We are the Champions

 

QUEEN – eine der größten Rockbands aller Zeiten! Frontmann Freddie Mercury wurde nach seinem Tod 1991 zur Legende und die Songs der vier Engländer werden wohl für immer gesungen werden: Die ganz großen Hits wie We will rock you, Bohemian Rhap­sody, Radio Gaga, Great Pretender oder The Show must go on sind unvergessen!

Fast zwölf Jahre nach der Premiere im Münchner Circus Krone kehrt nun die Erfolgsshow WE ARE THE CHAMPIONS zurück nach Deutschland und Österreich und bringt dabei die Erfolgsstory rund um das Phänomen Freddie Mercury und QUEEN live auf die Bühne.  

 

Mit mehr als 1 Million Zuschauern feierte WE ARE THE CHAMPIONS in hunderten von Aufführungen weltweit sensationelle Erfolge. Erstklassige Musiker und Sänger präsentieren ein zweieinhalbstündiges Feuerwerk der größten Hits von QUEEN. Durch eine raffinierte Lichtregie, aufwendige Kostüme und Showeffekte, aber vor allem den bombastischen, unverwechselbaren QUEEN-Sound wird die Show zu einem unvergesslichen Erlebnis – nicht nur für eingefleischte QUEEN-Fans.

 

Er war einer der schillerndsten Musikstars der 80er Jahre: Freddie Mercury, die provozierende, richtungsweisende und sich stets neu erfindende Ikone des Rockquartetts QUEEN. Der kanadische Sänger Johnny Zatylny kommt mit seiner Stim­me, seinem Äußeren, sei­ner Mimik und seinen Outfits dem Original täuschend nahe. „Als wäre Freddie Mercury wieder auferstanden“, schrieb die Münch­ner AZ über den charis­matischen Frontmann. Auch die Rheinische Post stellte fest: „Mercury-Fans stockte der Atem“, weil Johnny Zatylny seinem Vorbild so sehr ähnelt und auch diese beeindruckende Energie auf die Bühne bringt.

 

Discoklassiker ­– Songs, die Musikgeschichte geschrieben haben – und natürlich die ganz großen Rock-Balladen – das ist WE ARE THE CHAMPIONS.

Kaum einen Zuschauer hält es auf den Sitzen der Konzert- und Theaterhäuser. So ist es kaum verwunderlich, dass die Zuschauer lautstark mit Ovationen nach Zugaben fordern. Dieser Abend sollte niemals enden – hier verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion. Das Konzert ist eine atemberaubende Hommage an Queen, die die Magie dieser unvergesslichen Band einen Abend auf die Bühne zurückbringt und an eine Wiedergeburt von Freddie Mercury glauben lässt.

 

Es wird die größte QUEEN-Party werden, die jede Stadt je gesehen hat, wenn es 2015heißt: “The Show must go on!”v

 

Local Promoter: River Concerts GmbH

Tour Promoter: COFO Concertbüro Forster GmbH & Co. KG

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 4,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf We are the Champions – Show aus der Kategorie Events!!

 

Die Show „We are the Champions“ behandelt die unvergleichliche Laufbahn von Freddie Mercury und der Band Queen. Angefangen mit dem schrecklichen Tod des einzigartigen Sängers, wird die Zeitspule zurückgedreht und die bekannten Lieder aus den Anfängen gespielt. Mit Hits wie „Break Through“ oder „Killer Queen“ wird der Reigen der internationalen Supererfolge eröffnet. Über „Don’t Stop me now“, „Bicycle Race“ und natürlich „Bohemian Rapsody“ fegt ein Feuerwerk von bombastischer Musik direkt in die Ohren der Zuschauer. Allerdings ist es etwas vermessen zu behaupten, dass die Show alle Hits enthält, wenn Songs wie „It’s a Kind of Magic“, „Who wants to live forever“ oder „Great Pretender“ nicht gespielt wurden. Auf der Bühne sind vier Musiker, ein Sänger, drei Background-Sängerinnen und teilweise eine Tänzerin. Die Musiker sind top und haben sichtlich Spaß an den Liedern und an ihren jeweiligen Solis, die sie voll auskosten und dem Publikum zeigen, was sie drauf haben. Besonders der Bassist fällt mit seinem Enthusiasmus ist Auge und zieht den Zuschauer mit seiner Energie mit. Die Background-Sängerinnen machen ihren Job solide auch wenn die Bewegungen manchmal etwas lustlos aussehen. Betrachtet man die Musiker allein, würden wir glatte 6 Punkte vergeben, aber der Sänger schmälert den Gesamteindruck erheblich. Uns ist klar, dass Freddie Mercury nicht ersetzt werden kann, aber als Zuschauer einer Tribute-Show kann man schon erwarten, dass der Sänger die Kraft und den Druck in der Stimme hat, um Textzeilen entsprechend zu Ende zu singen. Das war hier nicht der Fall. Auch die etwas dickbäuchige Erscheinung des Sängers machte in den verschiedenen Kostümen einen manchmal lächerlichen Eindruck. Insgesamt eine solide Show, die von der Musik voll überzeugt, beim Gesang jedoch enttäuscht.

Queen - Live at the Rainbow

Darsteller: QueenFormat: PAL
Sprache: Englisch
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Studio: Universal/Music/DVD
Erscheinungstermin: 5. September 2014
Produktionsjahr: 1974
 
Als Queen am 31.März 1974 ihr Konzert im legendären Rainbow Club in London vor ca. 3000 Leuten gaben, war die Band noch recht unbekannt. Das änderte sich allerdings kurz nach dem Auftritt, und so gaben sie im November des selben Jahres noch weitere Show.Mit ihrer verblüffenden Bühnenpräsenz, ihrem unglaublich originellen Repertoire von melodisch und harmonisch ausgefeilter Musik und in jeder Hinsicht perfektionistischen Performance, imponierten Queen dem Publikum mit dieser unvergesslichen Show. Dieses Schlüsselereignis feiert in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum und erscheint erstmals neu remixt und auf höchste moderne Klangstandards gemastert als:
- 1 CD mit der November-Show
- 2-CD Deluxe im Digi-Pack, mit den Shows vom März und November 1974
- Die November-Show auf DVD und SD Blu-Ray plus 4 Bonus-Tracks aus der März-Show
- Limitierte 2-Vinyl-Ausgabe, mit einer Audio-Reproduktion der ursprünglichen Show vom März 1974 auf LP 1 und Highlights der November-Show auf LP 2
- Limitierte 4 Vinyle mit den Shows vom März und November, jeweils auf 2 LPs
- Limitierte Super Deluxe mit 2 CDs mit den Shows vom März und November, 1 DVD und SD Blu-ray, 60-seitiges gebundenes Buch mit vielen ungesehen Fotos und damaligen Reviews aus der Times und Disc and Music Echo und diversen Repliken

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Queen Live at the Rainbow ´74 aus der Kategorie Musik / Musicals ( DVD / CD / Live )!!

 

Die Anfänge der vielleicht größten Rockband aller Zeiten mit einem großartigen Freddie Mercury. 24 ( + 4 Bonus ) toll arrangierte Songs mit einer erstklassigen Audio- und einer guten Videoqualität. Die Songs stammen aus den ersten drei Alben und zeigen den innovativen und ausgefeilten Rock von Queen. Bekannt sind die meisten Songs wohl eher den erfahrenen Queen Fans, dennoch kommen auch Neueinsteiger und Liebhaber voll auf ihre kosten. Mit dabei „Killer Queen“ & „Seven Seas of Rhye“ – die Beiden ersten internationalen Tophits.

 

Das Konzert im Rainbow Club ist ein Stück Musikgeschichte und gehört in jede Rock bzw. Queen Sammlung!

Veröffentlicht 01.07.2010
Künstler Various
Titel Just Like-A Tribute To Queen
Komponist  
EAN 4049774114625
Artikel N11462
Lieferant Delta Music & Entertainment GmbH & Co. KG
Label Laserlight
Anzahl Ton/Video Träger 1
Art Ton/Video Träger CD

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 5,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Just Like-a Tribute to Queen aus der Kategorie Musik / Musicals!!

 

Die britische Gruppe Queen ist wohl eine der größten Gruppen des 20. Jahrhunderts. Ihre Lieder sind auch Jahre nach dem tragischen Tod von Sänger Freddie Mercury immer noch sehr beliebt und so zeitlosen Klassikern geworden. In der vorliegenden „Just Like-a Tribute to Queen” wurden 11 Songs aus dem reichhaltigen Repertoire ausgewählt und von anderen Sängern eingesungen. Die Musik ist gewohnt griffig und reißt den geneigten Hörer gleich mit. An die verschiedenen Stimmen, die mal sehr gut, mal weniger gut die Lieder interpretieren, muss man sich aber erst gewöhnen. Besonders solche Kult-Songs wie „Bohemian Rapsody“ und „We are the Champions“ werden nicht besonders gut wiedergegeben. So macht die CD grundsätzlich einen tollen Eindruck, aber Fans, die andere Stimmfarben als die von Mercury eher schwer akzeptieren, werden hier wohl nicht zufrieden sein. Insgesamt eine solide Tribute-CD, bei der die Sänger, hauptsächlich US-Rock-Sänger, der breiten Masse wohl nicht so bekannt sind und deshalb etwas blass bleiben. Trotzdem gelungen und hörenswert.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics