New Mutants: Die toten Seelen

 

  • Taschenbuch: 140 Seiten
  • Verlag: Panini Verlags GmbH; Auflage: 1 (11. Juni 2019)
  • Sprache: Deutsch

 

NEUES TEAM MIT ALTEN DÄMONEN
Im Auftrag von Karmas Hatchi Corporation führt die Mutantin Magik ein neues New Mutants-Team an, zu dem noch Wolfsbane, Rictor, Boom-Boom und Strong Guy gehören. Gemeinsam untersuchen sie übersinnliche Vorfälle rund um den Globus. Auf ihren gefährlichen Missionen werden sie mit dem allgegenwärtigen Hass auf Mutanten, Zombies, Frostriesen, einem Flugzeugabsturz, dem magischen Wahnsinn im Sanctum Sanctorum von Dr. Strange und ihren eigenen Dämonen konfrontiert …
Mutanten-Horror für Fans und Neueinsteiger, inszeniert von Matthew Rosenberg (ASTONISHING X-MEN) und Adam Gorham (ROCKET: DER COUP).

ENTHÄLT: NEW MUTANTS: DEAD SOULS 1-6

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf New Mutants: Die toten Seelen aus der Kategorie Comics / Manga!!

In einem weiteren Abenteuer der New Mutants, werden noch einmal neue Mutanten vorgestellt. Die Nachfolger der Original X-Men bekommen es mit weltweit vorkommenden, merkwürdigen Ereignissen zu tun, die es zu untersuchen gilt. Leider treffen sie dabei nicht nur auf Gegner wie Zombies oder riesige Frostriesen, sondern auch auf die Abneigung und den Hass der normalen Menschen. Die jungen Mutanten besuchen sogar Dr. Strange in seinem Sanctorum in New York, denn auch hier passieren eigenartige Dinge. Die Handlung wird toll erzählt. Durch kleine lustige Dialoge und Handlungen, wie z.B. das spontane Altern eines kleinen Kätzchens, wird die recht düstere Story gekonnt aufgelockert. So macht der Comic sehr viel Spaß und man kann ihn sehr genießen.

Die Zeichnungen zeigen einen modernen Stil und sehr viele Details. Das Auge wird sehr verwöhnt und die harmonischen Zeichnungen können auch die merkwürdigsten Figuren sehr gut darstellen. Die Farbgestaltung ist knallbunt und zeigt kräftige Farben und auch schon einmal viele dunkle Flächen. Wenn die Handlung im Schnee spielt, hat man den Eindruck, als liegen weiße Staubflocken auf den Bildern. Das Cover zeigt die fünf in dem Band hauptsächlich vorkommenden Mutanten die mit gezücktem Schwert und angriffslustig in Position stehen. Das Titelbild macht viel Lust auf den Band.

Die Handlung ist stark und die Darstellung ebenso. So ergibt sich ein stimmiger Band, dem nur noch das gewisse Etwas fehlt, um die volle Punktzahl zu erreichen. Wir sind sehr angetan und können diesen Band jedem Marvel- und X-Men-Fan sehr empfehlen. Sehr stark, beide Daumen hoch!

New Mutants: Höllenbiest

 

  • Taschenbuch: 116 Seiten
  • Verlag: Panini Verlags GmbH; Auflage: 1 (11. Juni 2019)
  • Sprache: Deutsch

 

EIN ALBTRAUM WIRD WAHR
Die Mutantin Danielle Moonstar alias Psyche besitzt die Fähigkeit, in ihren Feinden tief verborgene Ängste zu wecken und als Illusion vor geistigem Auge erscheinen zu lassen. Doch jetzt ist sie selbst gezwungen, ihrem schlimmsten Albtraum ins Angesicht zu blicken. Eine mystische Bärenkreatur hat ihr vor Jahren die Eltern genommen. Nun ist das monströse Biest zurückgekehrt, um sich auch Dani zu holen. Während die New Mutants einen schier aussichtslosen Kampf führen, ringt die junge Cheyenne-Kriegerin im Krankenhaus verzweifelt um ihr Leben. Und sie hat keine Chance, den Freunden in ihrer schweren Stunde zur Seite zu stehen… oder doch?

Erstmals als Sammelband in deutscher Sprache. Der legendäre Klassiker von Chris Claremont und Bill Sienkiewicz, der das Gesicht der Comics für immer veränderte und dem Hollywoodstreifen New Mutants als Vorlage dient.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf New Mutants: Höllenbiest aus der Kategorie Comics / Manga!!

Mit den New Mutants kommt nun ein Band zu uns, der aus dem Hause Marvel eine schon etwas ältere Geschichte der X-Men Nachfolger erzählt. Diese Handlung wurde in den 80er Jahren veröffentlicht und erzählt von einer neuen Generation von Mutanten, die den bekannten X-Men folgten. Eine der neuen Mutanten hat bei dieser Geschichte nicht nur mit aktuellen Gegnern zu kämpfen. Die junge Mutantin mit indianischen Wurzel wurde Waise als ein Bärendämon ihre Eltern tötete und nun nach vielen Jahren ist der Dämon wieder eine reale Bedrohung, der sie und die anderen Mutanten sich stellen müssen. Die Handlung ist teilweise recht mystisch, was an der Folklore der Indianer liegt, die hier schön mit eingebunden wird. So entsteht eine schöne Handlung, die spannend und unterhaltsam ist.

Die Zeichnungen sind in unseren Augen das große Manko. Die Bilder sind sehr ausdrucksstark, haben aber eine große „Strich-Last“, was heißt, dass die Zeichnungen viele schwarze Striche zeigen, die von Objekten oder Personen wegführen. Somit sieht es im Band immer hektisch aus, was uns so gar nicht gefallen hat. Hier wird eine tolle Geschichte sehr unruhig erzählt, was dem Auge nicht gut tut und man nicht in Ruhe die Handlung genießen kann. Die Farbgebung stammt eindeutig aus des 80er Jahren. Die Bilder zeigen kaum farbliche Abstufungen und die verschiedenen Töne sind sehr plakativ eingesetzt worden – halt so wie man es in den klassischen Comics schon getan hat. Auf der Vorderseite des Bandes sieht man den riesigen Bärendämon, die einige Mutanten in einem Schneegestöber angreift. Das Cover sieht sehr künstlerisch aus, was sich leider im Band nicht so widerspiegelt.

Insgesamt gesehen ist der Band sehr gelungen. Hier wäre auch die volle Punktzahl drin gewesen, die wir aber wegen der für uns nicht so gelungenen visuellen Umsetzung , nicht vergeben können. Für Marvel- und besonders X-Men-Fans  ist der Band dennoch sehr empfehlenswert, da die Handlung der Mutanten auch über die bekannten Figuren fortgesetzt wird. Ein schöner Band, der absolut lesenswert ist.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics