Justice League Dark: Bd.1: Hexenstunde

 

  • Taschenbuch: 216 Seiten
  • Verlag: Panini Verlags GmbH; Auflage: 1 (25. Juni 2019)
  • Sprache: Deutsch

 

WONDER WOMANS DUNKLE JUSTICE LEAGUE
Die magischen Energien sind aus den Fugen geraten und bringen nur noch Finsternis und Chaos hervor. Mehr noch: die Magie wird sterben – und die Menschheit mit ihr! Um dies zu verhindern, versammelt Wonder Woman ein neues Team - die Justice League Dark. Im Angesicht der magischen Apokalypse folgen ihr Swamp Thing, Zatanna, Detective Chimp und Man-Bat in den Kampf. Und auch Dr. Fate, John Constantine und Deadman spielen eine Rolle, als der Welt die verhängnisvolle Hexenstunde schlägt, deren Wurzeln bis in Wonder Womans Jugend auf der Paradiesinsel der Amazonen zurückreichen …

Der Auftakt zur neuen Top-Serie mit dem kompletten JUSTICE LEAGUE DARK/WONDER WOMAN-Crossover The Witching Hour auf über 200 Seiten, inszeniert von James Tynion IV (JUSTICE LEAGUE), Alvaro Martínez Bueno (DETECTIVE COMICS), Emanuela Lupacchino (WONDER WOMAN), Jesús Merino (HELLBLAZER) und anderen.

KOMPLETTE CROSSOVER DER US-SERIEN WONDER WOMAN UND JUSTICE LEAGUE DARK!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Justice League Dark: Bd.1: Hexenstunde aus der Kategorie Comics / Manga!!

Die Welt gerät zunehmend aus den Fugen als nach und nach die Magie zu verschwinden scheint. In ihre Stelle tritt Chaos und das Böse. So kommen immer mehr unheimliche Gestalten auf die Welt und bedrohen die Menschheit und das ganze Sein. Doch um die Apokalypse abzuwenden, hat Wonder Woman eine Dark-Version der Justice League erschaffen, die aus Detective Chimps, Man-Bat, Zatanna und Swamp Ding besteht. Unter der Führung von Wonder Woman werden sie Zeuge davon, wie ein unheimliches Hexenwerk von merkwürdigen und gruseligen Gestalten Besitz nimmt. Dadurch entsteht eine streckenweise sehr gruselige Story, die überrascht und viel Spaß macht.

Die Zeichnungen sind sehr zart, was ein toller Gegensatz zu den brutalen und düsteren Inhalten ist. Vielfach wird mehr über Schatten gearbeitet als über Linien. Die teilweise recht bizarren Gestalten sind stark dargestellt und scheinen Alpträumen zu entspringen. Die farbliche Gestaltung rundet die Bilder ab, indem sie mit teilweise recht knalligen Akzenten die sonst so düstere Optik auflockert. Auf der Vorderseite des Bandes sind die Mitglieder der Justice League Dark dargestellt. Auch hier man vor einem schwarzen Hintergrund die mit mit knalligen Farben gezeigten Hauptcharaktere sehen und bekommt einen Vorgeschmack darauf, was einem im Band erwartet.

Wir finden die Geschichte äußerst gelungen. Besonders das hier ein gruseliger Ansatz verwendet wurde, finden wir sehr interessant. Dieser düstere Ansatz einer etwas anderen Justice League ist in unseren Augen sehr gelungen und so vergeben wir hier auch die volle Punktzahl. Schonungslos und sehr unterhaltsam – so macht ein Comic Spaß. Beiden Daumen hoch! Sehr empfehlenswert!

JUSTICE LEAGUE/POWER RANGERS

 

Erstveröffentlichung 14.08.2018
Format Softcover
Seiten 148
Autoren
Tom Taylor
Zeichner
Stephen Byrne
Storys
Justice League/Power Rangers 1-6
 
Zwei der beliebtesten Heldenteams aller Zeiten begegnen einander zum allerersten Mal! Die jungen Power Rangers springen durch die Dimensionen und landen in Gotham City. Dort treffen sie auf Batman, Wonder Woman, Superman, Flash, Green Lantern und Cyborg. Während die überraschten Helden aufeinander losgehen, verbünden sich zwei ihrer grausamsten Feinde: Lord Zedd und Brainiac ...

Action für alle Altersklassen - Batman-News!

Die komplette Crossover-Miniserie in einem Band!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 3,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Justice League/Power Rangers aus der Kategorie Comics / Manga!!

Ernsthaft? Es gibt ja mittlerweile viele Crossover-Comics. Die Looney Toons treffen die DC-Helden und Schurken, Star Trek trifft auf Green Lantern und nun bekommt es die Justice League mit den Power Rangers zu tun. Durch einen Zufall gelangen die Rangers nach Gotham City und stehen dort erstmal mit der Justice League auf Kriegsfuß. Doch schnell rauft man sich zusammen und kämpft gemeinsam für die Menschen im DC-Universum. Was eigentlich gar nicht so schlecht klingt, ist spätestens dann völlig durch, wenn die Power Ranger ihre DinoZord Roboter rufen. Da könnte die Justice League auch gegen Godzilla oder andere Monster treffen. Aber was reden wir, denn Batman hat es ja schon mit dem Alien und dem Predator zu tun bekommen. Irgendwo ist auch mal Schluss und bei uns ist dieser Moment gekommen. Was kommt als nächstes? Wonder Woman und die Schlümpfe – Kampf gegen Gargamel? Neutral betrachtet ist die Geschichte nett erzöhlt, aber als Comic Fan schüttelt man einfach nur den Kopf.

Die Zeichnungen sind sehr detailliert, allerdings wirken gerade die DC-Helden fast schon zu jugendlich auf uns. Superman sieht aus wie 17 und auch die anderen sind irgendwie zu glatt. Die Power Rangers sind solide gezeichnet und bei den Zords konnte sich der Zeichner gut austoben. Die Farben sind ziemlich dunkel, aber dafür sehr bunt. Für unseren Geschmack ist der Band zu düster oder eben zu bunt. Beides harmoniert nicht und man hätte für eins entscheiden sollen. Auf der Vorderseite streben die Mitglieder der Justice League und die Power Rangers dem Betrachter entgegen. Es sieht so aus als würden sie fliegen, aber können die Rangers fliegen? Auf der Rückseite sind noch einmal Superman Wonder Woman, Flash, Batman und Green Lantern gezeigt. Hinter ihnen sind die riesigen Roboter der Power Rangers aufgereiht.

Wir finden einen frischen Wind in der Comic-Welt erfrischend. Und Abwechslung ist auch immer gut. Aber hier ist man über das Ziel hinausgeschossen. Die Power Rangers haben für unseren Geschmack nichts im DC Universum zu suchen. Die Comics und auch die Filme versuchen ihrem zum großen Teil erwachsenem Publikum mit Respekt und Seriosität zu begegnen. Es handelt sich zwar immer noch um Comics, aber trotzdem finden wir ein Crossover mit den Power Rangers einfach nur unangenehm. Man hat einfach immer noch die peinlich schlechten Kostüme und Monster vor dem inneren Auge und so kommt beim Lesen eigentlich kein Wohlgefühl auf. Wir sind von dem Band enttäuscht, raten aber jedem sich selbst eine Meinung zu bilden. Ein Satz mit X...

JUSTICE LEAGUE OF AMERICA 3

 

Erstveröffentlichung 03.07.2018
Format Softcover
Seiten 132
Autoren
Steve Orlando
Zeichner
Ivan Reis
Felipe Watanabe
Storys
Justice League of America 12-17
 
Die Abenteuer der ungewöhnlichen neuen JLA! Atom Ray Palmer ist schon lange verschwunden. Als sein Nachfolger Ryan Choiein Signal seines Mentors aufschnappt, reisen er, Batman, Lobo und die ehemalige Killer Frost ins Mikroversum, wo Wunder und Gefahren auf sie warten und wo sie schließlich um die Existenz des gesamten Universums kämpfen müssen

Die Suche nach Ray Palmer

Komplette Storyline in einem Band

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Justice League of America: Bd. 3: Panik im Mikroversum aus der Kategorie Comics / Manga!!

Im dritten Band zur Rebirth-Version der Justice League of America suchen die Kameraden immer noch nah einem Signal von Atom. Als dieses schließlich gefunden wird, brechen einige von ihnen, darunter Batman, Lobo und Frost in das Mikroversum auf, Dabei bemerken sie schnell, dass dieses zu zerbrechen scheint und so ist Eile angesagt, um Atom zu finden und in die normale Welt zurückzukehren. Die Geschichte wird eigentlich sehr gut erzählt. Allerdings gibt es immer wieder Stellen, an denen sich der Band selbst widerspricht. Das ist schade und schmälert so das Gesamt-Lesevergnügen. Ansonsten hat uns die Handlung recht gut gefallen. Besonders Lobo mit seinen locken Sprüchen ist einfach super.

Der Band enthält hauptsächlich einen einheitlich Zeichenstil, der sehr detaillierte Bilder zeigt. Bei Gesichtern hat man aber immer das Gefühl, dass hier mehr Tiefe angebracht wäre. So wirkt es als hätte man zu viel Weichzeichner benutzt. Die Farben sind kräftig und farbenfroh verwendet worden. So entsteht ein bunter Eindruck, der wenig natürliches hat, aber nicht zu knallig ist. Auf der Vorderseite sieht man Batman, Lobo und Frost vor einem leuchtenden Atom-Zeichen aus dem maskierte Augen hervorschauen. Auf der Rückseite sind der alte und der neue Atom im Kampf miteinander dargestellt.

Insgesamt ist der Band sehr ordentlich gelungen, mehr jedoch auch nicht. Die schöne Geschichte schließt nahtlos an den Vorgänger an und man sollte diese auch kennen, um besser durch die Handlung zu finden. Wegen der kleinen Logiklücken müssen auch noch Punkte abgezogen werden, was uns zu unserer abschließenden Bewertung führt. Für Freunde der Justice League und von DC-Comics dennoch ein schöner Spaß!

JUSTICE LEAGUE VS. SUICIDE SQUAD PAPERBACK - SOFTCOVER

 

Erstveröffentlichung 08.05.2018
Format Softcover
Seiten 308
Autoren
Joshua Williamson
Rob Williams
Tim Seeley
Zeichner
Jason Fabok
Tony S. Daniel
u.a.
Storys
Suicide Squad 8-10
Justice League 12+13
Justice League vs. Suicide Squad 1-6
 
Das Rebirth-Crossover erstmals im Komplett-Sammelband.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Justice League vs. Suicide Squad aus der Kategorie Comics / Manga!!

Die zusammengewürfelte Suidice Squad ist der Justice League ein Dorn im Auge. Doch die Justice League ist durch ein Kopfimplantat dazu gezwungen, die Befehle von Amanda Waller auszuführen und so obliegt es nicht den Mitgliedern der Squad darüber zu entscheiden, ob man weiter macht oder nicht. Schnell kommt es deshalb zum Kampf gegen die Justice League. Doch während sich die beiden Seiten in Gefechte verwickeln, tritt mit der Taskforce X eine dritte Gruppe auf den Plan, die noch ganz andere Ziele hat. So müssen die unterschiedlichen Charaktere der Suicide Squad und der Justice League ihr gemeinsames Können aufbieten, um der Taskforce Paroli zu bieten. Die im Titel genannte Geschichte ist für unseren Geschmack ein wenig zu kurz geraten und man beschäftigt sich hauptsächlich um den Kampf mit der Taskforce X. Aber das ist eigentlich auch ganz schön, nur was anderes als im Titel beschrieben.

Die Zeichenstile sind sehr detailliert und zeigen wunderbare Bilder, die die Action sehr gut tragen können und dynamisch wirken. So wird die Handlung sehr gut dargestellt und man erlebt quasi einen richtigen Film. Die farbliche Gestaltung ist eher natürlich gehalten, auch wenn hier und da starke Farbakzente gesetzt werden. Die Grundstimmung des Bandes ist düster und so gibt es auch viele dunkle Passagen. Auf der Vorderseite sieht man Justice League und Suicide Squad gegeneinander kämpfen. Auf der Rückseite kann man sehen, wie die Taskforce X dazustößt.

Zusammenfassend ist der Band sehr gelungen. Wir hätten uns noch ein wenig mehr Konflikt zwischen der Justice League und der Suicide Squad gewünscht und ziehen deshalb einen Punkt ab. Ansonsten gibt es hier in Punkto Action, Humor und Spannung nichts zu bemängeln. Sehr schön und absolut empfehlenswert!

Justice League: Bd. 10: Der Darkseid-Krieg 1

 

  • Taschenbuch: 164 Seiten

  • Verlag: Panini; Auflage: 1 (10. Januar 2017)

  • Sprache: Deutsch

 

DER DARKSEID-KRIEG BEGINNT!
Darkseid, der mächtige Despot der höllischen Götterwelt Apokolips, kehrt auf die Erde zurück. Doch diesmal muss er sich nicht nur den Helden der Justice League um Superman, Batman und Wonder Woman stellen – seine Tochter Grail und deren Mutter, die Amazone Myrina Black, wollen Darkseid töten und haben dafür den kosmischen Vernichter Anti-Monitor herbeigelockt. Eine gewaltige Schlacht entbrennt, die nicht nur die Welt, sondern das gesamte Univerum erschüttert und für immer verändern könnte…
Ein eindrucksvolles Superhelden-Spektakel, in Szene gesetzt von dem multimedialen Talent Geoff Johns (Mitschöpfer des TV-Hits The Flash)

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Justice League: Bd. 10: Der Darkseid-Krieg 1 aus der Kategorie Comics / Manga!!

Die Geschichte wird hier wunderbar vorbereitet. In einem recht langen Epilog werden Charaktere und Zusammenhänge beschrieben. Dabei wird die Handlung aber nie langatmig und kann den Leser absolut packen. Wenn es dann richtig los geht, kommen die DC-Helden ordentlich in Schwitzen. Und dabei geraten sie in so manche Versuchung, besonders der menschlichste der Helden. So entsteht insgesamt eine großartige Story, die nicht einfach herunter gerattert wird, sondern Ziet und Platz bekommt sich zu entfalten.

Die Zeichnungen ziehen den Leser direkt in den Band. Sie zeigen sehr detailliert die Handlung und das Auge bekommt fast schon zu viel zu sehen. Die Bilder sind dynamisch und unterstützen die Handlung absolut großartig. Die Farben sind zumeist sehr düster. So wird eine bedrohliche Atmosphäre geschaffen, die den band zu einem regelrechten Pageturner macht. Trotz der 160 Seiten ist man so schnell durch den Band durch. Auf de Vorderseite sind die DC-Helden gezeigt. Im Hintergrund sieht man die großen beiden Widersacher Darkside und Anti-Monitor. Schon hier wird eine bedrohliche Atmosphäre gezeigt. Toll! Auf der Rückseite sieht man noch einmal eine Nahaufnahme von Anti-Monitor.

Wer DC-Fan ist und auch die Justice League mag, der sollte sich diesen Band unbedingt zulegen. Der spektakuläre Krieg zwischen Darkside und Anti-Monitor wird hier vorbereitet und wir freuen uns nun auf den zweiten Teil, da wir gar nicht abwarten können, wie es wohl weitergeht. Einfach große Klasse. Ein DC-Abenteuer ganz nach unserem Geschmack.

JUSTICE LEAGUE OF AMERICA: CRISIS 6 (VON 7)

 

Erstveröffentlichung 15.12.2015
Format Softcover
Seiten 212
Autoren Gerry Conway, Roy Thomas
Zeichner George Pérez u.a.
Storys Justice League of America 195-197, 207-209, All-Star Squadron 14+15
 
Der Band mit klassischen Abenteuern der Justice League und der Justice Society von Erde-Zwei wartet mit einigen spektakulären Storys von Comic-Legenden wie Roy Thomas und George Pérez auf!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Justice League of America: Crisis: Bd. 6: 1981 – 1982 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

In diesem großartigen Band der Justice League of America kommen die Helden stark in Bedrängnis und auch auf der Erde zwei sind die Helden nicht sicher. Die wunderbare Geschichte ist stark erzählt und kann mit reichliche Action und vielen verschiedenen Superhelden glänzen. Die fast schon dramatischen Verwicklungen werden super aufgelöst und ganz im Stil der klassischen Comics wird man bestens unterhalten.

Die Zeichnungen sind ebenfalls im Stil der klassischen Superheldengeschichten gehalten und zeigen detailliert die verschiedenen Charaktere. Die farbliche Gestaltung bietet knallige Farben ohne Schattierungen. Die Farben sind klar voneinander getrennt und sehr kräftig. Die Geschichten aus den Jahren 1981 und 1982 sind somit erstklassig in Szene gesetzt und machen viel Spaß.

Insgesamt bieten die 212 Seiten beste DC-Unterhaltung, bei der mit eine Menge Superhelden aufgewartet wird und man vor lauter Action ganz gefesselt ist. So fliegen die Seiten nur so an einem vorbei und man erlebt eine kurzweilige Zeit mit einer Menge Comic-Spaß. Absolut zu empfehlen!

JUSTICE LEAGUE UNITED 2

 

Um die Zukunft zu retten, muss die Legion der Superhelden aus dem 30. Jahrhundert das Alien Ultra vernichten. Das steht jedoch unter dem Schutz von Green Arrow, Supergirl, Animal Man, Martian Manhunter, Stargirl und Adam Strange, der Justice League United. Also entbrennt ein Kampf der Helden von heute und morgen ...

 

Erscheint am:15.09.2015

Seiten:188Format:SoftcoverOriginal-Storys:Justice League United 5-10, Justice League United Annual 1Autor:Jeff LemireZeichner:Neil Edwards, Timothy Green IIPreis:16,99 €

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Justice League United: Bd. 2: Die Infinitus-Saga aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Die Justice League United beschützt die Galaxie und reist aus dem 31. Jahrhundert in die heutige Gegenwart, um ein Mischwesen Ultra zu töten, das wiederum von den jetzigen Superhelden beherbergt wird. Die Story ist eigentlich ganz interessant, doch der nicht so geübte Leser könnte hier auf Grund der sehr vielen Superhelden schnell mal durcheinander kommen. Die Handlung wird gut erzählt und auch die Action kommt hier nicht zu kurz. Die Zeichnungen sind wunderbar detailliert und jedes Detail wird sehr gut wiedergegeben. Die kräftigen und leuchtenden Farben strahlen gradezu und unterstützen die Story. Das Titelbild zeigt einige der Superhelden, die im Band  vorkommen und zeigt schon hier, dass man mit einer Menge Action rechnen kann. Insgesamt ist der Band sehr gelungen, allerding kann einem schnell mal der Überblick verloren gehen, bei der großen Anzahl von Superhelden. Leser, die mit der Justice League United vertraut sind, werden jedoch keine Probleme haben. Empfehlenswert!

JUSTICE LEAGUE PAPERBACK 4 SOFTCOVER

 

Die Justice League begrüßt neue Mitglieder im Wachturm, während sich im Verborgenen gewaltiges Unheil zusammenbraut! Und die neu gegründete Justice League of America gerät in eine verheerende Konfrontation mit der finsteren Secret Society!

Die Vorgeschichte zum Knaller-Event "TRINITY WAR"!

 

Erscheint am: 20.01.2015
Seiten: 244
Format: Softcover
Original-Storys: Justice League 18-20, Justice League of America 1-5
Autor: Geoff Johns
Zeichner: Ivan Reis, Dave Finch, Jesús Saiz, Gene Ha
Preis: 19,99 €


TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Justice League: Bd. 4: Die gefährlichsten Helden der Welt aus der Kategorie Comics / Manga!!

Achtung, anschnallen bitte, jetzt geht es rund. In diesem Comicband der Justice League fliegen die Fetzen und da bleiben auch schon einmal ein paar Hauptcharaktere scheinbar auf der Strecke. Die Superhelden wie Superman, Batman, Green Arrow usw. haben eine weiter Justice League als Konkurrenz bzw. als Gegner bekommen. Und da sind actiongeladene Sequenzen bereits vorprogrammiert. Die düsteren Farben und die ausdrucksstarken Zeichnungen runden das Gesamtbild ab. Insgesamt ein sehr starker Band, der in keiner DC-Sammlung fehlen sollte. Hier ist für jeden etwas dabei!

Justice League - Die Liga der Gerechten 02: In finsterster Nacht: Fischer. Nur für Jungs

 

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 1 (25. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596856582
  • ISBN-13: 978-3596856589
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Originaltitel: In Darkest Night

 

Superman, Batman, Green Lantern, Wonder Woman, Hawkgirl, Flash und der Martian Manhunter – zusammen sind sie die Justice League, die Liga der Gerechten.

Bei einem Einsatz der Justice League verliert der Superheld Green Lantern plötzlich das Bewusstsein. Als er wieder erwacht, befindet er sich auf einem fernen Planeten – und kann sich an nichts mehr erinnern! Wissenschaftler haben Green Lantern heimlich dort hingebeamt. Denn die Bewohner von Auron werden von dem Tyrannen Evil Star unterdrückt, und nur ein wahrer Superheld kann ihnen jetzt noch helfen!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Justice League – Die Liga der Gerechten – In finsterer Nacht aus der Kategorie Bücher / Romane!!

 

Superman, Batman & Co.

 

Die Justice League vereint auf 144 Seiten voller Action & Spannung! Die Handlung wurde gut und anschaulich beschrieben und zieht den Leser mit in die Geschichte und bietet Freiraum für die eigene Fantasie. Auch wenn nicht wirklich nötig, wären ein paar Bilder vorteilhaft.

 

Insgesamt gelungen und angenehm zu lesen!

JUSTICE LEAGUE OF AMERICA: CRISIS 4 (VON 6) SOFTCOVER

Neue Parallel-Welten für die Helden der Justice League und der Justice Society of America! In diesen zeitlosen Klassikern treffen Superman, Dr. Fate, Batman, Hourman & Co. auf den unvergleichlichen Shazam von Erde-S und reisen in die Zukunft zur Legion der Superhelden!

 

Erscheint am: 19.08.2014
Seiten: 172
Format: Softcover
Original-Storys: Justice League of America 123-124, 135-137, 147-148
Autor: Cary Bates, E. Nelson Bridwell, Paul Levitz, Elliot S. Maggin, Martin Pasko
Zeichner: Dick Dillin
Preis: 19,99 €

 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf  Justice Leaque of America Band 4 1975 – 1977 aus der Kategorie Comic / Manga / Bücher!!

 

In diesem Comic Band finden die Superhelden auf andere Superwesen und müssen nicht nur gegen übermächtige Gegner kämpfen, sondern auch gegen Raum & Zeit. Die klassischen Geschichten werden zeitgemäß und gut erzählt. Der passend traditionelle feine Zeichenstil wird durch die satten reichen Farben unterstützt. Mit dabei Batman, Flash & Superman…

 

Besonderes Highlight ist der Rückblick von John Wells, auf die Ereignisse jener Zeit.

Macht Lust auf Band 5 1978 – 1980!!

JUSTICE LEAGUE OF AMERICA: CRISIS 1 (VON 6) SOFTCOVER

Die größten Helden zweier Erden in vier gigantischen Abenteuern! Dies sind die legendären, ersten Aufeinandertreffen der Justice League of America mit der Justice Society of America von Erde-2! Zeitlose Klassiker in grandioser Neuauflage!

Klassische Abenteuer von JLA und JSA mit zum Teil nie zuvor in Deutschland veröffentlichtem Material!

Erscheint am:24.09.2013

Seiten:212

Format:Softcover

Original-Storys:Justice League of America (Vol. 1) 21+22, 29+30, 37+38, 46+47

Autor:Gardner Fox

Zeichner:Mike Sekowsky

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Justice League of America 1963-1966 aus der Kategorie Comics / Manga!!

Die komplexe Welt von Justice League of America, mit den zwei Erden und den verschiedenen Helden, hatte ihren Anfang in den 60er Jahren. Der vorliegende Comic-Band enthält die Comics zur Justice League of America von 1963 – 1966. Der schon rustikal anmutende Zeichnungsstil hat seinen ganz eigenen Charme und zieht jeden Fan in seinen Bann. Zwar mit einfachen Farben ohne viel Schnick-Schnack in Szene gesetzt, vermitteln diese Comics vielleicht gerade deshalb die Geschichte so gut. Sehr empfehlenswert.

JUSTICE LEAGUE INTERNATIONAL 1: DIE WÄCHTER

In einer Zeit weltweiter Krisen und schwindenden Vertrauens in die Führer dieser Welt soll ein Team den Bürgern neue Hoffnung schenken: die Justice League International! Doch ist der "Held für Geld" Booster Gold der richtige Anführer für dieses Team aus internationalen Helden? Guy Gardners Zweifel scheinen sich zu bestätigen, als die JLI schon bei ihrer ersten Mission zu versagen droht!


Erscheint am: 10.07.2012
Seiten: 132
Format: Softcover
Original-Storys: Justice League International 1-6
Autor: Dan Jurgens | Zeichner: Aaron Lopresti
Preis: 14,95 €

Meinung der PISA: 5,0 / 6 PISA PUNKTE!! Kann die JLI der Welt zeigen was in ihr steckt und dadurch wieder Hoffnung schenken? Das kann der Leser auf 132 stark gezeichneten Seiten herausfinden! macht Lust auf mehr...

_____________

JUSTICE LEAGUE 1

In einer Zeit, in der die Welt keine Superhelden kennt, breitet sich eine übernatürliche Gefahr auf der Erde aus. Der Vigilant Batman nimmt die Fährte auf, doch er ist wenig begeistert, als Green Lantern ihm zur Hand gehen will. Die Spur führt das ungleiche Team nach Metropolis und direkt in eine erste Konfrontation mit Superman!

Und: Batmans ehemaliger Schützling Tim Drake schart einige Jugendliche mit unglaublichen Kräften um sich. Macht euch bereit für das neue Team der Teen Titans!

Erscheint am: 26.06.2012
Seiten: 52
Format: Heft
Original-Storys: Justice League 1, Teen Titans 1
Autor: Geoff Johns, Scott Lobdell
Preis: 4,95 €

Meinung der PISA: 5,5 / 6 PISA PUNKTE!!! Der Start einer neuen Ära und auf 52 aktiongeladenen Seiten sind viele bekannte Superhelden mit dabei... Klasse!!

______________

JUSTICE LEAGUE 16: ECLIPSO ERWACHT DIE DUNKLE SEITE DER HELDEN!

Eclipso, der Herr über die Finsternis, versammelt eine Armee von Wesen mit Schattenkräften um sich. Sein Plan: die Eroberung der Erde, die Zerstörung das Mondes und das Ende aller Tage! Und es sieht aus, als könne nicht einmal die Justice League die große Finsternis aufhalten!

FINALAUSGABE!

Erscheint am: 06.03.2012

Seiten: 156
Format: Softcover
Original-Storys:
Justice League of America 54-60
Autor:
J. Robinson, B. Booth, D. Sampere, M. Sepulveda
Preis: 16,95 €

Meinung der PISA: 5,5 / 6 PISA PUNKTE!!! 156 Seiten pure Aktion!! Eclipso und seine Armee setzten der Justice Leaque stark zu und man stellt sich die Frage - Ist die der Anfang oder gar das Ende? Geballte Heldenpower lassen dem Leser kaum wünsche offen... Stark!!

__________________

JUSTICE LEAGUE DARK 1

In einer Zeit, in der die Welt keine Superhelden kennt, breitet sich eine übernatürliche Gefahr auf der Erde aus. Der Vigilant Batman nimmt die Fährte auf, doch er ist wenig begeistert, als Green Lantern ihm zur Hand gehen will. Die Spur führt das ungleiche Team nach Metropolis und direkt in eine erste Konfrontation mit Superman!

Und: Batmans ehemaliger Schützling Tim Drake schart einige Jugendliche mit unglaublichen Kräften um sich. Macht euch bereit für das neue Team der Teen Titans!

Erscheint am: 12.06.2012 Seiten: 132 Format: Softcover Original-Storys: Justice League Dark 1-7 Autor: Peter Milligan Preis: 16,95 €

Meinung der PISA: 5,0 / 6 PISA PUNKTE!! Neue Charaktere haben Ihren Weg in das DC-Universum gefunden. Die Geschichte hat Fantasy- und Horror-Elemente und ist somit ungewohnten anders. Aber gerade das macht den Reiz dieses Comics aus und man ist neugierig wie sich die Figuren im nächsten Band weiterentwickeln. Die ansprechenden Illustrationen tun ihr übriges, um den Comic abzurunden.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics