konzipierte Batman als zweite Identität des Milliardärs Bruce Wayne. Batman erschien erstmals 1939 in dem Comic-Magazin Detective Comics (Ausgabe 27); nach diesem Magazin nannte sich später dessen Verlag in DC Comics um und ist nun im festen Besitz von Time Warner.

Flash (in Deutschland auch: Roter Blitz) ist eine US-amerikanische Comicserie von DC Comics. Es gab seit der Einführung im Jahre 1940 mehrere Superhelden mit diesem Namen.

Green Arrow (im deutschsprachigen Raum früher auch Grüner Pfeil) gehört zu den Superhelden aus dem DC-Universum. Erdacht wurde er von Autor Mort Weisinger und Zeichner George Papp. Den ersten Auftritt hatte Green Arrow 1941 in den USA zusammen mit seinem Partner Speedy (Roy Harper) in More Fun Comics #73.

In Deutschland wurde die Serie in den 1980er Jahren von Hethke herausgebracht. Gegenwärtig bietet Panini Comics von Green Arrow an.


Superman ist der Name einer Comicfigur, die in den 1930er-Jahren von den beiden US-Amerikanern Jerry Siegel und Joe Shuster geschaffen wurde.

Die Figur wird gemeinhin als der erste Superheld der Comicgeschichte betrachtet und zählt zu dem Kreis der fiktiven Charaktere mit dem weltweit höchsten Wiedererkennungswert


Wonder Woman ist eine der ältesten Superhelden (und die erste Superheldin) des DC-Comics Verlags. Sie wurde von William Moulton Marston und seiner Frau, Elizabeth (Sadie) Holloway Marston, geschaffen und hatte ihren ersten Auftritt 1941 in dem All-Star Comic Nr. 8.
• 1.1Abin Sur
• 1.2 Alexei Luthor
• 1.3 Amazing Man
• 1.4 Ambush Bug
• 1.5 Andrew Bennett, I...Vampire
• 1.6 Andromeda
• 1.7 Animal Man
• 1.8 Aquagirl
• 1.9 Aqualad
• 1.10 Aquaman
• 1.11 Arrowette
• 1.12 Arsenal
• 1.13 Atom
• 1.14 Atom Smasher
• 1.15 Azrael
• 1.16 Batgirl
• 1.18 Batmaus
• 1.19 Batwoman
• 1.20 Batzarro
• 1.21 B'dg
• 1.22 Beast Boy
• 1.23 Big Barda
• 1.24 Big Sir
• 1.25 Black Alice
• 1.26 Black Canary
• 1.27 Black Condor
• 1.28 Black Flash
• 1.29 Black Racer
• 1.30 Blok
• 1.31 Bloodwynd
• 1.32 Blue Beetle
• 1.33 Blue Devil
• 1.34 Booster Gold
• 1.35 Bouncing Boy
• 1.36 Bronze Tiger
• 1.37 B'wana Beast
• 1.41 Impulse
• 1.42 I ...
Vampire
• 1.43 Lobo
• 1.44 Manchester Black
• 1.45 Monitor
• 1.46 Nightwing
• 1.47 Oracle
• 1.48 Power Girl
• 1.49 Question
• 1.50 Red Arrow
• 1.51 Robin
• 1.53 Spectre
• 1.54 Speedy
• 1.55 Starfire
• 1.56 Superboy
• 1.57 Supergirl
• 1.59 Tempest

Die wichtigsten Superschurken im DC Universium

Der Joker (englisch „The Joker“) ist ein fiktiver Charakter, die überwiegend in Comics des Verlages DC, einer Tochtergesellschaft von Time Warner, auftritt. Daneben war die Figur auch schon in Romanen, Zeichentrickserien und -filmen, Realdarsteller-Serien und -filmen, sowie in Computer- und Konsolenspielen zu sehen, die auf den Comics von DC basieren. Der Joker ist überwiegend als Erzfeind der Comicfigur Batman bekannt.

Lex Luthor ist eine von Jerry Siegel und Joe Shuster geschaffene Figur der DC Comics, die einen Widersacher Supermans darstellt.
Lex Luthor trat 1940 das erste Mal im Action Comics #23 auf

2.1 Alias the Spider
2.2 Amazo
2.3 Amygdala
2.4 Anarky
2.5 Anomaly
2.6 Anti-Monitor
2.7 Ares
2.8 Atomic Skull
2.9 Azazel
2.10 Bane
2.11 Baron Bedlam
2.12 Baron Blitzkrieg
2.13 Bizarro
2.14 Black Adam
2.15 Black Manta
2.16 Black Mask
2.17 Blockbuster
2.18 Bloodsport
2.19 Brainiac
2.20 Brimstone
2.21 Brother Blood
2.22 Conduit
2.23 Circe
2.24 Darkseid
2.25 Injustice Gang
2.28 Mr. Mxyzptlk
2.29 Ultraman

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics