Hawkeye - Siehe unten!!

ROCKET: DER COUP - SOFTCOVER

 

Erstveröffentlichung 05.06.2018
Format Softcover
Seiten 132
Autoren
Al Ewing
Zeichner
Adam Gorham
 
Rocket Raccoon lässt sich zu einem riskanten Job überreden. Zusammen mit einigen zeitreisenden Kopfgeldjägern soll der pelzige Ganove den Tresor aller Tresore knacken, wobei nicht mehr als das Schicksal einer Alien-Welt auf dem Spiel steht! Doch natürlich laufen die Dinge keineswegs nach Plan, und am Ende braucht Rocket sogar die Hilfe von Deadpool

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Rocket: Der Coup aus der Kategorie Comics / Manga!!

Der Waschbär, der keiner ist – Rocket vom Team der Guardians of the Galaxy. In dem vorliegenden Band bekommt der pelzige Freund mit der großen Klappe und dem Hang zu illegalen Taten mal wieder einen Soloauftritt. Eine alte Flamme meldet sich zurück und überredet ihn zu einem Coup. Dass das nicht glatt geht ist bei Rocket ja geradezu vorprogrammiert. Die Geschichte ist eigentlich ganz lustig und losgelöst von den Guardians auch ganz annehmbar. Aber irgendwie fehlt hier was, denn ohne seinen besten Kumpel Groot ist Rocket nur halb so lustig. Es fehlt ein passender Gegenpart und wenn es nur Drax wäre. Zudem sind hier fasst alle Charaktere als Tiere umgesetzt worden. Das ist einfach zu nervig. Nur weil Rocket ein tierisches Konstrukt aus dem labor ist, muss er sich nicht nur in Anwesenheit von Tieren befinden. Das Deadpool noch mitmischt ist zwar schön, kann aber den Gesamteindruck auch nicht retten.

Die Zeichnungen sind gut gelungen und zeigen viele Details. Leider hat Rocket immer rote Augen ohne Pupille oder ähnliches, was ihn wirken lässt, als wäre er tollwütig oder so. Desweiteren sind die Kacheln auf den Seiten manchmal an die Seite gerückt. So ist an der Seite Platz für Texte aus dem Off, die Rocket quasi im inneren Monolog führt. Das lockert die Geschichte etwas auf und ist ne tolle Idee. Farblich ist der Band bunt aber nicht zu knallig gestaltet. Auf der Vorderseite geht Rocket mit seiner Gang mit Aktenkoffer und Knarre in der Hand auf den Betrachter zu. Auf der Rückseite sieht man Rpcket im einem Glas Whiskey und einem Foto seiner Ex an der Bar sitzen.

Zusammenfassend ist der Band leider nur durchschnittlich gelungen. Für unseren Geschmack funktioniert hier Rocket nicht alleine und so bleibt die Geschichte blass. Aber jeder sollte sich selbst eine Meinung bilden. Immerhin gibt es einen Auftritt von Deadpool, der nie verkehrt ist. Schade, hier verpufft leider die Handlung.

GUARDIANS OF THE GALAXY 7: CHAOS IM KOSMOS

 

Erstveröffentlichung 06.03.2018
Format Softcover
Seiten 148
Autoren
Gerry Duggan
Zeichner
Aaron Kruder
Greg Smallwood
Danilo Beyruth
Storys
All-New Guardians of the Galaxy 6-10
Annual 1
 
Die Guardians um Star-Lord und Rocket Raccoon haben viele Probleme: Etwa die brutalen Raptors-Krieger, denen sie ein Raumschiff gestohlen haben! Dazu: Wie wurde Drax der Zerstörer zum militanten Pazifisten? Wieso wächst Baby Groot nicht mehr? Kann Mantis den galaktischen Halunken helfen? Und was passiert, wenn Peter Quill auf seinen Ziehvater Yondu trifft?
 
”Eine der besten Guardians-Sagas und ein Must-Read.“ – Monkeys Fighting Robots
 
Mit einem Event-Kapitel zu Secret Empire!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy: Bd. 7 (2. Serie): Chaos im Kosmos aus der Kategorie Comics / Manga!!

In dem vorliegenden Band zu den Guardians of the Galaxy erfährt man mehr über die Geschehnisse, die im vorherigen Band einige offene Fragen hinterlassen haben. Man erfährt wie die Haupthandlung weitergeht, in der die Erde durch einen Schutzschirm abgeriegelt ist und die Guardians helfen wollen. Man bekommt außerdem mitgeteilt, warum Drax Pazifist geworden ist und Groot nicht mehr wächst. Was zuerst wie einzelne Geschichten aussieht, entwickelt sich am Schluss zu einer Gesamtgeschichte, in der auch ein Wiedersehen mit Yondu und Loki gibt. Die Story ist gut erzählt und fügt sich gut in die Welt der Guardians ein. Man wird sehr gut unterhalten und bekommt neben viel Humor auch ein wenig Spannung geboten.

Die Zeichnungen sind in dem Band sehr unterschiedlich. Mal sind die Bilder sehr detailliert, mal sehen sie aus wie durchgepauste Fotos. Besonders letzteres ist für unseren Geschmack wirklich sehr gelungen und haucht den Zeichnungen ein wenig Realität ein auch wenn hier viele Außerirdische gezeigt werden. Die Farben sind unterschiedlich eingesetzt und je nach Handlung düster, kräftig oder eher verwaschen. So wird jede Story optisch abgegrenzt und am Ende wieder zusammengeführt. Auf der Vorderseite des Bandes sieht man ein leicht verkohltes Foto von Rocket und Groot durch den Weltraum schweben. Auf der Rückseite sind Krallen dargestellt, in denen sich Drax, Starlord, Gamorra und Rocket spiegeln.

Alles in Allem ist der Band absolut lesenswert. Durch seine Erzählstruktur und die schönen Bilder passt er sehr gut in das Guardians Universum. Lustig und dramatisch – halt so wie Guardians of the Galaxy sein sollten. Beide Daumen hoch!

Star-Lord: Zu den Sternen

 

  • Taschenbuch: 176 Seiten

  • Verlag: Panini; Auflage: 1 (27. Februar 2017)

  • Sprache: Deutsch

 

STAR-LORDS ERSTES JAHR ZWISCHEN DEN STERNEN
Peter Quill war nicht immer Star-Lord, der furchtlose Weltraumabenteurer und charismatische Anführer der Guardians of the Galaxy. Nachdem seine Mutter von Außerirdischen ermordet wurde, hatte der junge Peter nur ein Ziel: das All! Und obwohl man als NASA-Frischling für gewöhnlich nicht zu den Sternen fliegt, bricht Peter tatsächlich in die unendlichen Weiten auf. Allerdings dauert es nicht lange, bis er Yondu und seinen Weltraumpiraten in die Hände fällt und inmitten der Gesetzlosen seine ersten Abenteuer erlebt! Jahre später gehen Star-Lord und seine Ex-Verlobte Kitty Pryde dann nicht nur Gamora und Rocket Raccoon auf die Nerven, sondern auch durch die Hölle…

Für alle Fans der Film-Blockbuster mit Star-Lord und seinem Team! Dieser Band enthält als deutsche Erstveröffentlichung die komplette Star-Lord-Serie von Autor Sam Humphries (GUARDIANS OF THE GALAXY), der Peter Quills Herkunftsgeschichte neu erzählt, und Zeichner Javier Garrón (GUARDIANS OF THE GALAXY & DIE NEUEN X-MEN: DER SCHWARZE

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Star-Lord: Zu den Sternen aus der Kategorie Comics / Manga!!

Dieser Comic erzählt die Geschichte von Peter Quill alias Star Lord. Doch die Handlung um den smarten Jungen, der seine Mutter mit 10 Jahren verlor, wird hier etwas anders erzählt. Denn nachdem seine Mutter von Außerirdischen getötet wurde, sinnt Peter nur auf Rache und will unbedingt Astronaut werden, um im All nach den Mördern seiner Mutter zu suchen. Mit 18 hat er auch eine Anstellung in einer Raumstation auf der Erde erlangt, doch fliegen will ihn keiner lassen. So stielt er kurzerhand ein Schiff und beginnt so sein Abenteuer im All, bei dem er kurz darauf Yondu begegnet, der ihn zum Piraten ausbildet. Später im Band kommen noch tolle Abenteuer mit Gamora, Groot und Rocket Raccoon dazu. Auch Tony Stark und ein weiblicher Star Lord spielen dabei eine Rolle.

Die Zeichnungen sind toll und zeigen detailliert die Geschichte um den Star Lord. Wir können hier nur bemängelt, dass Yondu und seine Gefährte für unseren Geschmack etwas zu harmlos aussehen. So wirken sie eher wie nette Freunde als wie grießliche Piraten. Besonders wenn der Star Lord seinen berühmten Helm aufhat sieht das einfach nur cool aus. Farblich ist der Band sehr bunt gehalten und kann trotz der vielen Schwärze, man befindet sich ja im All, mit vielen farbenfrohen Akzenten punkten. Die Texte sind frech und lustig, ganz Peter Quill halt.

Insgesamt sind wir von dem Band sehr angetan. Zwar bietet er eine andere Geschichte, wie zuletzt die beiden erfolgreichen Kino-Filme, aber man hat hier einfach eine tolle Zeit. Die Handlung passt sehr gut zu dem Star Lord und man kann den Comic nur jedem Fan ans Herz legen! Sehr stark!

Guardians of the Galaxy & die neuen X-Men: Der schwarze Vortex: Bd. 2

 

  • Taschenbuch: 184 Seiten

  • Verlag: Panini; Auflage: 1 (10. Januar 2017)

  • Sprache: Deutsch

 

Ewig war der mächtige Schwarze Vortex verschollen. Jetzt ist er wieder aufgetaucht und alle sind hinter ihm her. Während seine erste Besitzerin Gara geschworen hat, das uralte Artefakt zu vernichten, will es die Oberste Intelligenz der Kree für den Rest des Kosmos verwahren. Für Mr. Knife und Thane ist der mystische Spiegel ein Mittel, das ihnen die Herrschaft über das All zu Füßen legt. Deshalb hat Star-Lord die Guardians mit Captain Marvel, Nova und den X-Men vereint, um den Vortex vor dem Zugriff seines Vaters und Thanos Sohn zu schützen. Doch sie ahnen nicht, mit welcher Brutalität und Vehemenz das Duo seinen Plan verfolgt. Als auch noch eine dritte, dunkle Macht das Schlachtfeld betritt, sind die Helden gezwungen, einen letzten Trumpf zu spielen. Wird ihr Opfer die diabolischen Verbündeten stoppen?
Das Finale der Vortex-Saga! Packend erzählt von einem Who’s who der aktuellen, amerikanischen Comic-Szene.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy & die neuen X-Men: Der schwarze Vortex: Bd. 2 aus der Kategorie Comics / Manga!!

Endlich geht die Geschichte um den schwarzen Vortex weiter und wir erfahren, wie die Guardians und die X-Men gegen die oberste Intelligenz von Kree bestehen müssen. Der Vortex zieht viele in seinen Bann und auch der junge Nova wird den Verlockungen ausgesetzt. Da sich hier sehr viele Parteien für den Vortex interessieren, kämpft hier bald jeder gegen jeden. Doch es gibt auch starke Persönlichkeiten, die der Macht widerstehen. Nach der Zerstörung von Kree sind alle gewarnt und müssen um die Existenz des Universums kämpfen. Eine rasante Geschichte, die allerdings zwingend die Kenntnisse des ersten Bandes erfordert. Die Zusammenarbeit der verschiedenen Superhelden ist toll beschrieben und die Zweifel sind gut erkennbar. Ein starkes Abenteuer im All.

Die Zeichnungen sind sehr detailliert und zeigen die sehr unterschiedlichen Charakter in voller Pracht.  Ob Mensch oder Alien, hier konnten sich die Zeichner wunderbar austoben. Die Farben sind zu einem sehr großen Teil düster gehalten, was sehr gut zum Weltraumthema passt. Nur ab und zu gibt es helle Phasen. Aber auch das passt sehr gut zu der über allen schwebenden Bedrohung des Vortex. Auf der Vorderseite des Bandes ist Star Lord Peter Quill gezeigt, der mit seinem Vortex-Spiegelbild fast so etwas wie eine Spielkarte darstellt – sozusagen der „Stern-Bube“! Auf der Rückseite sieht man eine fast schon fotorealistische Kollage der verschiedenen Figuren im Band. Dies sieht toll aus, kommt aber im Band nicht vor.

Insgesamt bietet der Band einen fulminanten Abschluss der Vortex Geschichte. Die Action-Story ist stark erzählt und kommt stellenweise auch ohne Text aus. Wer den ersten Band kennt, sollte hier unbedingt zugreifen. Allen anderen können wir die gesamte Vortex-Geschichte sehr empfehlen. Ganz stark!

Guardians of the Galaxy & die neuen X-Men: Der schwarze Vortex

 

  • Taschenbuch: 144 Seiten

  • Verlag: Panini; Auflage: 1 (17. Oktober 2016)

  • Sprache: Deutsch

 

Der Schwarze Vortex, ein Artefakt von unermesslicher Macht, befindet sich in den Händen von Star-Lords Vater, dem Schurken Mr. Knife. Abermillionen Leben stehen auf dem Spiel. Die letzte Rettung: Peter Quill muss seine angestaubten Qualitäten als Langfinger beweisen. Leider wird sein Daddy von einer wilden Horde beschützt. Aber wozu sind Freunde da?

Autoren: Brian M. Bendis
Zeichner: Andrea Sorrentino

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy & die neuen X-Men: Der schwarze Vortex aus der Kategorie Comics / Manga!!

Mit dem vorliegenden Band wir ein 2-teiler gestartet, der sich um den schwarzen Vortex dreht, eine gefährliche Waffe, die Millionen von Leben auslöschen kann. Dabei spielt der Vater vom Peter Quill, dem Star Lord, eine große Rolle. Dieser will nämlich den Vortex einsetzen, um seine Macht zu stärken. Das ganze Guardians-Team und die neuen X-Men stürzen sich in den Kampf, doch der schwarze Vortex kann einige von ihnen mit seiner Macht lochen und dreht ein paar beliebte Charaktere um. Die Handlung ist gut durchfacht. Allerdings ist die sprunghafte Erzählstruktur, die den Leser bis zu 12 Milliarden Jahre hin und her hüpfen lässt, ist etwas anstrengend und verlangt schon eines an Konzentration. Ansonsten kann es schnell wirr werden.

Die Zeichenstile sind harmonisch und zeigen das Weltraum-Abenteuer in spektakulären Bildern. Ist der in der ersten Hälfte und am Schluss benutzte Stil wunderbar detailliert, klar und deutlich, so kann der andere Stil in der zweiten Hälfte eher mit fast schon verträumten Bildern punkten. Teilweise wirken die Bilger schon wie „gekratzt“. Die Farben sind knallig, bunt und haben doch stets etwas Düsteres. So werden die Bilder sehr gut unterstützt. Auf der Vorderseite sind sehr viele Charaktere, einschließlich dem Star Lord und Thanos, gezeigt, die um den schwarzen Vortex drapiert sind. Das Cover wirkt einladen und deutet die düstere Story bereits an.

Alles in Allem ist der Comic gut gelungen. Die Erzählweise der doch recht komplexen Geschichte ist jedoch etwas unruhig und erfordert viel Aufmerksamkeit. Wir hoffen, dass der zweite und finale Band zum schwarzen Vortex etwas strukturierter wird. Dennoch können wir den Band absolut empfehlen. Besonders Fans der neuen X-Men und der Guardians oft he Galaxy werden voll auf ihre Kosten kommen. Sehr gut!

Guardians of the Galaxy & die neuen X-Men: Jean Grey unter Anklage

 

  • Broschiert: 148 Seiten

  • Verlag: Panini; Auflage: 1 (23. Mai 2016)

  • Sprache: Deutsch

 

Ein außerirdisches Volk will Jean Grey für die Taten von Dark Phoenix zur Rechenschaft ziehen. Nun sind die Guardians of the Galaxy gefordert, den X-Men zur Seite zu stehen.
Autor: Brian M. Bendis, Brian Wood, Jason Aaron
Zeichner: Stuart Immonen, Chris Bachalo, Esad Ribic, Kris Anka

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy & die neuen X-Men: Jean Grey unter Anklage  aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Hier kann man dem Autorenteam (und natürlich den Zeichnern) nur gratulieren. Ein tolles Crossover zwischen den Guardians und den neuen X-Men. Dabei stehen die Teams Jean Grey bei Seite und helfen ihr gegen außerirdische Widersacher. Über 140 Seiten spannende Action und harte Schlachten. Die Handlung wird dem Leser sehr gut nähergebracht und wird dabei von den starken Zeichnungen unterstützt. Diese sind sehr fein und voller Details. Die Farben sind kräftig und klar. Als besonderes Highlight sind diverse farbige Variant Cover dabei. Das Preis-Leistungsverhältnis ist angemessen und gut.

 

Unter Anklage ist ein TOP Comic und gehört in jede Sammlung!!

 

Jean Grey, früher Marvel Girl, ist ein Gründungsmitglied der X-Men. Sie ist die einzige Mutantin der Stufe 5 auf der Welt, mit telepathischen und telekinetischen Fähigkeiten.

Rocket Raccoon & Groot

 

  • Broschiert: 128 Seiten

  • Verlag: Panini; Auflage: 1 (23. Mai 2016)

  • Sprache: Deutsch

 

Eigentlich wollen Rocket und Groot eine Spritztour machen. Eine Panne zwingt sie zu einigen Umwegen, auf denen die beiden Guardians of the Galaxy verrückte Abenteuer erleben. Als Rocket auch noch von Kopfgeldjägern geschnappt wird, muss Groot über sich hinauswachsen und seinen Kumpel retten. Außerdem wird enthüllt, wie die beiden sich erstmals trafen.
Autor: Jeff Loveness
Zeichner: Brian Kesinger

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Rocket Racoon & Groot aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Groot ist wohl eines der mächtigsten Wesen im Marvel Universum.

 

Jetzt kann er zeigen was er drauf hat, damit er seinen Kumpel Rocket retten kann. Zudem wird im Band gut beschrieben (und in Bildern aufgezeigt), wie die beiden zusammengekommen sind. Loveness und Kesinger bieten auf  über 130 Seiten witzige und humorvolle Dialoge in feinster Art und Weise. Die Zeichnungen sind ordentlich und beachtenswert. Die Farben matt und kräftig. Das Preis-Leistungsverhältnis ist angemessen und gut.

 

Gut gemachter Buddy Comic mit spritzigen Pointen.

 

Groots Spezies wird wissenschaftlich auch Flora Colossus genannt.

GUARDIANS OF THE GALAXY: KRIEGER DES ALLS 4 (VON 4) SOFTCOVER

 

Erstveröffentlichung 15.12.2015
Format Softcover
Seiten 148
Autoren Dan Abnett, Andy Lanning
Zeichner Brad Walker, Wes Craig
Storys Guardians of the Galaxy (2008) 20-25
 
Die Guardians of the Galaxy haben viel geopfert, um das Universum zu einem sichereren Ort zu machen. Doch die nächsten Gefahren lauern schon auf das geschwächte Team.

Der finale Sammelband mit den gefeierten Marvel-Weltraum-Storys, welche die Grundlage des Multimedia-Erfolgs der Guardians darstellen!

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy: Krieger des Alls: Bd. 4 aus der Kategorie Comics / Manga!!

Auch der vierte Band des Guardians kann mit seinem typischen Humor und dem gekonnten Mix aus Helden- und Weltraumabenteuer absolut überzeugen. Ganz im Stil der Guardians muss das Team wieder einmal das Universum retten und wird dabei mit einem bereits besiegt geglaubten Gegner rechnen. Die Action kommt dabei auch nicht zu kurz und man wird geradezu in ein Weltraumspektakel erster Güte hineingerissen.

Die Zeichnungen sind wie die Zeichner abwechslungsreich und sind mal sehr detailliert und fein und dann wieder etwas grober und klarer. Die Farben sind dabei dunkel gehalten und Blau ist schon allein wegen des Weltalls und der dadurch resultierenden Kühle vorherrschend. Das Cover zeigt einige Guardians in Action, wie z.B. Rocket, Groot und Star Lord.

Insgesamt ist auch dieser Guardians oft he Galaxy Band ein absolutes Abenteuer und ein Muss für jeden Fan der schrägen Einsatztruppe. Dabei muss man nicht unbedingt die vorherigen Bände kennen. Auf über 140 Seiten erlebt man eine fantastische Reise, die sich selbst erklärt und bei der man sich einfach nur zurücklehnen muss. Von uns gibt es auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung!

GUARDIANS OF THE GALAXY: KRIEGER DES ALLS 3 (VON 4) SOFTCOVER

 

Ein galaktischer Krieg zwischen den mächtigen Alien-Imperien der Inhumans und der Shiar droht das Universum endgültig ins Verderben zu stürzen. Star-Lord, Rocket Raccoon, Groot, Drax, Gamora und der Rest der Guardians of the Galaxy versuchen, das Schlimmste zu verhindern. Doch womöglich ist die Zukunft ja ohnehin verloren ...

Die Guardians of the Galaxy im Krieg der Sterne!

Die Serie, die den Film-Kracher von 2014 inspirierte!

Mit deutschen Erstveröffentlichungen!

 

Erscheint am:22.09.2015

 

Seiten:172Format:SoftcoverOriginal-Storys:Guardians of the Galaxy (2008) 13-19Autor:Dan Abnett, Andy Lanning Zeichner:Brad Walker, Wes CraigPreis:18,99 €

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy: Krieger des Alls: Bd. 3 aus der Kategorie Comics / Manga!!

Die Guardians of the Galaxy bestreiten ihr nächstes Abenteuer und finden sich zwischen zwei Fronten wieder. Nun ist all ihr kämpferisches und auch friedenstiftendes Können gefragt. Die verschiedenen Zeichnungsstile passen zu der jeweiligen Story und zeigen in wunderbaren detaillierten Bildern ein Actionspektakel, das seinesgleichen sucht. Zwar ist die Story manchmal etwas dünn, aber mit viel Witz und einer Menge Geballer wird der Leser bestens unterhalten. Die Farben sind passend zum Thema Weltall düster gehalten und wirken zum Teil sehr bedrohlich. Dabei wird die Spannung sehr gut vermittelt und man fiebert mit den sympathischen Helden mit. Auf über 170 Seiten gehen Rocket, Groot, Starlord und die anderen ihrer Aufgabe nach und wissen den Leser zu fesseln. Nur das Cover wirkt in unseren Augen nicht ganz so gelungen, wirkt doch der Hundekopf etwas verzerrt und unproportioniert. Insgesamt ein beeindruckendes Abenteuer, das Fans der Guardians sehr gefallen wird. Gelungen und empfehlenswert!

GUARDIANS OF THE GALAXY 6

 

Mit Venom stieß kürzlich der bekannteste Symbionten-Träger des Marvel-Kosmos zu den Guardians of the Galaxy. Jetzt landen die Space-Avengers um Star-Lord und Rocket Raccoon auf dem Planeten der Symbionten – kann man Flash und seinem Alien-Anhängsel trauen?

Plus: Ein brandneues Kopfgeldjäger-Abenteuer mit Groot und Rocket – in dem sie zu Feinden werden?!

Großartige Alien-Symbionten-Action!

Mit Venom und Captain Marvel!

Eine extra lange Zusatzgeschichte mit Rocket & Groot!

 

Erscheint am:11.08.2015

 

Seiten:100Format:SoftcoverOriginal-Storys:Guardians of the Galaxy 21-23, GotG: Galaxy's Most Wanted 1Autor:Brian Michael Bendis, Will Corona PilgrimZeichner:Valerio Schiti, David Lopez, Andrea DeVitoPreis:12,99 €

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy: Bd. 6: In der Höhle des Löwen aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Die Guardians of the Galaxy bekommen es in diesem Band mit dem Symbiothen Venom zu tun, der nach und nach für alle fast alle Mitglieder des Guardian-Teams zu einem Problem wird. Die Geschichte von Venom wird hier näher betrachtet und man erfährt mehr von seinem Heimatplaneten und seinem Wesen. Die sehr unterschiedlichen Held der Guardians sind allesamt sehr unterhaltsam und die Zeichnungen sind wunderbar detailliert. Ganz im bunten Marvel Stil kommt natürlich auch der Wortwitz bei den Helden zu kurz. Mit dem sechsten Comic wird dem Leser eine sehr kurzweilige Geschichte geboten, die einfach nur Spaß macht und bestens unterhält. So muss ein guter Comic sein – spannend, lustig, einfach stark! Sehr empfehlenswert!

GUARDIANS OF THE GALAXY: KRIEGER DES ALLS 2 (VON 4) SOFTCOVER

 

Star-Lords Verrat hat die Guardians of the Galaxy zerrissen. Während er quasi in der Hölle landet, formt sich um Rocket Raccoon und Groot ein neues Team, das die Galaxie vor allen Übeln beschützen will. Aber werden sie auch Star-Lord retten?

Die gefeierte Inspiration des Film-Hits erstmals als Sammelband!

 

Erscheint am:16.06.2015

 

Seiten:148Format:SoftcoverOriginal-Storys:Guardians of the Galaxy (2008) 7-12 Autor:Dan Abnett, Andy LanningZeichner:Paul Pelletier, Brad Walker, Wes CraigPreis:16,99 €

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy: Krieger des Alls: Bd. 2 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Ein feuriges GotG-Abenteuer, dass uns in diesem Comic-Band erwartet und sofort mit Action los legt. Auf den über 140 Seiten gibt es nur wenig Platz, um durch zu atmen, denn eigentlich passiert immer was. Langatmige Dialoge gibt es hier nicht, dafür aber den typischen Witz der Guardians und besonders vom Star-Lord. Die Zeichnungen sind sehr detailliert und durch die Farben werden die richtigen Bereiche weich gezeichnet oder betont. Alles in allem ein fulminantes Weltraumabenteuer, das vor spektakulären Charakteren und wahnwitzigen Ideen nur so strotzt. Dieser Band war auch eine Vorlage zu dem Film und so ist es kein Wunder, das er den gleichen Charme versprüht. Für Fans der Guardians ein Muss und für alle Marvel-Fans sowieso. Empfehlenswert!

GUARDIANS OF THE GALAXY 5

 

Es ist höchste Zeit, dass Star-Lord enthüllt, wie er, Thanos und Drax vor einiger Zeit aus dem finsteren Cancerverse entkamen – und was damals mit Nova Richard Rider geschah!

Dazu: Eine Geschichte mit Artwork von Superstar Frank Cho, in der die Guardians auf einen SHIELD-Helicarrier im All treffen ...

 

Erscheint am:09.06.2015

 

Seiten:100Format:SoftcoverOriginal-Storys:Guardians of the Galaxy (2013) 18-20, Annual 1Autor:Brian M. BendisZeichner:Frank Cho, Ed McGuinness, Valerio SchitiPreis:12,99 €

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy: Bd. 5: Tödliche Geheimnisse aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Der fünfte Band aus der „Guardians of the Galaxy“-Reihe ist wie immer ein knallbuntes Action-Spektakel im Weltraum, das aber auch durch Heldenmut, Freundschaft und besonders den beeindruckenden Dialogen zu punkten weiß. Hier ist auf jeder Seite etwas los und es gibt auch ein Wiedersehen mit andern Marvel Stars wie z.B. Thor. Ein lustiges Detail ist, dass der Anführer der Skrull, mit denen es Nick Fury zu tun bekommt, aussieht wie Mr. Spock, nur in Grün! Alles in Allem ein starkes Weltraumabenteuer, das wieder einmal beweist, dass in der Zukunft mit den  Guardians of the Galaxy definitiv zu rechnen ist und wir uns noch auf eine Menge Action freuen dürfen. Sehr zu empfehlen!

STAR-LORD 1

 

Peter Quill ist der legendäre Star-Lord, Anführer der Guardians of the Galaxy! Der ausgekochte Weltraum-Outlaw legt sich auch auf Solo-Mission mit den Badoon-Aliens an, hilft Waisenkindern, flirtet mit X-Woman Kitty Pryde, bekommt ein heißes neues Raumschiff, hat Ärger mit der Verwandtschaft – und fordert den wahnsinnigen Titanen Thanos zum Duell ...

Die neue Solo-Serie des Anführers der Guardians of the Galaxy!

So witzig und actiongeladen wie der Film-Blockbuster!

Star-Lord: Legenärer Antiheld und Gauner!

Mit Kitty Pryde aus "DIE NEUEN X-MEN"!

100% Neuleser-tauglich!

 

Erscheint am:12.05.2015

 

Seiten:100Format:SoftcoverOriginal-Storys:Legendary Star-Lord 1-4Autor:Sam HumphriesZeichner:Paco Medina, Freddie Williams IIPreis:9,99 €

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Star-Lord: Bd. 1: Space Outlaw aus der Kategorie Comics / Manga!!

Der erste Band des Star-Lords besticht mit vielen Weltraum-Abenteuern, die turbulent und äußerst lustig sind. Ganz in der Manier des erfolgreichen Kino-Films hat der Star Lord immer einen lockeren Spruch auf den Lippen. Das hindert ihn jedoch nicht daran von einer brenzligen Situation in die nächste zu geraten. Es gibt auch kurze Wiedersehen mit Rocket Rakoon und vor allem das Auftauchen des neuen großen Gegners im Marvel Universum: Thanos. Die Zeichnungen sind sehr detailliert und so passiert auch sehr viel im Hintergrund, dass man sich unbedingt auch ansehen sollte. Die Farben sind eher gedeckt und düster gehalten, was aber super zu der Weltraum-Atmosphäre passt.  Alles in Allem ist dies ein sehr gut gelungener Auftakt für eine neue Serie, die besonders Fans der Guardians of the Galaxy gefallen wird. Empfehlenswert!

ROCKET RACCOON 1

 

Die neue Soloserie für Rocket Raccoon, den waffenschwingenden Waschbären aus dem Filmhit "Guardians of the Galaxy"! Als der pelzige Herzensbrecher und Draufgänger fälschlicherweise des Mordes bezichtigt wird, setzen Rocket und sein Kumpel Groot alle Hebel in Bewegung, um die Sache aufzuklären. Der Beginn einer actiongeladenen, verrückten Space-Mission ...

Geschrieben und gezeichnet von Skottie Young (DER ZAUBERER VON OZ)!

Rocket Raccoon und Groot in einer neuen Serie!

Perfekt für Neueinsteiger und Filmfans!

Komplett eigenständige Abenteuer!

Guardians of the Galaxy – einer der erfolgreichsten Filme 2014

 

Erscheint am:31.03.2015

Seiten:100Format:SoftcoverOriginal-Storys:Rocket Raccoon (2014) 1-5, Free Comic Book Day: Rocket Raccoon 1Autor:Skottie YoungZeichner:Skottie YoungPreis:9,99 €

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Rocket Raccoon Band 1 aus der Kategorie Comics / Manga!!

Eine Soloserie für den schießwütigen Waschbären aus Guardians of the Galaxy. Der Pelzige Draufgänger bekommt es mit einer Horde gebrochener Frauenherzen zu tun, welche ihm ans Leder bzw. an den Pelz wollen. Zudem hatte er die die Hoffnung nicht der Einzige seiner Art zu sein, aber war die Hoffnung echt oder vergebens. Die Geschichte wird humorvoll und gut erzählt. Die Zeichnungen sind klassisch gehalten und die Farben meist kräftig matt.

Der Auftakt ist gelungen und macht Lust auf Band 2!

GUARDIANS OF THE GALAXY: KRIEGER DES ALLS 1 (VON 4) SOFTCOVER

 

Die Geburtsstunde der Guardians of the Galaxy! Um das Universum gegen alle Gefahren zu beschützen, rekrutiert Star-Lord mit Gamora, Drax, Rocket Raccoon, Adam Warlock und Quasar eine ungewöhnliche Heldentruppe.


Die viel gelobten Comics zwischen Superhelden-Action und Science-Fiction, die Marvels Filmblockbuster inspirierten.

Erstmals als Sammelband!

 

Erscheint am: 10.03.2015
Seiten: 156
Format: Softcover
Original-Storys: Guardians of the Galaxy (2008) 1-6
Autor: Dan Abnett, Andy Lanning
Zeichner: Paul Pelletier
Preis: 16,99 €

 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy: Krieger des Alls Bd. 1 aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Nach dem sehr erfolgreichen Blockbuster „Guardians of the Galaxy“ startet nun auch eine neue Comic-Reihe, die die ersten Abenteuer des scheinbar zusammen gewürfelten Teams um den Star Lord erzählt. Die Charaktere werden nacheinander vorgestellt und handlungstechnisch miteinander verwoben. Der beliebt Groot tritt hier als kleiner Zögling in Erscheinung und ist typisch wortkarg. Die Zeichnungen sind sehr detailliert und es passiert sehr viel in den einzelnen Bildern. Die Farben sind sehr knallig und passen in die verrückten und skurrilen Weltraumabenteuer der Guardians. Man benötigt etwas Zeit, um sich in die komplexe Story um die beliebten Helden hinzulesen, aber es lohnt sich allemal. Insgesamt ein starker Einstieg in die Welt der Marvel Helden, das Lust auf mehr macht und besonders Fans des Films und von Weltraumabenteuern sehr gefallen wird.

 

Ein Auftakt nach Maß. Sehr schön!

GUARDIANS OF THE GALAXY 4

 

Es sieht nicht gut aus für Marvels neueste Leinwand-Helden: Ihre Feinde trennen sie und nehmen Star-Lord, Rocket Raccoon und Co. einzeln in die Mangel! Gut, dass die Guardians of the Galaxy Unterstützung von dem ehemaligen Secret Avenger Agent Venom und der Rächerin Captain Marvel erhalten ...

 

Erscheint am: 10.02.2015
Seiten: 116
Format: Softcover
Original-Storys: Guardians of the Galaxy 14-17 & Annual 1, FCBD 2014: GotG 1
Autor: Brian M. Bendis, Andy Lanning
Zeichner: Nick Bradshaw, Frank Cho
Preis: 12,99 €

 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Guardians of the Galaxy 4 – Verraten und Verkauft aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Im vierten Band um die Guardians of the Galaxy werden verschiedene Geschichten erzählt, die die einzelnen Figuren betreffen und irgendwie miteinander verwoben sind. Besonders Star-Lord und Groot stehen hier im Mittelpunkt. Die Charaktere sind wunderbar gezeichnet und die jeweiligen Eigenschaften werden wunderbar herausgearbeitet. Mit den intensiven Farben wird das Bild schließlich abgerundet. Außerdem mischen auch noch Venom und Captain Marvel mit, was ein fulminantes Abenteuer verspricht. Alles in allem sehr schön und absolut für Neueinsteiger zu empfehlen, da die Charaktere am Anfang noch einmal detailliert erklärt werden. Sehr schön!

GUARDIANS OF THE GALAXY COLLECTION 1

Superhelden-Action trifft Science Fiction! Der perfekte Einstiegspunkt in die Abenteuer der Kino-Helden und Space-Avengers aus dem Marvel-Universum! Gemeinsam kämpfen Star-Lord, Rocket Raccoon, Gamora, Drax, Groot und Iron Man für das Gute. In diesem Sammelband müssen sie die Erde vor einer Intrige und einer Invasion bewahren und treffen auf eine himmlische Kriegerin ...

Dieser Sammelband enthält die Hauptstory aus Band 1 und 2 der Guardians of the Galaxy!

Die Comic-Abenteuer von Marvels neuen Leinwandhelden!

Ab 28. August im Kino!

Erscheint am: 12.08.2014
Seiten: 188
Format: Softcover
Original-Storys: Guardians of the Galaxy 0.1-7
Autor: Brian M. Bendis
Zeichner: Steve McNiven, Sara Pichelli
Preis: 16,99 €

 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf  Guardians of the Galaxy – Die Wächter der Galaxie aus der Kategorie Comic / Manga / Bücher!!

 

In den unendlichen Weiten des Alls finden die Guardians auf den Avenger Iron Man und wollen zusammen die Erde vor der tödlichen Bedrohung retten. Die Geschichten werden mit viel Action und Humor dargestellt. Dabei treffen unsere Helden auf übermächtige und geheimnisvolle Gegner, wobei nicht immer klar ist:

 

Wer ist Freund oder Feind?

 

Die feinen Zeichnungen sind sehr detailgetreu und besonders die Gesichtszüge gut getroffen. Die Farben sind satt und kräftig und werden mit dunkleren Tönen unterstützt. Die Guardians sind sicherlich nicht so bekannt wie die Avengers, aber bieten alles für erlesenen Comic – Spaß.

HAWKEYE MEGABAND 2

 

Der zweite Megaband der gefeierten, innovativ geschriebenen und gezeichneten Serie! Während Kate Bishop in Los Angeles ein hollywoodreifes Action-Abenteuer als Detektivin und Heldin zu überleben versucht, müssen Clint Barton und sein Bruder Barney in New York, ungeachtet aller Rück- und Tiefschläge, ihren Gegnern die Stirn bieten ...

Superhelden-Highlight und Noir-Perle in einem

Ausgezeichnet mit dem Eisner Award

Der fette Abschlussband der Saga von Fraction, Aja und Co.

 

Erscheint am:20.10.2015

 

Seiten:276Format:SoftcoverOriginal-Storys:Hawkeye 14-22, Hawkeye Annual 1Autor:Matt FractionZeichner:David Aja, Francesco Francavilla, Javier Pulido, Annie WuPreis:28,00 €

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Hawkeye: Megaband 2: Mein Leben als Held aus der Kategorie Comics / Manga!!

Der zweite und auch abschließende Mega-Band von Matt Fraction und David Aja bietet auf 228 Seiten eine mal anders erzählte Superheldenstory eines Helden, der eigentlich keiner ist. Den Clint Barton ist eigentlich ein normaler Mensch, der zwar ein besonders guter Bogenschütze mit Adleraugen ist, aber eben doch nur ein Mensch. Die Geschichten rund um den starken Bogenschützen werden ruhig erzählt. Es gibt hier auch eine Menge Action, aber dennoch stehen hier die Charaktere, deren Entwicklung und Probleme mehr im Fokus. Die zurücknehmenden Zeichnungen passen perfekt zu der Story und begleiten diese sehr unterstützend. In diesem Mega-Band bekommt der Avenger Platz für sein eigenes Entfalten und man bekommt eine andere Sicht auf den ganz speziellen Superhelden, der eigentlich lieber relaxt auf dem Dach ein Bier trinkt. Alles in Allem ein starker Abschluss einer tollen Reihe, die Fans des Hawkeye sehr gefallen wird und der auch neue Fans schaffen wird. Sehr zu empfehlen und einfach stark!

HAWKEYE MEGABAND 1

 

Die gefeierten Solo-Abenteuer des Avengers mit Pfeil und Bogen! Abseits der Rächer zeigt Clint Barton in diesen grafisch und inhaltlich innovativen Geschichten, wie man auch ohne Superkräfte ein echter Held sein kann. Mit dabei: jede Menge schöne Frauen, Gangster mit überaus zweifelhaftem Modegeschmack und ein unscheinbarer Hund, der Pizza liebt!

Der mit dem Eisner Award ausgezeichnete Marvel-Comic!

 

 

Erscheint am: 29.07.2014
Seiten: 244
Format: Softcover
Original-Storys: Hawkeye 1-11
Autor: Matt Fraction
Zeichner: David Aja, Javier Pulido, Steve Lieber
Preis: 24,00 €

 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Hawkeye Megaband – Mein Leben als Waffe aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Cooler Comic mit abwechslungsreichen Stories, feinem Humor und starker Aktion. Die Zeichnungen sind etwas gewöhnungsbedürftig und wirken sehr einfach, aber das täuscht, denn es ist viel vielschichtiger als man zuerst vermutet. Details sind versteckt und der Leser findet auf den zweiten Blick witzige Momente und passende Anspielungen. Dieser Punkt unterstützt angenehm die Handlungen der Geschichten.

 

DAUMEN HOCH für Team Clint Barton!!

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics