Jack the Ripper - Splitter Double

 

Jack the Ripper: der Urvater des Grauens. Ein Leckerbissen für alle Horrorfans!

Als alle glaubten, der Horror habe London verlassen, taucht das Böse wieder auf. Frühjahr 1889. Mehrere Monate sind vergangen, seit den Ereignissen, die Whitechapel in Blut getaucht haben und das Leben geht wieder seinen normalen Gang für die  armseligen, die hier zu Hause sind. Inspektor Frederick Abberline macht Jagd auf die Zuhälter, die ihre »Mädchen«  Doppelschichten laufen lassen, um den von Jack verursachten Verdienstausfall wieder reinzuholen. Aber getrieben von seiner Besessenheit von Recht und Gesetz greift er zu Methoden, die für Scotland Yard zu unkonventionell sind, und sein treuer  Gefährte, George Godley, warnt ihn. Es sei vielleicht an der Zeit zu verschwinden. Eine Serie von Morden, die in ihrer  Vorgehensweise denen von Jack sehr ähnlich sind, wurde in Paris begangen. Während Abberline den Kanal überquert, um den Mörder aufzuscheuchen, wird Godley mit einer neuen Affäre betraut: Ein Arzt, der aufgeschlitzt in einem von innen verschlossenen Raum aufgefunden wird. Einziger Hinweis: Ein arkadisch-kyprisches Manuskript, das erschreckende Enthüllungen enthält. Zwei  Untersuchungen, zwei Mörder. Alles ist miteinander verknüpft, das Hypnos-Protokoll ist der Schlüssel und Abberline muss der unerträglichen Wahrheit ins Auge schauen: Er ist Jack der Ripper.

 

Autor Francois Debois
Zeichner Jean-Charles Poupard
Einband Hardcover
Seiten 112 Seiten inkl. Bonusmaterial
Band 1 von 1
Lieferzeit 3-5 Werktage
ISBN 978-3-86869-694-3
erscheint am: 01.12.2013

 

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 6,0 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf Jack the Ripper aus der Kategorie Comics / Manga!!

 

Der wohl bekannteste Serienkiller aller Zeiten ist immer noch nicht identifiziert worden. Kein Wunder, gab es doch 1888 noch keine Spuren wie z.B. Fingerabdrücke. Gerade deswegen ranken sich nach wie vor jede Menge Rätsel um den mysteriösen Mann, der fünf Prostituierte geradezu abgeschlachtet hat. In der vorliegenden Graphic Novel wird der Leser ins London am Ende des 19. Jahrhunderts versetzt und begibt sich auf die Suche dach dem Mörder. Aber nicht nur das, denn parallel geschehen ähnliche Morde in Paris und ein Arzt wird in einem von innen verschlossenen Raum ermordet aufgefunden. Hat alles miteinander zu tun? Diesem Mysterium gehen die Beamten der Londoner Polizei auf den Grund und durch die eindruckvollen Zeichnungen ist man quasi live dabei. Die erdigen Farben und die düstere Optik passen perfekt zur Story. Alles in Allem absolut stimmig und allen Fans von spannenden Thrillern wärmstens zu empfehlen.

Splitter Verlag:

 

Als wir Anfang des Jahres 2006 den neuen Splitter Verlag gründeten, lautete unser Motto noch: Splitter is back! Seither hat sich einiges getan. Aus zwei monatlichen Titeln im Oktober desselben Jahres, den Serienstarts von »Die Schiffbrüchigen von Ythaq« und »Das verlorene Paradies«, sind mittlerweile derer 12 geworden. Zuwachs erhielt Splitter außerdem im Herbst 2010 in Gestalt des neu gegründeten Funny- und Cartoon-Imprints toonfish.

Unsere Philosophie lautet unverändert: außergewöhnliche, vornehmlich frankobelgische Comicerzählungen in bestmöglicher Ausstattung zum erschwinglichen Preis zu bieten und sie mit innovativen Ideen und interessanten Formaten an die Leserinnen und Leser zu bringen.

So haben sich viele Hardcover-Formate in unserem Programm fest etabliert: Seien es unsere vierfarbigen Alben im standardisierten Überformat, die mit viel Bonusmaterial und Sonderdrucken angereicherten Collector’s Editions, bibliophile Gesamtausgaben im XXL-Umfang, die Miniserien zusammenfassenden Splitter Doubles zum schmalen Preis, die kleinen Splitter Books im handlichen Buchformat oder unsere opulenten Artbooks. Sammlerherzen erfreuen sich überdies an den edlen Schubern zu ausgewählten Serien. Flankiert werden diese Printformate von unserer stetig wachsenden eComic-Sektion.

Der Fokus von Splitter liegt auf Genre-Unterhaltung jeglicher Couleur, in puncto Vielfalt verstehen wir uns als breit aufgestellter Themenverlag: neben der ambitionierten Literaturadaption findet sich das kernige Fantasy-Epos, neben der kritischen Antikriegs-Reflexion die knallbunte Space Opera, neben der Coming of Age-Graphic Novel der blutige Horrorschocker. Bei uns begegnen sich Moebius und Peyo, Erich Maria Remarque und Stephen King auf Augenhöhe. Große Priorität besitzen zudem unsere deutschen Eigenproduktionen: die Klassiker- und Bestseller-Adaptionen »Das Wolkenvolk«, »Frostfeuer«, »Die Zwerge« und »Im Westen nichts Neues« oder die eigens entwickelten Reihen »Malcolm Max«, »Annas Paradies« und »Ria«.

Breit aufgestellt sind auch unsere Infokanäle: Neben der regelmäßigen Pflege unserer Homepage veröffentlicht Splitter monatlich einen Newsletter, halbjährlich einen dicken Katalog für unsere Kundinnen und Kunden (gedruckt und als PDF), ist auf Facebook, Twitter, YouTube, Instagram und im Comicforum vertreten, befindet sich nicht zuletzt auf sämtlichen großen Comic- und Buchmessen vor Ort – und freut sich jederzeit über einen netten Plausch, Wünsche und Anregungen.

Wir wünschen viel Spaß und Vergnügen mit unserem Programm!

Delia Wüllner-Schulz, Dirk Schulz, Herbert Ahnen, Horst Gotta, Sven Jachmann und Tanja Krämling

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Loading

10 Fragen Interview

mit Autor Kai Hirdt

Musicals, Theater, Gewinnspiele, Hoerbuecher, Hoerspiele, Music, Verlage, Folgenreich, Queen, Beatles, Nickelback, Rihanna, Percy Jackson, Cross Cult, Ehapa, Carlsen, Panini, Tokyopop, Drei???, Dorian Hunter, Asterix, DC, Superman, Batman, Marvel, Watchmen, John Sinclair, Mark Brandis, Spiderman, Naruto, Star Wars, Star Trek, Walt Disney, Sherlock Holmes, Stephen King, Randomhouse, Bastei Luebbe, Hoerverlag, Europa, Edel, Folgenreich, Riverdance, Warner Music, Sony Music, Robbie Williams, Comic, Manga, One Piece, Naruto, RIVA

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. @ Musik, Hörbücher & Comics